Neu hier und total überfordert

  • Hallo

    Ich habe mich hier angemeldet um mal ein paar Meinungen zu hören und vielleicht auch Unterstützung. Ich bin Daniela, 34 Jahre alt und komme aus NRW.

    Meine Geschichte ist folgende. Vor ca 9 Jahren wurde mein damaliger Freund wegen Mordes zu einer lebenslangen Strafe verurteilt. Ich bin damals mit der Situation nicht klar gekommen und habe irgendwann den Kontakt abgebrochen ( da war ich 24) Nun ist es so das ich ihn nie vergessen habe und deswegen habe ich ihn vor 3 Monaten besucht (ab da dann regelmäßig). Die Gefühle zu ihm sind nun stärker denn je und das macht mir ein bisschen Angst. Nach so vielen Jahren ist wieder alles da. Er hat jetzt noch 4-5 Jahre Vollzug vor sich und ich weiß nicht ob ich das schaffe auf ihn zu warten. Er ist die liebe meines Lebens aber ein verurteilter mörder und meine Familie u freunde verstehen mich nicht

    Sorry das der Text so lang geworden ist aber ich weiß nicht was ich machen soll. Warten und alles auf mich zukommen lassen oder den Kontakt wieder abbrechen obwohl ich weiß das es mich innerlich kaputt machen wird wenn ich ihn nicht mehr sehe, lese oder höre.

    Danke fürs zuhören 😊

  • Er hat jetzt noch 4-5 Jahre Vollzug vor sich und ich weiß nicht ob ich das schaffe auf ihn zu warten. Er ist die liebe meines Lebens aber ein verurteilter mörder und meine Familie u freunde verstehen mich nicht

    Grüss Dich Daniela 1985 , sehr schwierige Situation, eigentlich sollte man auf sein Herz hören. Ich selber, wenn ich so drüber nachdenke, könnte es wahrscheinlich nicht. Mit jemand zusammen zu leben, der jemand getötet hat, wie auch immer und warum auch immer. Hätte vielleicht bei jedem Streit Angst davor, dass er ausrastet. Davor bist Du doch auch ohne ihn klar gekommen? Dann sag ich mir aber auch wieder, irgendwann hat jemand seine Schuld auch abgebüsst (weiss ja auch nicht wie er da rein geraten ist) und man sollte seine Gefühle nicht unterdrücken. Schwierige Situation. Ich kann nur aus meiner Erfahrung reden, man sollte alte Gefühle, alte Gefühle sein lassen, es wird nicht mehr so wie es früher war. Weil sich jeder weiter entwickelt hat. Ich wünsche Dir, dass du schnell aus diesem Gefühlswirrwarr wieder rausfindest, und für Dich den richtigen Weg findest.

    Nicht am Ziel wird der Mensch gross, sondern auf dem Weg dort hin. (Ralph Waldo Emerson)

  • Hallo Daniela....

    Eternal herzlich Willkommen...


    Ich denke auch das es eine ziemliche Zwickmühle ist in der Du Dich befindest... Ich denke ähnlich Wie Dagi... Ich könnt auch nicht damit leben das mein Partner einem andern Menschen das Leben genommen hat... Naja es Kommt Ja auch noch darauf an Wie und warum er es getan hat... Aber er hats getan... Und das denke Ich nicht aus Notwär sonst wäre er Ja nicht verurteielt Worden, oder sehe Ich das falsch?! Und Ich finde auch wenn er schon 10 Jahre um hat ist der Rest aber trotzdem noch ziemlich lange... Ich wünsche Dir alles Gute dabei und hoffe das Du das richtige tust


    LG Nadine

  • hi Daniela

    Tatsächlich sehe ich das ein wenig anders als die beiden Damen.

    Ich habe schon früh viel Kontakt zu Männern gehabt, die aus unterschiedlichsten Gründen im Gefängnis saßen, zum Teil waren es auch welche, die ein oder mehrere Leben auf dem Gewissen haben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie durch dieses Ereignis ein anderer Mensch wurden. Sowohl zum positiven als auch zum negativen. Du solltest für dich selbst, ganz allein ohne jeden Einfluss, entscheiden.

    Vielleicht solltest du erstmal nur so viel Kontakt zulassen, wie dir gut tut. Setz dich mit deiner Entscheidung nicht unter Druck. Bis er rauskommt, ist noch etwas Zeit.

  • Hallo Daniela


    Willkommen hier im Forum..


    Von der eventuellen Häftdauer würde ich mich jetzt nicht unbedingt abschrecken lassen. Da wäre und ist meine Einstellung: mal schauen was wird. Klar investiert man in jede Beziehung, aber ob etwas von Dauer ist, da gibt es nirgendwo eine Garantie. Mord ist natürlich eine spezielle Hausnummer... aber - meine Meinung - jeder drogendealer ist ein potentieller Mörder ( darf gerne kommentiert werden😉 ).


    Mit meinem Partner diskutiere ich seit Wochen, das er auch mindestens ein Menschenleben zu verantworten hat! Keine Drogen, keine Körperverletzung..... Anlagebetrug! Eines seiner Opfer hat sich erschossen, als feststand das die Altersvorsorge weg ist...

    Er steht auf dem Standpunkt. Ich habe nicht abgedrückt.

    Ich finde er hat trotzdem eine moralische Verantwortung!

    Und an seiner Einstellung habe ich echt zu knabbern....


    Im Grunde mag ich dir weder zu noch abraten, da bin ich mit jessy einer Meinung: lass es einfach auf dich zu kommen...


    Lg

    Kadima

  • Hallo Daniela auch von mir ein Herzliches willkommen. Es ist nicht leicht dir etwas zu raten. Lass dir einfach Zeit und die Zeit für dich arbeiten. Vielleicht magst du erzählen was genau passiert ist?

  • Hi Daniela,


    Schön, dass du hier bist :blumen:


    Wie kam euer erneuter Kontakt zustande? Also war es nach jahrelanger Funkstille oder hattet ihr die ganze Zeit schon lockeren Briefkontakt?


    Wie hat er sich während der Haft verändert? Wie steht er zu seiner Tat und der Strafe?


    Was genau macht dir Angst? Der eventuellen Stigmatisierung (durch Nachbarn, Kollegen etc.), der du dich aussetzen würdest? Den Reaktionen von Familie und Freunden? Befürchtungen, er könnte irgendwann wieder kriminell werden?


    Wie gehst DU mit dem Delikt um? Würde dir die Entscheidung (für oder gegen eine Beziehung) leichter fallen, wenn es sich z.B. um Betrug, anstatt um Mord, handeln würde?


    Mir kam gerade ein guter Text in den Sinn, der vielleicht ganz passend sein könnte.....

    Ich suche ihn mal gleich raus und poste ihn in der entsprechenden Rubrik.


    Liebe Grüße :winken:

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

    [Abraham Lincoln]

  • Der Übersicht wegen, habe ich dieses Thema hier abgeschnitten un din den Themenbereich


    total überfordert


    verschoben. Bitte antwortet zur Frage ab sofort da, hier nur weiter Begrüßen.


    Ich heiße Dich hier herzlich Willkommen.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.