Beiträge von Julia17

    Hallo ihr Lieben.

    Hätte wieder mal eine Frage.

    Folgende Situation:

    Jemand klaut bei einem Bekannten Geld und man wird erwischt. Die Polizei kommt und es werden alle Sachen durchsucht. Derjenige streitet es die ganze Zeit ab, aber das Geld wird letztendlich doch bei ihm gefunden.

    Daraufhin, gibt derjenige es gegenüber den Polizisten mehr oder weniger zu.

    Danach auf der Wache macht er allerdings Gebrauch vom Verweigerungsrecht und gibt nichts zu Protokoll.

    Jetzt meine Frage, werden die Polizisten bei der Verhandlung als Zeugen geladen und dürfen von dem Gespräch bei der Durchsuchung erzählen oder gilt da nur das schriftliche Protokoll bei dem er nichts gesagt hat?

    Ich Danke Euch jetzt schon mal für Eure Antworten.

    LG

    ich Danke euch sehr.

    Hab gehört, dass es z.B. in Hessen viel lockerer ist.

    Vielleicht rentiert sich ja ein Umzug.

    Wenn ich mal etwas mehr Ruhe habe, erzähl ich Euch, was in meinem Leben schiefgelaufen ist und jetzt muss ich für alles büßen.

    Eins ist aber leider, auch schon vor der kommenden Verhandlung, sicher, ich muss mindestens 12 Monate einsitzen und dann kommt noch ..... dazu.

    Aber dieses Forum ist wirklich sehr gut.

    Man bekommt keine Vorwürfe und erfährt genau was auf einen zu kommt.

    Dafür ein großes Danke!