Frühe Haftentlassung realistisch?

  • Frühe Haftentlassung realistisch?

    Hallo zusammen,

    mein Freund ist seit ein paar Wochen im Offenen Vollzug und wartet noch darauf das er Freigang haben darf.
    Er sitzt wegen "Fahren ohne Fahrerlaubnis" , nun wurden auch weitere Bewährungsstrafen die er in seiner Jugend bekommen hatte widerrufen also hat er ingesamt 3 Jahre bekommen, außerdem läuft zurzeit ein offenes Verfahren wegen Fahren ohne Führerschein.

    Nun meine Frage falls dieses Verfahren jetzt negativ ausfällt und er nochmal 1 Jahr bekommt also 4 Jahre ingesamt, ist das wahrscheinlich (oder realistisch) das er wegen "guter Führung" oder ähnliches vorzeitig entlassen wird oder er einen Antrag auf frühzeitige Entlassung stellt?

    Ich weiß das er jeweils 2/3 seiner Haft absitzen muss, jedoch meinte die Sozialarbeiterin zu ihm das es unwahrscheinlich wäre das der Rest zur Bewährung ausgesetzt wird weil er zu viele Strafen hat. Stimmt das?, wie sind eure Erfahrungen und/oder Kenntnisse darüber?

    Ich weiß von Fällen wo manche wegen schlimmerer Vergehen nur 2/3 der Haft absitzen mussten und der Rest zur Bewährung ausgesetzt wurde.
    Für eure Antworten bin ich jetzt schonmal dankbar.
    Liebe Grüße.
  • Hallo Blume

    Solange ein Verfahren anhängig ist, glaube ich kaum dass er nun auf 2/3 entlassen wird.
    Wielange ist er denn nun schon in Haft und wie setzen sich die einzelnen Strafen zusammen?

    lg
    maximus
    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk