Ersten Brief heute bekommen

  • heute hatte ich endlich denn ersten Brief von meinen Freund. Endlich mal was von ihn gehört. Nun hab ich da leider ein paar offene Fragen. Vielleicht kann mir ja wer antworten dadrauf geben.

    Und zwar mein Freund hat gesamt Strafe von 4 Jahre und 3 Monate und muss davon absitzen 2 Jahre und 2 Monate hat er da noch Chancen nich früher rauszubekommen?

    Dann schrieb er das er da Taschengeld beantragen möchte meine frage dazu wieviel wäre das denn? Dann hat mein Freund Montag ein besucherschein beantragt wie lange dauert es bis ich einen Besuchstermin bekomme?


    Und meine letzte Frage wäre er will so ein telefonkonto beantragen wie lange dauert das und wie kann man dieses Konto dann aufladen und was kostet das so. Ich würde mich freuen wenn mir wer ein paar fragen beantworten könnte.

  • Hallo Crazy,

    Zu der Haftzeit kann ich dir leider nichts sagen. Hat er schon einen Teil der Strafe verbüßt oder warum ist es bereits klar, dass er nur etwa die Hälfte der Zeit absitzen muss? Ist danach eine Therapie vorgesehen? Eine frühere Entlassung als halbstrafe kommt mir ziemlich unwahrscheinlich vor, aber man lernt ja nie aus....


    Zum besuchstermin kann ich dir nur sagen, dass bei uns in Bayern der Besucherschein im Grunde eine Einverständniserklärung war, welche die jva ermächtigte mich polizeilich überprüfen zu dürfen. Das hat insgesamt ca 3 Wochen gedauert....


    Ich fürchte Geduld wird ein wichtiger Faktor

    Alles gute

    Kadima

  • Nun, das Taschengeld beträgt ca. 46 Euro.

    Den Entlassungszeitpunkt kannste Dir ja ausrechen, wenn man von ⅔ ausgeht dürfte er in ca. 8 Monaten entlassen werden, wenn ich mich nicht verrechnet hab.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Nun, das Taschengeld beträgt ca. 46 Euro.

    Den Entlassungszeitpunkt kannste Dir ja ausrechen, wenn man von ⅔ ausgeht dürfte er in ca. 8 Monaten entlassen werden, wenn ich mich nicht verrechnet hab.

    hallo Chris,

    Da brauche ich gerade echt den Rechenweg 🙈. Wie kommst du auf Entlassung in 8 Monaten bei 2/3? Oder habe ich da etwas nicht verstanden?

    Danke

  • Das habe ich jetzt auch nicht verstanden. 2/ 3 bei 4 Jahren und 3 Monaten sind bei mir 2 Jahre und 8 Monate. Halbstrafe bei 2 Jahren und 2 Monaten.

    Vielleicht ist Chris davon ausgegangen, dass der Freund schon 2 Jahre inhaftiert ist? :/

  • Also wie ich es verstanden habe, möchte Crazys Freund den Weg über den § 35 BtMG gehen. Dann müsste er erst 2 Jahr 3 Monate verbüßen. Früher wird nicht gehen. Als Selbststeller könnte er bei guter Führung darauf hoffen Vollzugslockerungen zu erhalten, wenn nicht gesagt wird, dass dies wegen der Suchtproblematik nicht gemacht wird. Das wird sicherlich unterschiedlich gehandhabt, von Bundesland zu Bundesland von Anstalt zu Anstalt.

  • danke euch das beantwortet schon mal ein bisschen.also muss ich abwarten bis vielleicht in paar Monaten oder halt nach 2 Jahren es mal was neues gibt.

  • Nun, eine Haftzeit von 4 Jahren und 3 Monaten (51 Monate) sind nicht Halbstrafenfähig. Kenne auch keinen der mit 51 Monaten auf Halbstrafe entlassen wurde.

    Das habe ich jetzt auch nicht verstanden. 2/ 3 bei 4 Jahren und 3 Monaten sind bei mir 2 Jahre und 8 Monate.

    Entweder habe ich einen fetten Rechenfehler und sehe ihn nicht.

    Bei mir sind die ⅔ bei 4 Jahren und 3 Monaten, 34 Monate, also 2 Jahre und 10 Monate, Eilan.

    51 : 3 = 17, ziehe ich die 17 Monate von den 51 ab, komme ich auf 34 Monate.


    Im Profil von Dir, Crazy-Maus steht eine Haftzeit von ca. 2 Jahren


    Geschrieben hast Du

    mein Freund hat gesamt Strafe von 4 Jahre und 3 Monate und muss davon absitzen 2 Jahre und 2 Monate

    Also habe ich von der Gesamtstrafe die zwei Jahre schon abgezogen, weil ich verstanden habe, das er diese 2, 2 Jahre schon verbüßt hat. Dann bleiben eben noch 8 Monate bis zum ⅔ Zeitpunkt.


    Anders sieht es natürlich aus, wenn die Haft aus irgendwelchen Gründen unterbrochen wurde und er den Rest von den 26 Monaten absitzen muss. Dann bleiben da noch ca. 17 Monate bis zum ⅔ Zeitpunkt.


    Also wie ich es verstanden habe, möchte Crazys Freund den Weg über den § 35 BtMG gehen.

    Davon habe ich jedoch nichts gelesen, was mich nun ganz :grazy:


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Nun, eine Haftzeit von 4 Jahren und 3 Monaten (51 Monate) sind nicht Halbstrafenfähig. Kenne auch keinen der mit 51 Monaten auf Halbstrafe entlassen wurde.

    das verstehe ich leider nicht ganz. Soll das heißen das er keine guten Chancen hat auf halbstrafe raus zukommen?sondern wenn dann erst nach 34 Monaten wenn überhaupt?

  • In Fällen von einer Freiheitsstrafe von mehr als 2 Jahren besteht selbstverständlich die Möglichkeit der Halbstrafe nach § 57 Abs.2 StGB. Die Voraussetzungen sind zwar nicht gering und für viele Inhaftierte nur schwer zu schaffen.


    Halbstrafe bei einer Freiheitsstrafe auch von mehr als 2 Jahren möglich


    Die Halbstrafe hat verschiedene Voraussetzungen. Dabei muss unterschieden werden, ob man Erstverbüßer ist, ob man eine Freiheitsstrafe von weniger als 2 Jahren oder mehr als 2 Jahren bekommen hat.


    Wenn man Erstverbüßer ist, also erstmals eine Freiheitsstrafe verbüßt und diese zwei Jahre nicht übersteigt, fällt man schon unter § 57 Abs.1 StGB


    Wenn man eine Freiheitsstrafe von mehr als 2 Jahren erhalten hat und man hat die Hälfte verbüßt, mindestens jedoch sechs Monate, kann das Gericht die Vollstreckung des Restes zur Bewährung aussetzen, wenn die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, dass besondere Umstände vorliegen und die übrigen Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt sind.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hallo Cracy


    Möglichkeiten gibt es immer, auch wenn die Wahrscheinlichkeit auf Halbstrafe bei einer Strafe über 2....und da sind wir bei Freund mit 4 Jahren und 3 Monaten doch schon um einiges drüber ....aus meinen Erfahrungen die ich gemacht habe,in all den Jahren doch eher gering sind.

    Ihr steht am Anfang der Haftzeit.....mach Dich nun nicht verrückt und lasst erstmal ne gewisse Zeit ins Land gehen, jetzt schon an vorzeitige Entlassung zu denken find ich einfach zu früh.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk