eine Flutwelle von Briefen

  • Hallo,

    mein verlobter sitzt in U Haft in Bayern. Seid 10 Tagen. Jeden Tag habe ich einen geschrieben. Bis ich wusste wo ich alle hinschicken kann. Alle in einem großen Umschlag mit allem dazu was er zum zurück schreiben braucht. Ich habe schon 2 wunderschöne Briefe von ihm bekommen. Er wird gleich 10 von mir bekommen, in denen ich ihn motiviert habe, alltägliche Dinge reinschreibe und aber auch ein Teil von meiner Trauer darüber das wir in so einer Situation stecken. Ich hoffe er bekommt diese bald damit er auch endlich ein Lebenszeichen von mir und den Kindern hat. Das warten auf eine Lebenszeichen von ihm zermürbt mich ja fast, wie mag es ihm dann gehen? Ich weiß das in der U Haft alles länger dauern kann.

    Vielen Dank fürs mit lesen.

    Schöne Grüße

  • Hallo Nascha, das fand ich an der U-Haft auch so schlimm das alles so viel länger dauert :(


    Wann hast du ihm denn deine Briefe abgeschickt?

    Er wird sich sicherlich mega freuen, so viel von dir zu lesen zu bekommen :)


    Ich weiß nicht ob das auch in U-Haft geht, aber ich hab meinem Freund sehr oft Fotos mitgeschickt über die er sich sehr gefreut hat und so schöne Liebeszitate :) Seine Zelle war voll mit mir ^^

  • Hallo,

    ich habe ihm auch Bilder geschickt. mir wurde gesagt das würde auch in U Haft gehen. letzten Donnerstag habe ich alle weg geschickt und jeden Tag einen neuen. Ich hoffe das es ihm mut und Kraft geben wird. anderseits hoffe ich auch das es mir hilft mit der Situation irgendwann zurecht zu kommen. Im Moment versuche ich einfach nur runter zu zählen. Ich Rede mir ein, egal was kommt 10 Tage davon haben wir schon geschafft. Die Briefe zeigen mir das wir immer noch verbunden sind auch wenn es lange dauern wird bis wir oder er sie lesen kann. Wär hätte gedacht das mir in einer modernen Kommunikationswelt, Briefe, doch nochmal so wichtig und wertvoll sein werden.

    Schöne Grüße

    P.S Vielleicht gibt es auch Leute aus Stuttgart mit denen man vielleicht Kontakt aufbauen kann.

  • Danke redkiss,

    was hilft dir über die Zeit ?

    Wie schaffst du es ?

    Liebe Grüße

  • mein mann saß 8 wochen in U haft ...

    wenn ich ehrlich bin weiss ich es nicht mehr so genau da jeder start in den tag für mich mit dem gedanken anfing hoffentlich kommt heute post.....

    das tägliche schreiben wo ich ihm mitteilte wie sehr ich mit den kids an der situation zu kämpfen hatte und halt bilder ....

    was mir auch sehr geholfen hatte war das ich mit meiner freundin viel gesprochen hatte und mit meiner familie


    in diesen 8 wochen ist bei uns so so viel passiert! 2 haus durchsuchungen sogar um druck auf zubauen wurde ich mit den den fokus genommen..... so konnte ich noch nichtmal in dieser zeit ihn besuchen oder mit ihm sprechen ..... selbst mein sohn wurde von seitens der justiz der besuch nicht ermöglicht....

  • diese Stille und das kein Brief gerade kommt macht mich noch völlig wahnsinnig. Ich weiß das es dauern kann bis jetzt was kommt. Ich schmeiße fleißig täglich meine Briefe in den Briefkasten. Ich glaube euch auch allen das da die Routine rein kommt und das vermutlich nach der U Haft es einfacher wird. dennoch die Ruhe und die Stille sind sehr erdrückend. Mir fehlt es auch mit Menschen reden zu können, die meiste Zeit alleine zu sein macht mir sehr zu schaffen. Ich versuche mich mit lesen ab zu lenken, doch dann kommt wieder alles hoch.

    Jetzt hab ich gestern erfahren das der Onkel von meinem Verlobten sich das Leben genommen hat. Ich wurde darum gebeten es ihm in einem Brief mit zu teilen. Ich tue mir damit allerdings sehr schwer. Vielleicht könnt ihr mir eure Meinung dazu sagen.

    Vielleicht hat jemand von euch noch einen Tipp wie ich mit der Situation lerne um zu gehen. Mit der Stille, der Einsamkeit und dieser Ungeduld. Man will ja nur wissen was auf einen zu kommt und zermürbt sich täglich deswegen.

    Ich danke euch für eure Geduld.

    Liebe Grüße

    eure Nascha

  • Hallo Mascha, ich wohne in der Nähe von Stuttgart, wenn du möchtest können wir mal was trinken gehen :)


    Ich finde Briefe selbst in der modernen Kommunikationswelt sehr schön :love::!:


    Es wird ihm sehr viel Mut und Kraft geben, glaub mir.


    Sitzt dein Freund in Stammheim?


    Wenn du möchtest kann ich Infos von meinem Freund holen, falls dich was interessiert.


