8 Jahre

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Tja, für mich ist es kaum zu glauben, was aus meinem kleinen Findling und Sockenräuber geworden ist.
Als wenn es gestern erst passiert wäre, das ich als größter Katzenhasser und Katzengegner den kleinen verwahrlosten ca. 8 Wochen alten Kater am Rhein gefunden habe. Noch heute geht mir sein Mauzen durch Mark und Bein, wenn er Hunger hat und sein Napf leer ist.
Andere Katzen kommen schmusend betteln, wenn der Napf leer ist, meiner protestiert mit großem Getöse und Sprüngen ans Bein, wer er Kohldampf hat.
Erst wenn er vollgefressen ist, kommt er träge zu mir aufs Sofa um zu pennen.

Kommentare 2

  • Darky -

    Ein hübsches Tier! Ich habe selber auch einen schwarzen Kater. Und war vorher auch alles andere als ein Katzenliebhaber. Ich habe ihn mit der Flasche aufgezogen und wollte ihn danach wieder vermitteln - es ging einfach nicht. Bin heute froh ihn zu haben. Er ist jetzt 6 Jahre alt und ein absoluter Dickkopf :)

    • Chris -

      Na dann bin ich aber froh, dachte das meiner nur so einen dicken Schädel hat. Mir erging es nicht anders als Dir, auch ich wollte ihn eigentlich gar nicht behalten, sondern ihn Montags gleich ins Tierheim bringen.
      Doch anstatt ins Tierheim, bin ich zum Tierarzt gefahren. Hatte keine Katzenbox, sondern nur ein Handtuch, das auf dem Beifahrersitz ausgebreitet war und er mit großen Augen drauf lag. Schwupdiwup untern Arm geklemmt und in die Praxis gestiefelt. Die haben da Augen gemacht und nach den Untersuchungen bin ich dann mit einem Katzenkorb aus der Praxis gekommen, die hat mir die Tierärztin geschenkt.
      Na da kann man doch kein kleinen Kater mehr ins Tierheim bringen.