Zeugenvernehmung (jetzt wird es langsam komisch.......)

  • Am Donnerstag mußte ich zu einer Vernehmung als Zeugin, da meinem Freund noch irgendwas vorgeworfen wurde. Im Vorfeld wurde ich ja gefragt, ob ich tatsächlich käme, dahr wußte ich, dass die Vernehmung mit mindestens zwei Personen stattfinden würde und in meinem Horrorszenarium fand das ganze natürlich in einem schlecht beleuchteten Vernehmungsraum ohne Tageslicht statt. (Jaja, ich weiss, ich habe früher zuviel CSI geguckt..... 8| ). Ich war total nervös, hatte mich meinem Freund überlegt, was es hätte sein können, aber uns ist nix eingefallen.
    Ich kam an und wurde von einem netten Beamten empfangen, der mich bat, mich zu setzen. Es war offenbar sein Arbeitsplatz. Der zweite Beamte, der extra angefahren war,und vom LKA war, kam noch dazu. Mir wurde kurz erklärt, dass mein Freund verdächtigt wird, mich geschädigt zu haben. Und der eine Beamte hat deswegen wohl eine Anzeige gemacht. Ich habe nachgefragt, weil ich dachte, ich hätte nicht richtig verstanden.
    Um meinen Freund in den NL zu finden, ist MEIN Handy abgehört worden und der Beamte meinte, dass bei den Gesprächen mit meiner Mutter (!!!!!! ) der Eindruck entstanden wäre, ich wäre Opfer geworden und er hätte mir mehrere tausend Euro abgeknöpft. Ich war ehrlich gesagt sprachlos. Dass es erlaubt ist, mein Handy abzuhören, um jemanden zu finden, der eine Reststrafe zu verbüßen hat, fand ich erschreckend. Dass meine Gespräche mit meinem Freund UND meiner Mutter abgehört wurden, machte mich auch ein bißchen wütent. Tatsächlich war es so, dass wir gemeinsam eine größere Anschaffung geplant hatten, aber zu keiner Zeit hatte er mich um Geld gebeten. (Das hatte ich sogar meiner Mutter am Telefon mehrmals gesagt, das heißt, der Beamte wußte das eigentlich.) Offenbar war die Tatsache, dass ich mit ihm zusammen bin sowie der Fakt, dass an dieser Anschuldigung mal so gar nix dran war, nicht so willkommen.


    Und mein Freund hatte später auch eine Theorie, wieso. Holland liefert ihn nicht aus, sondern prüft den Fall aus verschiedenen Gründen. Darüber ist Deutschland wohl nicht so amused, das konnte ich tatsächlich auch so raushören. Für den Fall, dass er nun doch irgendwann (Mitte Mai ist der nächste Gerichtstermin dafür) zurück nach Deutschland muss, kann er bei einem laufenden Verfahren nicht in den offenen Volllzug, sondern müßte in den geschlossenen. Seine derzeitige Strafe würde offenen Vollzug bedeuten.
    Ob das alles so stimmt, weiss ich nicht und ich kann die Willkür auch nicht einschätzen, allerdings gebe ich zu, dass ich es auch völlig an den Haaren herbei geholt fand, eine Anzeige zu machen, ohne das vermeintliche "Opfer" mal vorher kontaktiert und gefragt zu haben. .....
    Das Ganze dauert nun nur eine halbe Stunde, nachdem man diverse Fragen des Fragenkatalogs streichen konnte, da ich ihm tatsächlich NIE Geld gegeben hatte und er mich danach auch nicht gefragt hatte.


    Naja, das nun erstmal von mir.....

  • Hallo Eilan


    Ich kann mir gut vorstellen das es erschreckend war.


    Telefon abhören ist ja wie im schlechten Krimi.
    Aber jetzt hast du es hinter Dir und die Erleichterung ist bestimmt gross.


    Manchmal glaube ich nur weil man einen kriminellen Freund hat denken die gleich man ist selber darin verstrickt.


    Gut bei Dir jetzt nicht da sie dachten du wärst selbst ein Opfer geworden. Ich hab da leider andere Erfahrungen gemacht.


    Eigentlich wäre es unter diesen Umständen besser wenn er doch in den Niederlanden bleiben würde oder?


    Lg Mei

  • Nun, ich bin, wie Ihr mittlerweile wissen dürftet, zwar kein Rechtsanwalt, ABER für das mit dem Abhören von Handys benötigt man gerichtliche Beschlüsse. Denn so einfach geht das nun auch nicht, man darf nicht alle Handys abhören und Deins schon einmal gar nicht! Da bin ich mir ziemlich sicher.
    Die mögen vielleicht einen richterlichen Beschluss zum Abhören des Handys von Deinem Freund gehabt haben, aber mit Sicherheit nicht für Dich. Denn als "Opfer" hätten man Dich unterrichten müssen, das man Dein Handy im Rahmen einer Strafverfolgung auch abhört.