    Schick ihm bitte Briefmarken mit, aber das hast du wahrscheinlich schon getan.


    Auch wenn du es dir jetzt noch nicht vorstellen kannst, aber die Zeit geht vorbei (00)

    Mein Freund saß beim letzten mal 19 Monate, anfangs dachte ich meine ganze Welt ist zusammen gebrochen und das die Zeit nie vergehen wird.

    Aber sie ging tatsächlich rum und im nachhinein war es gar nicht so lange.

  • Hallo oOVioOo

    er saß in Stammheim für 2 Tage wurde aber dann nach Augsburg Gablingen gebracht weil der Haftbefehl von Ingolstadt kam. Ich hoffe das er nach der Verhandlung nach Stuttgart oder zumindest in der Nähe von uns hin kommt wo es dann mit den Besuchen einfacher wird.

    Ich weiß ja nicht wie und welches Gefängnis zuständig ist aber bis zur Verhaftung war er ja bei mir in Stuttgart gemeldet.

    Jeder Tag fühlt sich so zäh und lang an. Egal wie beschäftigt man auch sein mag.


    Ich würde dein Angebot sehr gerne annehmen gemeinsam was trinken zu gehen.

    Aus welcher Ecke von Stuttgart kommst du denn ?

    Liebe Grüße

    Nascha

  • hallo nascha

    ich kann das sehr sehr gut nach vollziehen ..

    ich durfte ganze 10 wochen weder ihn besuchen noch mit ihm sprechen ....

    die ersten 3 wochen sind wie hinter einem schleier vergangen viele sachen weiss ich nicht mehr aus der zeit

    schreibe ihm das tut gut

  • Hallo Nicky 2018,

    vielen Dank für deine Nachricht.

    Ja dieses wie vom Erdboden verschluckt, macht mich ganz kirre.

    Jeder Tag fühlt sich wie ein Monat an.

    Wenn ich wenigstens wüsste das er zumindest mal einen Brief von mir gelesen hat. Ein Lebenszeichen von ihm. Ich hoffe so sehr das die U Haft schnell vorbei ist, die Verhandlung war und wir endlich wissen was auf uns zu kommt.

    Mir fehlt einfach jemand zum reden.

    Das schreiben tut mir sehr gut. Das ist als würde ich es ihm persönlich sagen

  • Hallo Nascha,
    ich erhalte pro Woche ca 3- 4 Briefe. Telefonieren geht leider nicht.

    Ich gebe dir den Tipp, dich mal irgendwie abzulenken. Deinem Verlobten wird es schon nicht schlecht gehen, er hat ein Dach über den Kopf und essen.
    Du kannst nix für ihn tun, außer ihm schreiben, Briefmarken schicken und dein Leben weiterleben.
    Es bringt doch nix, daheim zu sitzen, und nur auf ein Lebenszeichen zu warten.


    Nimm dein Leben in die Hand!

  • Hallo Eilan,

    das versuche ich jeden Tag. Jeden Tag den ich durch bekomme empfinde ich als ein gewonnen Tag. Jedoch schweifen meine Gedanken immer ab. Das liegt wohl aber an der Ungewissheit was den nun auf uns zu kommt. Wie lange er da drin bleiben muss. In meinem Leben war eigentlich immer was los. Nun haben sich alle Freunde abgewandt, weil man nicht mehr so funktioniert oder warum auch immer.

    Jetzt habe ich mit lesen angefangen. Stelle mir Pläne auf wie meine Zukunft aussieht. Das hängt aber auch noch an ein Paar anderen Sachen ab. Ob ich nun schwanger bin oder nicht. Das weiß ich dann Anfang August. Ich hänge nicht mehr in so einem Tief wie in den ersten Tagen.

    Ich versuche mich an den Umstand zu gewöhnen, das einzigste was ich absolut weiß ist , ich werde warten, egal wie lange es dauern wird.

  • So weit ich weiß hat dein Freund ein Anrecht drauf Heimatnah inhaftiert zu sein und da er bei dir in Stuttgart zuletzt gemeldet war, könnte es sein das er nach der Verhandlung wieder nach Stammheim bzw in die Nähe kann. Einen Antrag soll er auf alle Fälle stellen.


    Wann ist denn seine Verhandlung?


    Ich komm nicht direkt von Stuttgart, wohne etwa 50km entfernt.

    Wenn du magst können wir gerne über PN darüber schreiben :)


    ja so ist es leider wirklich, die Tage ziehen sich so in die Länge und egal wie sehr man sich versucht abzulenken, es funktioniert einfach nicht, weil man in Gedanken immer wieder bei ihm ist.

    Ich fand die erste Inhaftierung so schrecklich. Mein Freund kam von heute auf morgen in U-Haft, ich bin damit nicht klar gekommen.

  • So weit ich weiß hat dein Freund ein Anrecht drauf Heimatnah inhaftiert zu sein und da er bei dir in Stuttgart zuletzt gemeldet war, könnte es sein das er nach der Verhandlung wieder nach Stammheim bzw in die Nähe kann. Einen Antrag soll er auf alle Fälle stellen.

    Heimatnah ist ein dehnbarer Begriff

    Alles glaube ich bis 200 km ist Heimatnah.