Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 239.

  • Hallo Schnecki (Zitat von Fraggle)Irgendwie geht mir das genauso Fraggle wenn ich ehrlich bin. Schnecki in Deinem Thread von 27.5. hast Du geschrieben...er war in einer Stationären Therapie 3 Monate und hat sie erfolgreich abgeschlossen mit anschließender Nachsorge von 6 Monaten, er war ca. 2 Monate zu Hause und dann wurde er doch verhaftet. Also Therapie erfolgreich beendet, daher meine Bedenken...warum sollte die STA nochmal einer Therapie zustimmen...wenn die doch erfolgreich war...nur weil …
  • Hallo Mei Ich drück Euch einfach mal die Daumen.... Puh...ich liebe es ...wenn Anwälte solche Aussagen tätigen....hoffe natürlich die Hausnummer fällt für Euch wirklich klein aus. lg maximus
  • Hallo Schnecki.... ....leider kann ich Dir nicht sagen woran es hakt. Kann es sein, dass sich die Sta etwas schwer tut bei Euch, ich meine mich zu erinnnern, dass Dein Mann eine Therapie erfolgreich abgeschlossen hat, er auch bis zur seiner Verhaftung ambulant etwas gemacht hat?Warum sollte die STA dann einwilligen, wenn schon etwas erfolgreich gemacht wurde? Dein Mann auch nicht unbedingt selber sieht, dass er nochmal eine Thera braucht? Du machst Dich selber verrückt....eine Zusage kann doch …
  • (Zitat von Nascha)Hallo Nascha... leider geht Telefonieren in Bayern überhaupt nicht. Weder aus der U-haft noch aus der Strafhaft heraus. Nur in wirklich Notfällen wird es gestattet.
  • Hallo Nascha.. Schau Dir mal die Seite der Caritas an....die bieten auch Online-beratung an. https://www.caritas.de/hilfeun…hoerige-von-straffaellige
  • (Zitat von TJMJFJ)Musste nicht....ich mein...wozu ist das Forum da....für den Austausch. Hier gilt doch das gleiche Recht für alle....freie Meinungsäusserung. Wie immer es kommt drauf an wie man schreibt, denn am Ende macht immer noch der Ton die Musik. (Zitat von Chris)Und da hab ich kein Verständnis dafür...was kann Chris für Antworten die dem Fragenden/Schreibenden nicht gefallen...nix....daher sollte man doch so fair sein...und das erstmal untereinander klären, wenn man denn will, bevor man…
  • (Zitat von Granata)Mehr als die anderen kann ich nicht schreiben. Es kommt schon noch auf ihn an...was nimmt er von den Angeboten für sich Anspruch. Zumal ...ich etwas verwundert bin...in Deinem Thread vom März haste noch was anderes über Kornhaus/Hünfeld geschrieben. Zellen immer offen.
  • Jep....denn Mandant wäre ja Dein Freund, nicht Du.
  • Mit erreichen der Rechtskraft des Urteils erlischt das Mandat des Anwalts. Das heisst also der Pflichtverteidiger ist nicht mehr zuständig. Grundsätzlich kann man sich auch in der Haft um einen Anwalt bemühen...nur...er will ja auch bezahlt werden. Um Anträge wie Halb oder 2/3 braucht man auch nicht zwingend einen Anwalt. Sicher kannst Du einen Anwalt anrufen...ihm das so schildern wie hier....er muss sich dann ja mit Deinem Freund in Verbindung setzen.
  • Das kurz zur Strafzurückstellung. Der § 35 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) eröffnet die Möglichkeit, dass ein verurteilter Drogenabhängiger sich einer Therapie unterziehen kann, statt die Strafe abzusitzen. Voraussetzungen Voraussetzung ist, dass die Strafe oder der zu verbüßende Rest der Strafe nicht mehr als zwei Jahre beträgt, sich aus dem Urteil oder anderen Tatsachen ergibt, dass die Taten auf einer Betäubungsmittelabhängigkeit beruhen die Kostenzusage für die Durchführung der Therapie…
  • (Zitat von Marienburg)Eine Therapie macht nur Sinn....wenn er das auch wirklich will....von ihm muss der Wille kommen und das Einsehen , dass er was ändern muss. Angehörige...egal welcher Sucht z.B. wünschen sich das auch, nur...zählt in dem Fall nicht was sie wollen, es kommt alleine auf den Betreffenden an. Und auch trotz Therapie...eine Garantie gibt es nicht, dass es nicht wieder passiert. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin immer wieder erstaunt, wie leidensfähig manche sind.Dass immer wi…
  • (Zitat von Marienburg)Wahre, ehrlich gemeinte Worte ...sind nicht immer schön. Schöne Worte ...leider sehr oft nicht wahr.
