"Angst in meinem Kopf"

  • Puh...ich hab mir den Film genau die Hälfte angeschaut und er bedient sich meiner Meinung nach vieler Klischees, die es rund um nen Knast gibt. Sie tramuatisierte JVA-Angestellte, die meint durch die Versetzung wird alles gut. Die dann aber eine falsche Entscheidung nach der anderen trifft. Irgendwie find ich ,dass hier der Eindruck erweckt werden sollte, sie ist nur ein Opfer der äusseren Umstände, dass sie sich aber aufgrund der eigenen Schwächen und Unzulässigkeiten sich selber zum Opfer macht, drängt sich mehr doch um einiges mehr auf.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hab den Film auch gesehen. Gut fand ich die Rolle des Mörders der dann gestorben ist. Ein sehr tiersinniger Mensch,Rolle war auch gut besetzt. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen das Beamte sich da ewig auf die Zelle setzen und Mühle spielen oder über ihr Sexualleben mit den Gefangenen sprechen.das fand ich schon sehr fragwürdig.