    Schade das Du da nicht mit deiner Rechtsanwältin aufgeschlagen bist, ihr wäre das mit Sicherheit gleich aufgefallen und nach dem richterlichen Beschluss gefragt.
    Ich denke mir, das die Polizei Dich da mal so ganz nebenbei aufgeklärt hat, das man auch Dich als Opfer abgehört hat.


    Ob das alles so gelaufen ist, will ich nicht behaupten, kann ich auch nicht, bin ja kein Richter, Staatsanwalt oder ein Rechtswissenschaftler. Aber das ist mir so beim lesen Deines Beitrages durch den Kopf gegangen.
    Du hast doch da nix unterschrieben, oder?


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Derselben Meinung wie du, Chris, ist mein Freund auch! Der meint auch, man hätte mich nicht abhören dürfen. Aber auch er ist kein Rechtsanwalt und daher werde ich mich am Montag mit meiner Anwältin in Verbindung setzen.


    Ich habe das Protokoll unterschrieben, in dem stand ganz am Anfang, dass ich darüber unterrichtet wurde, dass mein Handy abgehört wurde.
    Außerdem standen dann die einzelnen Fragen mit den Antworten dort.

  • Ich habe das Protokoll unterschrieben, in dem stand ganz am Anfang, dass ich darüber unterrichtet wurde, dass mein Handy abgehört wurde.
    Außerdem standen dann die einzelnen Fragen mit den Antworten dort.

    Das hatte ich im Ur...
    Um keinen Ärger mit dem Gesetzgeber zu bekommen, mal eben schnell das "Opfer" unterrichten und sich unterschreiben lassen. Protokoll ist aus Papier und Papier ist bekanntlich ja sehr geduldig und kann in der geschlossenen Akte auch ganz ganz tief verschwinden. Im Nachhinein liest doch kein Richter mehr, ob alle gerichtliche Beschlüsse vorgelegen haben.


    am Montag mit meiner Anwältin in Verbindung setzen.

    Klar, nachfragen würde ich da auf alle Fälle, denn so einfach kann darf man doch kein Handy abhören.
    Mal ganz weit ausgeholt.....nur weil ich Dir Briefmarken brachte und wir telefoniert haben, haben die nicht das Recht auch mein Ring Ding Ding anzuzapfen, nur weil Du vielleicht ein "Opfer" bist.
    Ich weiß, das ist nun Blödsinn, aber mich ärgert das schon und die leisten sich da solche Dinger.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Huhu Eilan,


    soweit ich mich erinnere sitzt dein Freund doch den Rest einer Haftstrafe ab, auf die er vorher Bewährung hatte, oder?


    Bei dem Bewährungswiderruf wird er ja bestimmt vorher eine Ladung bekommen haben, ist der nicht gefolgt und war dann zur "Fahndung" ausgeschrieben. Aufgrund der Abhöraktion haben sie ihn dann in Holland dingfest gemacht, soweit richtig?
    Normalerweise ist für mich nicht wichtig um welche Straftat es sich handelt, allerdings würde mich nun doch schon interessieren, weswegen dein Freund verurteilt wurde - du musst dazu aber nix schreiben wenn du das nicht möchtest, mir fehlt nur irgendwie das Verständnis, warum da so eine Aufwand mit der Abhörsache betrieben wurde bei ihm - was ich allerdings noch nachvollziehen kann - aber warum zusätzlich auch noch bei dir, das ist mir ein Rätsel.


    Nicht das da noch irgendetwas anderes im Busch ist, wo du nichts von weisst?


    Auf jeden Fall würde ich mich an deiner Stelle mit deinem RA in Verbindung setzen, da schliesse ich mich hier den anderen an.


    LG.Fee


    Jeder Anfang hat ein Ende wobei dieses Ende ein neuer Anfang sein wird


    18.03.2009 - 05.10.2011

  • Hallo,


    mein Freund hat lediglich eine Reststrafe abzusitzen, und was schlimmes hat er nicht getan.
    Sein Handy konnte nicht abgehört werden, da die NL dafür keine Erlaubnis gegeben haben, die sie wohl gebraucht haben. (Niederländisches Telefonnetz?), bei mir war das einfacher. Ich habe meiner Anwältin schon geschrieben, da ich ja morgen wieder den ganzen Tag unterwegs sein werde und ihn besuche.
    den Aufwand verstehe ich allerdings auch nicht. Im Busch ist da eher nix mehr, ich denke, dass er mir die ganze Wahrheit gesagt hat, denn ihm sollte klar sein, dass ich DAS garantiert rausfinden werde.


    Mei, er würde gern die Reststrafe in NL machen, aber leider entscheidet er das ja nicht...


    Im Übrigen beruhigt es mich ehrlich, dass ihr das ähnlich seht wie ich, ich war mir nicht sicher, ob ich überreagiere.....