Fragen zum Brief, Geld Überweisen

  • Guten Morgen euch,


    Hab mal ein Paar Fragen zum Thema Brief.


    Wir haben unserem Sohn einen Brief geschickt, nachdem ich in Herford angerufen habe. In der JVA teile man mir mit das der Staatanwalt erst lesen würde und dann entscheiden ob unser Sohn den Brief bekommt. Ich weiß auch das hier keine Wunderkugeln im Umlauf sind, aber wie sind da Zeittechnisch so eure Erfahrungen? Bekommt man Bescheid ob der Brief Weitergelteitet worden ist oder eben nicht? DIe Frage konnte mir Telefonisch keiner Beantworten.


    Ich habe unserem Sohn etwas Geld Überwiesen das hab ich auch in den Brief geschrieben, Kann ich irgentwo nachfragen ob das auch an der Stelle angekommen ist an sie es kommen muss?


    Ich habe jetzt eine Ahnung warum er in U Haft ist. Wenn das alles so stimmt weiß ich noch nicht wie ich damit umgehen soll. Es erzählt ja keiner was da er Volljährig ist aber man hat ja so seine Quellen und die Zeitung.


    lg bosch

  • Hallo Bosch


    Wielang die Sta nun braucht, bis sie die Briefe weiterleiten, kann Dir hier keiner wirklich genau sagen. Das kann von Tagen bis leider auch mal ein paar Wochen gehen. Eigentlich sollte sich das aber nicht allzu lang in die Länge ziehen.

    Warum sollte die STA deine Briefe nicht weiterleiten? Solange nix über Taten geschrieben wird, spricht ja nix dagegen. Sollte die STA dann doch mal einen Brief zurückhalten, bekommt er Bescheid, so kenn ich das mal.

    Was mich nun aber etwas verwundert, in deiner Vorstellung hast Du von einem Stellungsbefehl geschrieben, heisst ja da war ein Urteil da . Er sich ja dann in Strafhaft befinden müsste, auch wenn er sich damals nicht selber gestellt hat, und da gehen die Briefe ja nicht mehr über die STA. Denn wenn er in U-haft ist, gebraucht es ja keinen Stellungsbefehl , dann ergeht ja ein HB.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo Bosch,


    Zum Thema Briefe hat Maxi ja alles geschrieben. Dem schliesse ich mich an.


    Wegen des Geldes würde ich in der JVA nochmal anrufen und einmal kurz nachfragen.

    Ich dachte ich hätte bei meiner allerersten Überweisung einen Zahlendreher gehabt und habe angerufen um auf Nummer sicher zu gehen.


    Liebe grüsse

  • Erkundige dich bitte ganz genau liebe bosch wegen dem Geld. Ich habe meinen Sohn Geld auf sein Konto da drin geschickt und er durfte nicht davon einkaufen weil ich es nicht so deklariert hatte. So ist das geld zwar jetzt auf seinem Konto aber er darf es nicht benutzen. Bei uns muss da stehen "zweckgebunden f. Einkauf" die Gefangenennummer und von wem das ist

    Das hat meinem Sohn die ersten zwei Monate ohne Einkauf beschert weil ich es einfach nicht wusste und man das auch nirgends auf der JVA Seite lesen kann

    Also anrufen und nachfragen.

    Zwecks den Gerüchten bzw was du gehört hast. Frag ihn selber und entscheide dann ob du das so glaubst oder nicht. Manchmal wird auch viel zusammen gedichtet

  • Hallo Bosch,
    wenn dein Sohn in U-Haft ist, solltest du ihn - wie maximus ganz richtig schreibt - NICHTS zur Tat, Tathergang, usw fragen/ schreiben. Die Briefe liest der Staatsanwalt. Deine und auch seine Rückantworten. Sein Rechtsanwalt wird ihm das auch gesagt haben. Er kann dir also, auch wenn er dir gerne Auskunft geben würde, nichts genaueres mitteilen, um sich nicht selbst zu belasten. Geschriebenes kann auch falsch interpretiert werden. Lieber gar nichts zur Tat schreiben.
    Wenn ein Brief "angehalten" wird, d.h. nicht den Empfänger erreicht, wird der Empfänger (nicht der Absender) benachrichtigt. Wann diese Benachrichtigung erfolgt, hängt davon ab, was im Brief steht. Der Sta hat zu begründen wenn das nicht zeitnah mitgeteilt wird ( weil z.B. weitere Ermittlungen davon abhängen ), kann also nicht nach Lust und Laune handeln.

    Bei Strafhaft werden Briefe in der JVA geöffnet um zu sehen, ob unerlaubtes drin ist - Geld, Simkarten, Hefe ...
    Der Text kann gelesen werden um unabhängig von einem konkreten Verdacht stichprobenartig zu prüfen, ob z.B Straftaten geplant werden

    Wenn er in Strafhaft ist und ihm mitgeteilt wird, dass er Beschuldigter in einem weiteren Verfahren ist, gelten - meines Wissens - die Regeln der UHaft für den Briefverkehr.

    So wurde mir das zumindest von einem JVA-Bedienstetem hier in Bayern mitgeteilt.
    LG

  • Guten Morgen euch.


    Ich habe in dem Brief geschrieben das es nicht so ganz einfach war ihn zu finden und belanglose Sachen, das was hier in den letzten Wochen so passiert ist und so. Die Lütte hat noch ein Bild gemalt das habe ich auch dabei gelegt. Desweiteren habe ich einen Briefblock ( zum abreißen der Blätter) und Frankierte Umschlage dabei gelegt.


    Ich habe wohl mit einer Frage erwähnt das ich nicht Einordenen kann warum er in U Haft sitzt. Zu dem Zeitpunkt als ich den Brief geschrieben habe wusste ich nicht was ich jetzt weiß.


    Ich habe ihn in dem Brief auch gebeten uns zu schreiben ob es für ihn OK ist das wir ihn besuchen, es kann ja sein das er das gar nicht möchte da unser Verhältniss ja nicht so das Beste ist


    Danke für den Tipp da ich in der JVA anrufen kann, und mich mal erkundige wegen dem Geld.

    Die gute die mir das da alles erklärt hat war vom Besucherzentrum. sie war nicht die Hellste, war mein Eindruck.

    Ich habe Geld überwiesen aber da war nichts Zweckgebunden, hat sie mir am Telefon auch nicht gesagt. Mal sehen was dabei rauskommt.



    lg bosch

  • Guten Morgen euch,


    Ich habe gestern in der JVA angerufen. Das Geld das ich Überwiesen habe ist auf seinem Konto angekommen und er darf es auch zum Einkauf nutzten, das nächste mal aber Deklarieren.

    Ich habe mit dem mit seinem Zuständigen Beamten Gesprochen um zu erfahen ob er uns überhaupt sehen möchte, da unser Verhältnis ja doch schwierig ist. Er sollte uns dann ausrichten " Er würde uns sehr gerne Sehen". Er sei gefestigt und habe sich damit abgefunden dort zu sein.


    So jetzt geht es mir und meinem Mann um Meilen besser.


    lg bosch

  • Ach Bosch das freut mich sehr für euch. Vielleicht wird ja doch alles wieder gut , vielleicht hilft ihm der Knastalltag sich zu besinnen, das das Leben anders laufen kann als bisher.

    Ich würde es dir so sehr wünschen