Fragen über Fragen

  • Danke Fee, das mit der Haftbescheinigung habe ich mitterlweie erlesen.
    Problem ist, ich wüsste nicht wo ich meine Kinder lassen sollte, wenn ich zu ihm fahre. Da ich ziemlich auf mich allein gestellt bin, die beiden großen, könnte man schauen ob man Vormittags einen Besuchstermin bekommt, das wäre dann kein problem .. aber die kurze kann ich mit 7 Monaten nirgends lassen.
    Weit weg ist die JVA nicht, vllt 30 Min mit dem Auto..


    Habe ihm mittlerweile in dem 2 oder 3. Brief rein geschrieben, wieviele Briefmarken er nun haben sollte, da mir dies auch im nachhinen eingefallen ist, dennoch danke nochmal für die Info.


    naja da bereits eine Anklageschrift vorliegt, wegen den 25€ denke ich nicht das sich das dann damit getan hat... oder? Ich finde über die Deutsche Bahn auch online, keinen passenden Ansprechpartner wo ich mal Fragen könnte, da habe ich auch schon nun alles eigentlich abgegooglet...



    Der Anstaltspfarrer, eine Ahnung wie ich an den ran komme, oder muss er das tun? Und wie geh ich das am besten an?

  • Mittlerweile steht bereits wegen dem Schwarzfahren, ein Termin vor Gericht.. =/ Habe in der JVA angerufen, aber der Herr konnte und wollte mir natürlich nix sagen, wie ich damit nun umzugehen habe.. Warum auch?

  • Ich habe Deinen Beitrag aus den Vorstellungsthread mal geteilt und daraus einen neuen Thread erstellt, dass ist übersichtlicher.


    Eigentlich wurde ja fast alles schon erklärt, bis eben auf das:

    Du wirst weder Telefonisch noch Persönlich von der DB irgendeine Auskunft erhalten. Du bist weder die Ehefrau, noch eine Verwandte ersten Grades.
    Genauso wenig erhälst Du Auskünfte über noch zu ausstehenden Verfahren oder Verhandlungen.
    Wenn die Bahn schon schreibt das er sich von einem Anwalt beraten lassen soll, kann es sein, das die DB vielleicht schon Strafanzeige gestellt hat, da hilft die Bezahlung von den 25 Euro auch nichts mehr.


    Dein Freund weiß ganz genau was noch offen ist und was nicht. Er soll Dir auf Besuch mal reinen Wein einschenken. Denn solange noch andere Verfahren offen sind, wird er nicht in den Genuss von Lockerungen kommen.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hallo hätte da auch nochmal eine Sache ich war ja am Samstag in der JVA meinen Freund endlich Mal besuchen. Da war er noch in der halb geschlossenen ( Aufnahmeabteilung)er ist dort jetzt fast seit 3 Wochen weil Staatsanwaltschaft wohl noch gewartet hat wegen dem Vollstreckungsbescheid. Heute haben sie es endlich geschafft ihn loszuschicken damit er in den offenen Vollzug kommt. Nur die gute Dame sagte mir gerade sie hätte die akte Mal überflogen und rausgelesen das er im offenen Vollzug schon längst wäre :/ aber Samstag war er definitiv noch im halbgeschlossenen weil wir ja auch dahin geführt worden sind. Wie kann das sein ?! Oder hat die sich vielleicht verlesen ? Weil wie gesagt sie hat es überflogen oder ich Frage meinen Freund nachher selber :/

    Nie die Hoffnung aufgeben jede Situation kann nur besser werden :) stark bleiben heißt die Devise

  • Nur die gute Dame sagte mir gerade sie hätte die akte Mal überflogen und rausgelesen das er im offenen Vollzug schon längst wäre :/ aber Samstag war er definitiv noch im halbgeschlossenen weil wir ja auch dahin geführt worden sind. Wie kann das sein ?! Oder hat die sich vielleicht verlesen ? Weil wie gesagt sie hat es überflogen oder ich Frage meinen Freund nachher selber :/

    Manchmal kann das ganz banale Gründe haben, zu wenig Personal, die Akte ist noch nicht vollständig, keine freien Stuben im OV etc.
    Freu dich darüber das es schnell - nach 3 Wochen - geklappt hat mit der Verlegung, mein Mann bspw. hat fast 3 Monate warten müssen :( Im OV ist alles so viel einfacher und du wirst sehen, das dort die Zeit relativ schnell vorbei geht.


