Daumen hoch für die Briefpost

  • Super !!! Das finde ich wirklich toll, mein Sohn enstammt ja leider der Handygeneration und hält nicht soviel von schreiben...

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo TJ,

    das ist eine der wenigen positiven Dinge an der Haft. Sie lernen alle wieder das altmodische Briefe schreiben. Also auf dem Briefumschlag links ober der Absender und in der Mitte der Empfänger, am Anfang läuft das bei einigen schon schief. LG Lasker

  • Und alle sind sie angekommen. :jabajabadu:

    Genau so ist es bei uns auch! Da ist im Laufe der letzten Monate kein einziger "verloren" gegangen! Auch die Karten sind, soweit wir das nachvollziehen können, auch alle angekommen.


    Leider scheint die Post eine Portoerhöhung für 2019 zu planen :heul2: - die durften ja für 3 Jahre nicht mehr erhöhen....


    VG

    Kadima

  • @ Lasker,

    nein, das konnte es schon...😀

    Es fiel ihm bei seiner Freundin aber bedeutend leichter als bei seinen Eltern...

    Sein erster und einziger Brief an uns liess lange auf sich warten, war dann aber 8 DIN A4 Seiten lang und eine einzige Entschuldigung.

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Ja, da stimme ich dir uneingeschränkt zu, liebe Seniorenkino!

    Mein Freund schreibt mir sehr viel , mittlerweile so 4 Briefe die Woche mit zwischen 6-8 Blättern, beidseitig beschrieben. Er malt mir Bilder ( er hat ja Buntstifte) rein und bemalt auch alle Umschläge.

    Aus seiner Zeit in Holland habe ich 10 Briefe, aber da konnten wir jeden Abend telefonieren. Seitdem er in Rheinbach ist ( Ende Mai ) habe ich von dort schon 20 Briefe bekommen.

    Der erste Erklärungsbrief hatte 32 Seiten.

  • Ich werde am Ende der Haftzeit mal ausrechnen wieviel Porto wir insgesamt so verschrieben haben.

    Da kommt sicher der Gegenwert eines netten kleinen Kurzurlaubs zusammen ...


    Wir haben es bisher in 6 Wochen auf insgesamt 54 Briefe gebracht. Und oft reicht keine 70Cent Marke.


    Ich habe festgestellt das seine Post, die Anfangs weitaus länger unterwegs war als meine, inzwischen auch genauso fix bei mir ankommt. Ein bis höchstens 2 Tage.


    Bin begeistert :brieftraeger::briefkasten: und schließe mich an, ein Hoch auf die Post!

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen,

    Zeit kann nicht schwächen

    und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.


  • 85 Cent?


    Die nutze ich nie, wofür nimmst Du die?

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen,

    Zeit kann nicht schwächen

    und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.


  • Na, für normale Briefumschläge, die aber für 70 Cent durch die Anzahl der Seiten zu schwer sind. Bis 20 g ( inkl Umschlag natürlich) kosten 70 Cent, die nächste Stufe sind 20-50 g , die Kosten 85 Cent. Die Briefe mit ca 6-7 Blättern drin wiegen zwischen 28-32 g, als Richtlinie.

    Bin verwirrt, dass du fragst. Was nehmt ihr für Marken?

  • Wir nehmen bisher 70er und sobald es mehr als 3 Seiten hat zwei davon bzw ne 1,45 Marke.

    Das mit den 85Cent wusste ich nicht.


    Ich hab vorher kaum Briefe verschickt, musste mir vorm ersten Brief erstmal das Porto googeln. Die 85er Variante ging völlig an mir vorbei :geistreich:

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen,

    Zeit kann nicht schwächen

    und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.


  • Oweia.


    Hab grad auch nochmal nachgelesen. I break together :FGFG:


    Dann sind 70er ja eigentlich totaler Quatsch und 85er die Marke der Wahl.

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen,

    Zeit kann nicht schwächen

    und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.


  • Hihi, auf jeden Fall ... ohne Dich hätte ich jahrelang falsch frankiert!


    :blumen: Dankeeee

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen,

    Zeit kann nicht schwächen

    und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.