Beiträge von Bikerboy

    Tja, es gibt hier sicher auch das Problem der Beweispflicht.


    Da schon durch die Entgegennahme des Handys ohne einer sofortigen Funktionsprüfung dieser Nachweis unmöglich wird, sehe ich hier wenig Aussicht, das der Staat den Schaden übernimmt.

    Hätte man auf dieser Prüfung bei Herausgabe bestanden und wurden zum Zweck der Ermittlungen Daten vom Handy verwendet, hätte man dann sicher einen Ansatzpunkt gehabt, denn dann wäre das Handy ja zum Zeitpunkt der Ermittlungen funktionstüchtig gewesen.


    VG Bikerboy

    Bei unserem Sohn hatte über 5 Monate auf die Anklageschrift gewartet, die Haftprüfung blieb ohne Erfolg, das hatte auch seine Gründe.

    Es kommt ja auch auf viele Umstände an, die dabei bewertet werden.


    Heute sieht er es eher als richtig an, denn seine komplette U-Haft wird auf die Gasamtstrafe angerechnet.


    VG Bikerboy

    Hallo, eigentlich immer durch einen Anruf von unserem Sohn selber. Nur die erste U-Haft in Berlin, da hatten wir eine Rufnummer von der Polizei erhalten und selber angerufen. Er ist ja z.Z. in SWH, da darf man ganz leicht anrufen, wenn Geld auf telio ist.

    Aus anderen Bundesländern hab ich schon gehört, das selbst telefonieren nur wenig oder garnicht geht.

    Bedenke auch, das man dir nicht immer Auskunft geben wird, daher besser mal den Anwalt anrufen.


    VG Bikerboy

    Ich bin so verwirrt, ist euch das auch schon passiert?

    Kann ich verstehen und nein, so etwas hab ich noch nicht erlebt.

    Unser Sohn wurde bisher 3 x Verlegt und wir hatten in kurzer Zeit eine Info (keine 2 Tage)

    Hast du mal in den JVA´s angerufen oder hast du Kontakt zu seinem Anwalt?


    VG Bikerboy

    weiß auch nicht mehr, wie ich da weiter mache.

    Du hast jetzt Antworten von verschiedenen Leuten erhalten (inl. eines Bediensteten), die dir doch klar eine Richtung aufgezeigt haben.

    Falls du immer noch der Meinung bist, das du mit solchen illegalen Überweisungen deinem Mann hilfst, dann hast du da was nicht verstanden.

    Er wird dir nicht die Wahrheit sagen, du bist ja der Grund, warum er so handelt.

    Wenn du aber klare Kannte zeigst, kann/muss er das auch.

    Ich verstehe vollkommen, das du dir Sorgen machst. Genau das ist der Hebel der hier eingesetzt wird.

    Nicht nachgeben, sonst wird er und du die Melkkühe der Anstalt.

    Eine bittere Wahrheit, die man sich ersparen sollte.


    LG der Bikerboy

    Hallo Sylle, wende dich an das zuständige Jugendamt und lass dich beraten.

    Du bist für den Antrag auf Unterhaltsvorschuss verantwortlich.

    Vom Amt wird dann geprüft, ob und wie gezahlt wird, natürlich nur der Mindestunterhalt.

    Sollte der Vater trotz Haft Leistungsfähig bleiben, wird sich das herausstellen.


    LG Bikerboy

    Hallo M52B28,


    ja der Bericht passt zu einem 6 Zylinder, laufruhig und durchzugsstark vom richtigen Hersteller.

    Es ist schon erstaunlich, welchen Komfort man in deutschen JVA´s vorfindet.

    Sicher sind nicht alle JVA´s so "kundenfreundlich" und deine Strafzeit ist auch überschaubar.

    Ich wünsche dir alles Gute und übertreibe es nicht mit dem "Ladedruck":lachfett:


    LG der Bikerboy

    Hallo, es gibt schon die merkwürdigsten Dinge.