    VG.Fee


    Jeder Anfang hat ein Ende wobei dieses Ende ein neuer Anfang sein wird


    18.03.2009 - 05.10.2011

  • Ja das Problem ist ich weiß nicht wann die Sachen dort ankommen :/ ich meine es sind jetzt fast 3 Wochen der Alltag läuft soweit und man versucht positiv nach vorne zu schauen was auch gelingt nur man fühlt sich trotzdem so leer ich meine ich bin ja echt schon froh daß wir jeden Tag telefonieren können und alles wenigstens tagtäglich die Stimme zu hören und alles damit man nachts besser schlafen kann. Lag es bei deinem Mann auch an den fehlenden Unterlagen das das so lange gedauert hat ?!

    Nie die Hoffnung aufgeben jede Situation kann nur besser werden :) stark bleiben heißt die Devise

  • Nur die gute Dame sagte mir gerade sie hätte die akte Mal überflogen und rausgelesen das er im offenen Vollzug schon längst wäre :/ aber Samstag war er definitiv noch im halbgeschlossenen weil wir ja auch dahin geführt worden sind. Wie kann das sein ?! Oder hat die sich vielleicht verlesen ? Weil wie gesagt sie hat es überflogen oder ich Frage meinen Freund nachher selber :/

    Da hat sie dann auch wohl recht.
    Einen halb offenen Vollzug gibt es nicht.
    Das mag vielleicht Umgangssprachlich so von manchen Inhaftierten verwendet werden, was aber nichts anderes heißt, das er zwar schon in der offenen Abteilung ist, jedoch noch keine Zugangskonferenz hatte.
    Wie schon so häufig hier gesagt, für den Strafvollzug benötigt man Geduld hoch drei.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hat denn jemand Erfahrung hier Erfahrung über die JVA Lingen damaschke oder kennt jemanden der dort war ?

    Nie die Hoffnung aufgeben jede Situation kann nur besser werden :) stark bleiben heißt die Devise

  • Also ich wollte nochmal hier ein kleines Update geben mein Freund ist seit letzter Woche im offenen Vollzug und arbeitet in der Anstalt schon tagesurlaub wurde erst Mal auf den 24.ten März gelegt. Also alles sauber weil die haben ja geprüft ob noch offene Verfahren sind und die letzten Jahre zurück alles sauber Gott sei Dank :) und am 01.06 sind 3 Monate vorbei und dann darf er gegebenfalls schon ein we nach hause. Und die haben ihm auch schon gesagt das er am 01.11 schon auf halbstrafe geprüft wird und am 09.11 raus kann :) hoffen das alles klappt auf jeden Fall ist im offenen Vollzug alles einfacher auch für uns :) lieben Gruß

    Nie die Hoffnung aufgeben jede Situation kann nur besser werden :) stark bleiben heißt die Devise

  • Mal als kleines Update, Von der Anstaltspfarrerin habe ich zwar per Email bescheid bekommen, das sie mir hilft, aber das wars bislang auch.
    Mittlerweile durften wir ihn letzte Woche und gestern besuchen gehen. heute kam von ihm ein anruf, das er morgen, trotz noch offener Verhandlung ende diesen Monats, in den offenen Vollzug verlegt wird.
    Somit geht es nun hoffentlich aufwärts.
    Letzte Woche und gestern habe ich ihm, Wäsche mitgebracht, nach genehmigten Antrag, welche er bis heute morgen noch nicht erhalten hatte =/
    ich hoffe ja das wenn er nun in den offenen geht, das die Zeit die er noch zu verbüßen hat, zügig rum geht

  • oh, das ist ja ärgerlich, dass es mit der Wäsche so lang dauert.


    Puh, das hatte ich jetzt auch gar nicht auf dem Schirm, aber klar....


    Dann drücke ich euch mal die Daumen, dass es klappt mit dem offenen Vollzug , das klingt doch erstmal positiv. :)