Wohnung bzw. Meldeadresse

  • Hallo zusammen

    Ich habe eine frage.

    Da ich in 2 Wochen aus unserem gemietetem Haus ausziehe und für den neuen Vermieter "getrennt" lebe, weiß ich nicht wie es nun für Ihn mit der Meldeadresse aussieht?

    Unser Anwalt sagt ich muss ihn unbedingt bei mir oder seiner Schwester anmelden, damit er evtl. nach Urteil verlegt werden kann. Seine Schwester hat aber Angst das es Nachteile /ärger geben könnte mit Behörde. Warum geht die Jva nicht als Adresse in der uhaft. ?Achse wir wohnen bei köln und er ist in Bayreuth

  • Hallo Katinka,

    es ist für den Verlegungsantrag halt besser, wenn er eine Meldeanschrift in NRW hat. Da hat der Anwalt Recht. Welche Bedenken hat seine Schwester?

  • Sie meint das es vielleicht ärger mit den Behörden geben kann wegen scheinmeldung...

    Und ich habe mir 5 Wohnungen angeschaut und die Wahrheit gesagt und bekam deshalb keine Wohnung weil sie keinen Straftäter im Hause haben wollten. Deshalb habe ich dem neuen Vermieter gesagt ich lebe getrennt. Und dem Jugendamt musste ich das auch sagen damit ich unterhaltsvorschuss bekomme....

  • O. K. Katinka, JVA ist grundsätzlich keine Wohnanschrift. Es ist auch keine Scheinanmeldung, wenn er da für die ersten Wochen theoretisch unter käme. Ärger mit den Behörden? Welchen denn? Ich glaube die Müll-Gebühren sind etwas höher, aber sonst. Es ist ohnehin nicht ganz einfach eine Verlegung von Bayern nach NRW zu erreichen. Eine Meldeanschrift in NRW wäre da schon sinnvoll, da bin ich ganz bei seinem Verteidiger, aber wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Er muss dann ausführlicher darlegen, dass sein Lebensmittelpunkt in NRW und nicht in Bayern liegt.

  • Vielen dank für die Antwort ich werde ihr das ausrichten,

    Zumal möchte ich ja das mein Mann dann wieder bei mir wohnt wenn er wieder kommt(00)

    Da sein Arbeitgeber der der jetzt flüchtig ist dort das Gewerbe angemeldet hat und mein man über Homeoffice für die tätig war..

  • verstehe ich das richtig, wenn jemand in u haft ist bleibt seine melde Adresse! verbüßt er/sie eine Haftstrafe wird er da gemeldet... ist das richtig?

  • Nicht ganz.

    Ich meine das kommt immer auf das Bundesland und Haftdauer an.

    Mein Mann muss 6 Monate in NRW absitzen und wird für die Zeit nicht umgemeldet.

    Wenn der Inhaftierte noch eine Wohnung hat wohl sowieso nicht und ansonsten wenn er länger, als 3 Monate absitzen muss, wird er dann in der JVA gemeldet.

    Aber in NRW gilt dieses Meldegesetz anscheinend nicht bzw. gibt es eine Befreiung.

    Hab nämlich ein ähnliches Problem 😕

  • Ich werde berichten wie das Einwohnermeldeamt das sieht nächste Woche zumal habe ich noch nicht mal einen Personalausweis und nur eine Haftmerkzettel mehr nicht...

  • Hallo Katinka: da bin ich aber mal gespannt. Unserer ist immer noch zu Hause gemeldet (obwohl er zur Zeit der Tat schon in einer anderen Stadt studiert hat..) Wir werden erst einmal nichts ändern, obwohl der nächste Umzugtermin nähstes Jahr schon feststeht. Er bleibt aber immer in NRW.

  • Er kann doch sonst auch beantragen, dass man dir den Personalausweis aus seiner Habe schickt, dann kannst du ihn ummelden und du schickst ihn danach zurück.

  • Der Perso reicht zum Ummelden nicht mehr, du brauchst dafür so ne Auskunft vom Vermieter mit allen Personen die mit eingezogen sind.

    Und ihr Vermieter denkt ja, dass die beiden getrennt sind.

    Hatte das Theater nämlich grad bei ner Freundin mitbekommen.

  • Ich habe diese mieterbescheinigubg aber nur für mich und die Kinder. Da ich sonst garkeine Wohnung hier auf Land bekommen hätte knackis will hier keiner. Achso den Personalausweis bekomme ich nicht habe schon nach der krankenversicherungskarte gefragt bis es zur Verhandlung kommt darf nichts rausgegeben werden.