Familie

  • Hallo,
    Mein mann ist seit ca 10 Wochen in JVA ,in untersuchungshalft .
    wir wissen noch nicht wie lage er bekommen werd oder so. mein anligen ist einlich ih´r wie fühlt ihr euch . ich habe drei kinder mit ihn im alter von 10,7,5 .
    ich weiß einfach grade nicht wie weiter gehen soll und wie ich da mit um gegen soll ich würde gern einfach wissen wie ihr da mit so klar kommt . und eucher kinder!
    danke

  • Hallo Krebs


    Herzlich Willkommen hier bei uns im Knastforum.
    Konzentrier Dich nun auf Dich und deine Kinder. Das Leben geht weiter und es gibt immer nen Weg den man gehen kann.


    lg
    maximus

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Willkommenm hier im Forum und ich hoffe Du findest viele Antworten auf Deine Fragen.
    Meine Zeit der Inhaftierung liegt mittlerweile schon ein paar Jahre zurück und damit auch die "schlechten Gefühle".


    Lieben Gruß


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Aber soll mann einfach sein leben so weiter leben , es fehlt ihr was und das tu weh . der altag ist anderes. und die ungewissheit ist so hart nicht zu wissen wie lage er in jva sein muss. die kinder vermissen ihren papa so sehr , die kleine kommt jeden tag 2-3 mal und sagt sie vermisst ihn . ich sage immer nur papa dich auch und wir schaffen das.und wenn sie den aus den raum ist den kann ich meine trennen nicht zurück halten .
    vor 2 tagen hate miene tochter geburstag und sie wahr traurig ,aber sie hat karte von ihn bekommen . das tu einfach noch so doll weh. und nach denn meine frunde und familie das mit bekommen haben habe ich mit bekommen wer meine frunde sind und wer nicht .


    wie geht ihr da mit so um

  • maximus



    jva coburg kennst du die da ich gelessen habe das da Bayern kommen tust !!???

  • Hallo


    Nein die JVA kenn ich leider nicht, Bayern ist ja nicht gerade klein.
    Jep...leider weiss ich aus eigener Erfahrung, dass sich schnell zeigt wer in so einer Situation zu einem steht. Ich für mich habe gelernt damit umzugehen, ich hab mich auf mich und meine Kinder konzentriert.
    Empfehle Dir das buch Wir treffen uns im Traum.Es behandelt genau diese Thematik.http://www.eshop.sachsen.de/gitterladen/index.php/kinderbuch.html


    lg maxi

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Danke ,ja sein leben einfach so weiter leben hmm ,kann ich grade noch nicht und die kinder auch nicht so. zu einem steht ja selbst meine eltern wollen nichts mir mit mir und den kinder zu tun haben . und danke für link .

  • Hallo Krebs2018,


    willkommen im Forum.


    Das Leben "einfach so" weiterleben fällt am Anfang natürlich sehr schwer. Geht wahrscheinlich gar nicht. Dazu ist alles noch zu frisch und gerade die Ungewissheit, wie lange der Partner inhaftiert sein wird, ist schlimm. Aber - versuch stark zu sein. Deine Kinder brauchen Dich jetzt mehr denn je.


    Liebe Grüsse,


    Darky

  • Hallo Darky,


    Ja die ungewissheit ist am schwersten, und ja ich muss stark sein fur die Kinder aber das geht halt manschmal nicht grade denn wenn die kinder kommen und sagen sie vermissen ihn so sehr .


    Naja das leben ist so hmm , ja aber warum muss mann scheise bauen das mann in kanst geht!?


    Kommt mann irgenwann da mit klar ??
    ich fahre ihn komme woche besuchen 600 KM ihn und 600 KM winder zurück das ist immer so hart ihn da zu lassen . und allein winder nach hause zu fahren . und immer kommt die frage warum warum hast du das gemacht.!
    die kinder möchten ihn gern mal besuchen und ihn sehen ,aber er möchte das nicht das sie sehen wo er ist .


    Hast du kinder ? wenn ja hast du sie mal mit gehabt??


    liebe grüße
    Krebs2018

  • Die Frage nach dem warum wird sich so schnell nicht beantworten. Je nach Art der Straftat, kann das ziemlich kompliziert werden. Ob man es dann auch noch verstehen kann, steht auf einen anderen Blatt.

    die kinder möchten ihn gern mal besuchen und ihn sehen ,aber er möchte das nicht das sie sehen wo er ist .

    Du solltest seinem Wunsch nach kommen und die Kinder nicht mit zu Besuch nehmen. Ich kann das völlig nachvollziehen, der Besuchsraum ist nun mal kein schöner Ort und nicht gerade Kindgerecht.


    Hast du kinder ? wenn ja hast du sie mal mit gehabt??

