Ich will meinen Mann wieder

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich vermisse meinen Mann und habe das Gefühl, als ob die Zeit überhaupt nicht rum geht.

    Klar er hat vergleichsweise eine sehr kurze Strafe und mit ein wenig Glück rutscht er auch in die Weihnachtsamnestie, aber trotzdem besonders der Sonntag ist immer schrecklich.

    Sonntags war immer unser Familientag, entweder sind wir weg gefahren (Zoo, Freizeitpark, Eisdiele usw.), zu Oma, Opa oder anderen Familienmitgliedern oder haben was mit Freunden und ihren Kindern gemacht... und jetzt?

    Viele können das überhaupt nicht nachvollziehen, aber für mich ist es einfach nur die Hölle.

    Aber auch die anderen Wochentage sind nicht so prickelnd, es wechselt bei mir dauernd zwischen guter Laune, Traurigkeit, Verzweiflung und absoluter Wut.

    Ich geh meinem Umfeld wahrscheinlich total auf den Keks und am Ende will ich trotzdem nur, dass er bald wieder da ist oder einfach nur anruft und das obwohl ich den Tag über 5x den Gedanken hatte ihn einfach raus zu schmeißen.

    Kennt das einer von euch oder sind meine Nerven doch langsam am Ende?


    Verwirrte Grüße

    Milli

  • Hallo Milli... Ich weiss genau was Du meinst... Und ich empfinde ganz genauso... Mein Mann fehlt mir auch sooooo schrecklich doll... Ich versuche es mir am Tage nicht so anmerken zu lassen (erstrecht nicht wegen unserm Sohn) aber ich könnte den ganzen Tag heulen... Ich will auch mein altes Leben zurück... Ich liebe meinen Mann schon seid dem ersten Tag aber jetzt wo er nicht mehr da ist, wird es mir noch bewusster... Es heißt für uns eben Augen zu und durchhalten... Irgendwann wird wieder alles so wie es sein soll und unsere Männer sind dann wieder dort wo sie hin gehören ... An unser Seite... :heul1:

  • Hey Milli.


    Ich versteh dich auch sehr sehr gut. Wir haben zwar keine Kinder aber alles in unserem Leben miteinander geteilt, ob lachen, weinen, streiten, viele wundervolle Urlaube, Erlebnisse einfach alles. Wir sind Ehepartner, Kumpels, beste Freunde usw füreinander.

    Und auch diese Phasen zw den Gefühlen kenne ich und sind auf deutsch gesagt zum kotzen... X/ und man will auch nicht immer jedem damit auf den Sack gehen aber ich versuch jeden tag nach vorn zu schauen und sag das es auch irgendwann ein ende hat und es gemeinsam weiter geht.

    Ich versteh dich zu gut aber du bist auf keinen Fall allein damit.

    Liebe Grüße

  • Ja, es ist hart und ganz sicher nicht einfach.

    ABER: Das Leben geht weiter! Das ist keine Phrase, sondern meine tiefe Überzeugung.


    Ich habe mich neulich lange mit meiner Oma unterhalten. Habe ihr von dem Briefverkehr mit meinem Freund erzählt - dass es zwar sehr schön ist, Post zu bekommen, aber dass es eben manchmal länger dauert als gedacht etc. (ihr wisst, was ich meine.....).


    Daraufhin hat sie mir von früher erzählt: Von der Zeit, als die Männer im Krieg waren. Dass man sich immer riesig über die Feldpost gefreut hat, die ja die einzige Verbindung war.

    Aber auch, wie zermürbend die Ungewissheit war, wenn kein Brief kam...... die ständige Angst, dass der Mann gefallen ist......


    Dieses Gespräch hat mich sehr bewegt. Mir ist bewusst geworden, wie gut wir es doch haben!! Wir können uns regelmäßig sehen, haben so gut wie täglich die Möglichkeit zu telefonieren und können uns schreiben, so oft wir wollen.


    Abgesehen davon sollte man es sich selber nicht zu schwer machen, denn es ist nunmal, wie es ist.....

    Der Mann wird nicht früher entlassen, weil Frau draußen leidet.

    Ja, Knast ist scheiße! Für alle Beteiligten. Ich weiß aber, dass es meinem Mann gar nichts bringt, wenn ich mich hier zuhause vergrabe und in Selbstmitleid ertrinke.

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

    [Abraham Lincoln]

  • Danke ihr drei.

    Es ist einfach so schrecklich und man kann es eigentlich gar nicht in Worte fassen.

    Und wenn dich dann einfach keiner im Umkreis verstehen kann.

    Es heißt immer wieder, es dauert doch gar nicht mehr so lange oder eigentlich solltest du sauer sein und dich trennen.

    Und auch bei meinem Mann hab ich manchmal das Gefühl er sieht das Ganze auch noch irgendwie positiv, so als Art das Leben neu sortieren.

    Aber ich sitze hier und weiß mit meinen ganzen unterschiedlichen Gefühlen nichts anzufangen 😩

    Es ist trotz allem schön zu wissen, dass es einen Ort gibt wo es Menschen gibt, die dich verstehen und genau das gleiche grad durchmachen.


    LG

  • Hallo Milli,


    ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen, versuche etwas gelassener an die Angelegenheit "Haft" heranzugehen. Es ist nicht zu ändern und Du brauchst Deine Kraft für Dich! Hört sich egoistisch an - ist auch so gemeint. Dein Partner hat sich scheinbar auch nicht allzu viele Gedanken über Dich gemacht, als er den Single Urlaub gebucht hat...


    Und das er es als Anlass zum Neuanfang sieht ist doch perfekt! Er kann sich, endlich, über so manches Gedanken machen - hört sich für mich an, als wäre der Schuß vor den Bug gerade noch rechtzeitig gekommen...


    Alles Gute, Kopf hoch - Du schaffst das!

    LG

    Kadima