    Wenn es die Telio-Nummer im System gibt, muss es auch einen Grund geben, warum du nicht aufladen darfst.

    Den würde ich mal ergründen.

    Es gab ja schon den Hinweis, mal in der JVA direkt anzurufen und nachzufragen, hast du das schon gemacht?


    LG der Bikerboy

    So, hier der Stand der Dinge:


    Unser Sohn ist nun also in Lübeck und erkundet gerade den "Käfig".

    Wurde von der Abteilungsleitung korrekt empfangen.

    Es gab also so ein Eingangsgespräch, wo er seine Pläne nennen durfte.

    Dabei ging es auch um den Antrag der Verlegung nach Berlin.

    Die Abteilungsleitung hat ihm dabei geholfen den Antrag zu stellen.

    Das hat er also schonmal selber in die Wege geleitet.

    Es wurde ihm aber nahegelegt, auch nochmal über seinen Anwalt diesen Antrag zu stellen, da der genau wüsste, an welche Stelle man sich da wenden muss.

    Der Anwalt (Pflichtverteidiger) war aber bisher ein FLOP, viel versprochen nichts erreicht und das Urteil, schwiegen wir mal lieber.

    Der sitzt ja nun auch in Flensburg und nicht in Lübeck, hat gleich mal mit "umsonst macht er das nicht" unsere Sympathie weiter gewonnen:boese:

    Was also tun? Wir würden das sogar zahlen, haben aber echt keine Lust für lau an die Kasse zu gehen.

    Gibt es so etwas wie ein "erfolgsabhängiges" Honorar?


    LG der Bikerboy

    Hallo,


    ich habe das zwar alles nochmal gelesen, stelle aber trotzdem nochmal eine Frage zur Verlegung.


    Folgender Sachverhalt: Mein Sohn ist in Flensburg in U-Haft. Das Urteil lautet 5,9 Jahre.

    Er sollte nach Lübeck in die Strafhaft verlegt werden. Anscheinend gibt es in Lübeck aber z.Z. keine freien Plätze.

    Dann hat eine Beamtin ihm etwas von Justitzvollzugsgesetz erzählt, in dem eine etwas von "familienfreundlicher" Unterbringung stehen soll.

    In eine Computer hat Sie dann auch nach freine Haftplätzen in Berlin und Brandenburg geschaut und ist fündig geworden.

    Daraufhin habe ich seine Strafverteidiger angerufen und gebeten da mal was in die Wege zu leiten.

    Der ist aber leider keine große Hilfe fürchte ich.

    Nun zu meiner Fragen: Wie und wo kann man den Antrag auf Verlegung stellen?

    Gibt es Formulare, wenn ja wo?

    Fakt ist wohl, des er nicht in Flensburg bleiben soll.


    LG der Bikerboy

    Hallo Lasker,


    ich werde das nochmal mit meinem Sohn besprechen. Der Richter hat wohl diese Vorgabe gemacht.

    Es gab ja auch diese Einziehungsbeteiligten. Da hatte mein Sohn aus der Beute z.B. 2000€ Schulden beglichen.

    Die Leute wollten das Geld zur Polizei bringen, nachdem Sie von der Tat erfahren hatten.

    Die Polizei hat das Geld nicht angenommen, wurde auf dem Konto der Personen belassen.

    Der Richter entschied nun, das entgegen dem Antrag der Staatsanwaltschaft diese Geld zwar heraus gegeben werden muss, aber es trotzdem zu ersetzen ist.

    Wo kann man denn genau erfahren, welcher Fehlbetrag offen ist.

    Wir überlegen wirklich, das Geld in die Hand zu nehmen und die fehlende Summe zu begleichen.

    Was wir aber nicht einsehen würden, wenn die gesamte Summe verlangt wird, obwohl ja ein großer Teil sichergestellt wurde.


    LG der Bikerboy