    Ich bin auch völlig dagegen gewesen, denn man weiß nie, wie eine solche Umgebung auf Kinder wirkt. Bei Baby und Kleinkinder mag das noch gerade so gehen. Obwohl ich schon recht heftige Abschieds - Szenen im Besuchsraum erlebt habe, da wollten die Kinder ihren Papa gar nicht mehr los lassen und fingen an zu heulen bzw. schreien.
    Es gab aber auch ganz normale Besuche mit Kindern.
    Mein Sohn war schon 11 Jahre und trotzdem wollte ich es nicht. Ich kann das Gefühl gar nicht so genau beschreiben, eigentlich kommen Kinder überhaupt nicht in die Situation, ihren Vater im Knast zu besuchen, höchstens mal im Krankenhaus.
    Ich fand es schon schlimm genug, das er wusste wo ich bin. Wir haben immer telefoniert, das musste bis zur OVA reichen.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hallo Krebs


    Herzlich willkommen bei uns im kf.


    Tja die Frage nach dem Warum, hab ich mir und ihm damals auch immer wieder gestellt.... Man kann es nicht wieder gut machen, aber daraus vllt lernen.


    Wir haben lange gemeinsam darüber gesprochen und auch jetzt ertappe ich mich wie ich ihm, mir unbewusst, doch ab und zu ne Spitze gebe. Uns hat es noch mehr zusammen geschweißt, uns hat das Reden geholfen.


    Und was unsere Jungs angeht, am Anfang meinte er auch er möchte nicht das die jungs mitkommen. Aber irgendwann ging es nicht anders ich musste zumindest den kleinen (damals 4,5) mit nehmen. Wo wir hingefahren sind hab ich ihm nie gesagt, er hat es selbst raus gefunden. War aber nicht negativ. Unser großer wusste auch wo er war.


    Sooft es geht kommt einer immer mit, je nachdem wie schule ist. Bin aber auch froh wenn ich alleine fahren kann, dann hat man auch mal ruhe um was zu bequatschen.


    Ihr habt 3 Kinder oder? Ich würde vllt nicht alle zusammen mitnehmen. Ich seh es bei anderen das es mit der Zeit echt anstrengend ist sie da drin zu bespaßen. Das heißt nicht das es bei euch vllt so ist. Aber meiner eigenen Erfahrung nach, ist es stressig.


    Ig shari

  • Ich würde vllt nicht alle zusammen mitnehmen. Ich seh es bei anderen das es mit der Zeit echt anstrengend ist sie da drin zu bespaßen. Das heißt nicht das es bei euch vllt so ist. Aber meiner eigenen Erfahrung nach, ist es stressig.

    Manche Anstalten lassen auch nicht mehr als 2 Kinder bzw. 3 Personen zu.

    die kinder möchten ihn gern mal besuchen und ihn sehen ,aber er möchte das nicht das sie sehen wo er ist .

    Kleiner Tipp:
    Deine Kinder sind 10, 7 und 5 Jahre alt. Ich würde mit den beiden ältesten ein Gespräch führen und ihnen das sagen, was man Dir hier im Forum alle so geraten haben.
    Ebenso würde ich ihnen sagen, wie schwer Dir das alles so fällt. Kinder verstehen mehr als wir Erwachsene ihnen zutrauen. Mach ihnen auch klar, das so ein Knastbesuch kein Abenteuer ist und auch kein Krankenbesuch im Krankenhaus. Schildere ihnen die Bedenken ihres Vaters und dann lasse sie mal selbst entscheiden.
    Im Falle eimes Besuches würde ich für den Anfang erst einmal immer nur mit einem Kind in die JVA fahren. Damit kann jeder bewusster und intensiver die Zeit mit ihrem Papa verbringen. Später kann man dann auch mit 2 Kindern fahren. Ich denke mir das nach dem ersten Besuch eventuell die Kids lieber zu Hause bleiben.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hallo Chris


    Ja danke das werde ich machen , ich fahre jetzt am 11.04.18 ihn und werde das noch mal mit mein mann Reden.
    wie er das sehen tu jetzt !! den ich denke das für die kinder auch gut tun wert das zu sehen wo Papa ist da mit sie da mit vielleicht besser mit um gegen können ...

  • Ich würde auch nicht mit allein zusammen fahren das wer echt zu stressig .


    Ich denke ich würde erst mein Sohn mit nahen für den so hart sein Papa nicht mir zu haben ( lieber habe ich auch seit sein Papa weg ist auch das Problem das er sich in Hose ab und zu macht) das weiß das Papa..


    mein mann sagt ich sol ich ihn immer alles Schreiben was so mit den kinder ist alle sorgen und und aber ich weiß nicht ob das so gut ist .
    was sagt ihr !??ß