Halbstrafe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    mein Bruder hätte nächstes Jahr im Dezember Halbzeit. Er hat gehört, dass unter bestimmten Voraussetzungen er einen Antrag stellen kann auf Halbstrafe-Entlassung. Kann mir jemand Gesetzesquellen nennen, wo das näher erläutert wird? Welche Voraussetzungen vorliegen müssen? Er ist jetzt 58 Jahre. Soziale Umfeld und Familienanschluss hat er bei uns, auch eine Unterkunft. Wo und bei wem muss er es beantragen? Gibt es spezielle Vordrucke oder bzw. was sollte dort drin stehen?

    Ich danke euch für eure Hilfen!
  • Ein Hallo zurück,

    seit der Geschichte mit Uli Hoeneß, glaube ich das alles möglich in Deutschland ist. Mir wurde jedoch die Halbstrafe damals mit der Begründung "meine Haftzeit mit 44 Monaten sei zu lang" abgelehnt.

    In der Regel ist eine Haftentlassung auf Halbstrafe zuerreichen, sau schwer und wie ich lesen kann, hat Dein Bruder 9,5 Jahre bekommen.
    Zur Halbstrafe gibt es keine Vordrucke oder Formulare, sondern man wendet sich mit einem Schreiben an die Strafvollstreckungkammer. Die Halbstrafe kann erreichen, wer nach dem Gesetz folgende Voraussetzungen mitbringt:
    Insbesondere die Persönlichkeit der verurteilten Person, ihr Vorleben, die Umstände ihrer Tat, das Gewicht des bei einem Rückfall bedrohten Rechtsguts, das Verhalten der verurteilten Person im Vollzug, ihre Lebensverhältnisse und die Wirkungen zu berücksichtigen, die von der Aussetzung für sie zu erwarten sind.

    Genaueres und mehr findest Du unter
    § 57 StGB (hier klick)

    Bei der Höhe des Strafmaßes Deines Bruders würde ich Euch empfehlen einen Fachanwalt im Strafrecht aufzusuchen und ein Beratungsgespräch vereinbaren.
    An dieser Stelle hätte ich noch vor einem Jahr davor gewarnt, einen Antrag auf Halbstrafe zu stellen, weil u.a. auch Kosten auf einem zukommen, wenn man einen Anwalt mit einschaltet. Es ist äußerst selten, das Inhaftierte auf Halbstrafe entlassen werden.

    Doch wie ich schon Eingangs geschrieben habe, nach der Sache Uli Hoeneß bin ich mir da nicht mehr so sicher....und trotzdem würde ich von einem Halbstrafenantrag absehen. Es brauch nur die JVA die Nase Deines Bruders nicht zu gefallen und schwupp erhält man keine gute Prognose. Das kann sich dann später eventuell auf den 2/3 Antrag negativ auswirken.

    LG Chris
    Was doch für ein Netz wir weben,
    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.
  • Hallo Chris,
    vielen Dank für deine Antwort. Hat mir schon etwas geholfen und ich werde mich genauer belesen.

    Ein Uli Hoeneß sind wir ja nun mal nicht........ haben auch nicht diese Brieftasche, die er sicher noch unterm Kopfkissen verwaltet hatte...... ;)

    LG Lepi