Hafturlaub / Sonderurlaub

  • Hallo,
    ich habe mal fragen zweck´s Hafturlaub oder Sonderurlaub wie das ablaufen tut.
    Mein Mann sitzt eigendlich wegen Behördenwillkür in der JVA Bamberg wir haben keinen Rechtsbeistand und offizeil lautet die es Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte --- 8 Monate ohne Bewährung.
    Er befindet sich seit dem 29.11.2017 im Strafvollzug sollte eigendlich am 08.05.2018 2/3 bekommen hatt alle Auflagen erfüllt jedoch lies die Richterin ihn nicht gehen da wir noch am 11.06 eine Verhandlung wegen BtmG haben da bin ich auch mit im Verfahren ( lange Geschichte jedoch kein Drogenrausch oder Verkauf usw.) die Führung in der JVA ist mehr als zufrieden. (Top Bewertung ) nun ist meine Frage würde er bekommen ?? (Urlaub)?


    Vielen Dank


    MfG ?(

  • Hallo Holzhaus, sei gegrüßt. Wieso hat er keinen Rechtsbeistand? Wenn er seit dem 29.11.2017 in Strafhaft ist, müsste ihm für das am 11.06.2018 stattfindende Verfahren ein Pflichtverteidiger bestellt werden, wenn er dann noch in Haft ist ( § 140 Abs. 1 Nr. 5 StPO). Er kann ja einen Antrag auf Hafturlaub stellen. Dann würde überprüft werden, ob er für Lockerungen geeignet ist. Es kann natürlich passieren, dass dort auch gesagt wird, dass man erstmal den Termin am 11.06. abwarten möchte.

  • Hallo Lasker,
    für den 11.6 haben wir beide je einen Rechtsbeistand da ist ja das BmtG aber für den jetztigen Aufendhalt haben wir(er) keinen da es hier schon zu spät ist. Und mir geht es eigendlich nur um Urlaub da wir ja noch gute Drei Wochen bist zur Verhandlung haben.


    MfG :?:

  • Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, das die JVA erst einmal die neue Hauptverhandlung abwarten wird und ein Urteil gesprochen wurde.


    Ich habe viele Inhaftierte erlebt, die auf Grund eines ausstehendem Verfahren keine Lockerungen erhalten haben. Manche haben auch mit Ü-Haft rechnen müssen, weil das neue Strafmaß höher ausfallen könnte.


    Ü - Haft bedeutet, das man nach Verbüßung seiner Freiheitsstrfe nicht entlassen wird, sondern von der Strafhaft in die Untersuchungshaft wechselt.
    Das trifft bei Euch ja nicht zu, der Haupttermin fällt in die laufende Strafhaft. Rechnet also lieber nicht mit ⅔


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.