Heutige Verhandlung

  • Hallo, wollte nur schnell von unserer heutigen Verhandlung berichten....es lief ausnahmsweise mal gut für uns. Zwei geladene Zeugen haben zu Gunsten meines Sohnes ausgesagt, man war der Staatsanwalt wütend....und das psychologische Gutachten wurde vorgetragen....der Gutachter ist zum Schluss gekommen das Paragraph 21 und 64 zutreffen, d.h. verminderte Schuldfähigkeit und Therapie....:jabajabadu:jetzt habe ich wieder ein bisschen Hoffnung. ...und der Staatsanwalt ist mit sehr saurer Miene ins Wochenende gegangen.

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo TJ.

    alles wird gut. Nicht alles StA´s sind mit saurer Miene ins WE gegangen.

  • Hallo Lasker,

    Ahaaa....:S , dann wünsche ich dir ein besonders schönes Wochenende. Ging auch nicht darum STA's prinzipiell zu verunglimpfen , aber unserer ist schon etwas * besonders *.

    Er interpretiert Sachen in Vorgänge hinein, die schon sehr abstrus sind.Verweigert sich allem Positiven und hofft darauf das ein Wunder geschieht...Ich weiss er macht nur seine Arbeit , aber auf dem Rücken eines offensichtlich schwer drogenabhängigen Ersttäters ?

    Klar ich weiß, mein Sohn ist nicht unschuldig, ganz und garnicht. ..

    aber solangsam wünsche ich mir für ihn das er weiß woran er ist und mit der Resozialisierung angefangen werden kann.Dafür ein Hurra für den Gutachter, selbst mein Mann der überhaupt nichts von so *Psychoonkels* hält war erstaunt wie treffend er seinen Sohn tief im Innersten beschrieben hat.

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Wow das hört sich echt super an :thumbup::)ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    Laufe nicht der Vergangenheit nach.

    Verliere dich nicht in der Zukunft.

    Das Leben ist hier und jetzt !!!!!:love::thumbup:

  • Dankeschön, euch auch ein schönes Wochenende 😊

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Nun, das ist doch perfekt für Euch gelaufen und ich muss da immer an meinen vorletzten Staatsanwalt denken, als er von seinem zu erwartenden Urteil von 5 Jahren runter auf 2 Jahren & Bewährung gehen musste und das nur weil seine "Kronzeugin" die Aussage verweigerte.


    Das ist doch ein gutes Beispiel, das Deutschland ein Rechtsstaat ist sds.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.