Ihr habt es vorausgesagt : Es gibt nicht nur gute Zeiten..

  • Ich wollte es nicht glauben/lesen : Ja es gibt leider auch schlechte Tage/Zeiten in der JVA.. Aber sooo niedergeschlagen haben wir unser Kind bei einem Besuch noch nicht erlebt...:-( (was natürlich auch auf Uns abfärbt..)
    Kurzfassung : Die JVA Aachen ist eine reine Verwahrstelle. Keine Ausbildungsmöglichkeit ! Sozialtherapie erst ca. 5 Jahre vor Entlassung; die "Chef"Psychologin will sich wohl noch profilieren und sagt ein Gespräch nach dem Anderen ab. Studieren in Aachen geht auch nicht. Arbeit in der Bibliothek nur für Inhaftierte, die max 5 Jahre bekommen haben ?? Arbeit ist auch nicht (nächster Versuch in der Küche)
    Sorry bin doch ganz schön am Boden, merke doch das mir das mehr an die Nieren geht, als ich mir zugestehen will.
    Ein Lichtblick : morgen haben ich mein regelmäßiges Therapiegespräch..(das kann ich mich mal aus :kotz: )
    Danach ist es bestimmt wieder besser :streichel:


    Danke fürs Lesen..


    PS: Muss ich mir die "Gladbeck"-Story wirklich rein "tun" ?? Mir ist irgenwie nicht danach..

  • Hallo Shawn, das tut mir leid, dass euer Besuch nicht schön war und es deinem Sohn schlecht geht. Ich habe bei JVAs bisher noch keine Erfahrungen, kann dir da leider nicht weiterhelfen.


    Ich hoffe, es geht dir nach deinem Gespräch besser und du kannst wieder etwas positiver denken.


    Vielleicht kann man sich im Nachgang nochmal erkundigen?

  • Shawn, das habe ich auch schon durch. Beim Besuch keinen Zugang zu meinem Freund gefunden und mit absoluter Leere wieder gefahren. Aber es wurde wieder besser!


    Mein Freund macht ein Fernstudium über ILS. Vielleicht auch für Deinen Sohn eine Möglichkeit? Falls ja, er muss sich an den Pädagogischen Dienst wenden. Dann sieht man weiter.


    Kopf hoch,


    Darky

  • Ach manno, Shawn.


    Das liest sich echt kagge und ist es natürlich auch für einen lern- und arbeitswilligen jungen Mann.
    So schwer auszuhalten, wenn das eigenen Kind so dermaßen down ist.


    Gut dass wir wissen, dass auch die Tiefs unserer Kinder im Knast nicht von Dauer sind.


    Ganz liebe Grüße

  • Gladbeck"-Story wirklich rein "tun" ?? Mir ist irgenwie nicht danach..

    Nö musste nicht, mache ich bei manchen Themen genauso. Hier musste nichts.....


    Nun, der erste Rückschlag haste hinter Dir, aber auch daraus kannst Du positives rausziehen. Betrachtet man das mit der Ausbildung, ist die Sache ja irgendwie logisch. So früh eine Ausbildung im Knast bringt nichts, man kann keinerei Beruferfahrungen sammeln, im Knast ist das nicht gerade sehr abwechslungsreich. Er wird eine machen können, jedoch jetzt noch nicht. Für einige Berufe sind sogar Lockerungen nötig.


    Tja, das mit der Arbeit ist natürlich blöd, aber es besteht immer die Möglichkeit später zu wechseln.
    Alles brauch seine Zeit...


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Shawn, ich kann mir denken, dass Euch das ziemlich mitnimmt. Vielleicht ist der junge Mann interessiert an anderen Sprachen, die könnte er doch in dieser Zeit gut lernen, auch im Selbststudium!?
    Vielleicht tut Euch als Eltern gut, mal ein/ zwei Tage einen Kurztrip zu machen, jedenfalls raus aus dem
    Alltag und ablenken; sei es an die See, in den Odenwald oder in die Eifel ?
    Lasst Euch nicht runterziehen von der Stimmung, das tut Euch nicht gut !
    Liebe Grüße
    kunterbunt