Eine Lüge für den Notfall

  • Hallo zusammen,


    ich schaue TV über Unitymedia. Die Kosten werden mit den Mietnebenkosten abgerechnet.
    Für Telefon und Internet habe ich einen anderen Anbieter.


    Nun hatte sich Unitymedia angemeldet, um eine Multifunktionsdose auf den alten Anschluss zu setzen. Von 9 - 16 Uhr sollte man anwesend sein.
    Ich wusste gleich: das wird ein langer Tag für mich bis sie bei mir oben gelandet sind. Gut dass ich Rentnerin bin.


    Irgendwie hatte ich das Gefühl: die wollen mir bestimmt etwas verkaufen. Dagegen wollte ich gewappnet sein.
    Und richtig. Als erstes kam ein flotter Herr, der schaute, ob ich auch alles für die Nachhut freigeräumt hatte. Gleichzeitig schaute er aber auch nach den elektrischen Geräten, die so rumstanden.
    Mit Blick auf den Router fragte er, was ich denn bei diesem Anbieter zahle.
    Na und es kam, wie ich es befürchtet hatte. Er blieb hartnäckig und penetrant am Ball. Denn bei Unitymedia gäbe es doch ein viel viel günstigeres Angebot.


    Hab ihn nett angelächelt und gesagt, dass ich keine Verträge machen dürfe. Da müsste ich erst meine Betreuerin fragen!
    Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie er zur Wohnung raus war.


    Danach ging er zu meinen Nachbarn. Wenn die mich in der nächsten zeit seltsam anschauen, dann weiß ich, woran es liegt. :lachfett2:

  • Nun, als Lüge würde ich das nicht so sehen, eher als mit den selben Waffen kämpfen. Schließlich haben die sich unter einen falschen Vorwand zutritt beiDir verschafft.


    Was Unitymedia betrift, bin ich als ehemaliger Kunde nicht mehr gut zu sprechen. Vor 8 Jahren habe ich bei Unitymedia mit TV, Telefon und Internet für 25,00 € angefangen.
    Alle zwei Jahre haben sie die Gebühren erhöht, ohne die Quatlität des Internets zu verbessern. Ständig fiel das Internet aus, der TV Empfang gestört. Anfang Januar 17 ehielt ich wieder eine Gebührenerhöhung von 2,59 €, sodas ich mittlerweile auf 55,00 € mtl. an Beiträgen zahlen sollte.
    Gott sei dank wurde in dieser von der Stadt Monheim eine neue Glasfaserleitung verlegt, die im April genutzt werden konnte.
    TV, Telefon und Internet für mtl. 30,00 €. Ich habe bei Unitymedia auf Grund der Gebührenerhöhung frist gemäß gekündigt und von da an ließ mich Unitymedia nicht mehr in Ruhe. Immer Anrufe für neue Angebote, obwohl ich denen widersprochen habe.
    Als dann noch ein Vertreter vor der Türe stand, um angeblich die Hardware abzuholen, platzte mir der Kragen. Erstens, wird die Hardware immer vom Kunden zurück gesendet, nach dem die Kündigungszeit abgelaufen ist.
    Zweitens will ich keine Angebote mehr von denen hören. Erst als man unfreundlich wurde, hörter dieser Terror auf.


    Nie wieder Unitymedia!


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.