  • (Zitat von Marienburg)Diese Frage kann Dir auch von uns keiner beantworten, was wir tun können....die eigenen Erfahrungen die man gemacht hat mitteilen. Vertrauen gehört für mich in eine Beziehung/Ehe wie die Luft zum atmen. Wie Du ihm nach den ganzen Lügen, das wieder tun kannst, die Frage kannst auch nur Du dir selber beantworten? Mit Liebe alleine kann man die Welt nicht retten. Eltern...haben auch eine Vorbildfunktion gegenüber ihren Kindern, was will dein Kleines von ihm lernen....wie man …
  • Hallo Krebs... ...wenn ich das so lese...ich denke Du solltest dir erstmal Gedanken darüber machen, was willst Du? Sicher Du schreibst du hast Kinder...aber welchen Preis zahlt ihr, wenn du eine Partnerschaft führst, bei der Du dir nicht sicher bist ob das alles noch Sinn macht. Eine Beziehung aufgrund von Schuldgefühlen aufrecht zu erhalten ´, find ich nicht wirklich gut. Damit ist keinem geholfen weder Dir noch ihm ... noch euren Kindern. Selbstverständlich sollte in keiner Partnerschaft etwa…
  • (Zitat von TJMJFJ)Hallo .... Die Besuchsregelungen sind nicht in jeder JVA gleich. Überprüfung geht in der Norm nicht lange...in der JVA Amberg muss der Besucher die Termine ausmachen. Um unnötige Wartezeiten der Besucher zu vermeiden und eine gleichmäßige Auslastung der Besuchsräume zu gewährleisten, ist der Besuch der Gefangenen nur nach telefonischer Voranmeldung möglich. Die Terminvereinbarung erfolgt unter der Rufnummer 09621 - 79479 und ist zu folgenden Zeiten möglich: Wochentag Uhrzeit v…
  • Dir gleiche Frage will ich Dir auch gerne stellen, warum musst Du für ihn da sein? Müssen tust Du eigentlich gar nix.....wenn man es genau betrachtet, am Ende ist es immer deine Entscheidung was Du machst.
  • Hallo Mel Herzlich Willkommen hier bei uns im Knastforum. Verlegt wurde er nach dem Vollstreckungsplan des Landes.....GE ist dann wohl seine zuständige JVA. In Haft muss erstmal alles beantragt werden, und das muss er tun. Pakete muss er erst beantragen, dann gibts die Paketmarke mit einer Auflistung was er beantragt hat und die Erlaubnis dazu bekommen hat. Arbeiten darf er sicher, wenn sie Arbeit für ihn haben. Verlegung in den offenen Vollzug....Ausgänge...hängt von ihm ab. Wie er sich in Haf…
  • Hallo Tina Schreib ihm einen Brief , denn aus Datenschutzgründen wirst Du keine telefonische Auskunft bekommen. Lege wie Mei auch schon schrieb Briefmarken dazu, und dann heisst es leider warten ob er sich bei Dir meldet. Geduld ist das Zauberwort , gerade am Anfang einer Inhaftierung. maximus
  • (Zitat von Littlebird)Menschen machen Fehler....diese werden wie hier in diesem Fall geahndet und bestraft, Punkt...dafür ist das Gericht zuständig, nicht wir! Mit diesem Gefühle der Beklemmung, der Angst wie es wird wenn man dann hinter den Mauern wird, ist sie bei Gott nicht alleine, auch die großen Jungs machen sich darüber oft Gedanken. Sie hat eine Frage gestellt, die wie alle anderen Fragen hier bestmöglichst beantwortet werden, dazu muss niemand persönlich werden.
  • (Zitat von MasterVoss89)Die Staatsanwaltschaft hat mit einer Verlegung in den OV nix zutun das alleine entscheidet die Anstaltsleitung. Es ist ne schwierige Sache wer hat welche Fehler begangen, entschieden wird sicher von der Anstaltsleitung, nur zu Bedenken auf welcher Grundlage! Es sind die Einschätzungen von Beamten die mit dem Häftling zutun haben, vom Sozialarbeiter....Abteilungsleiter oder Stockleiter, oder wer auch immer noch dran beteiligt ist.Es sind also mehrere Rädchen im Spiel. Sch…