Die Kraft hat nicht gereicht....

  • Hallo meine lieben...

    Ihr habt lange nichts mehr von mir gelesen da ich mich in einer echt heftigen Zeit gefunden habe . Meine Kraft hat mich verlassen und ich habe mich getrennt. Viele von euch können es vielleicht nicht nachvollziehen aber ich kann euch sagen dass ich mir diese Entscheidung nicht einfach gemacht habe. Wenn man über Wochen jeden Tag am Telefon zu hören bekommt dass man sich auf das erste Bier in Freiheit freut denkt man sich wirklich wofür man das ganze macht. Der 64er sollte für uns eine Chance sein und vor allem auch für ihn aber er wird diese Chance nicht nutzen. Bitte verurteilt mich nicht ich werde immer mal wieder hier rein schauen wie es Euch allen geht. Ihr habt mir in den letzten Monaten oft mit Rat zur Seite gestanden und dafür möchte ich mich aufs Herzlichste bedanken. Fühlt euch alle ganz herzlich gedrückt eure Frau Mayer.:winken:

  • Liebe Frau Mayer.

    Ich glaube kaum das dich jemand verurteilt, ich jedenfalls nichts.


    Mir tut es nur unheimlich leid für dich. Aber manchmal ist es einfach besser , vor allem wenn es keine Fortschritte gibt.


    Halt den Kopf oben, danke dafür das du hier bist und das du uns Bescheid gegeben hast.

    Wäre schön von dir hier noch ab und zu was zu lesen.


    Liebe Grüße

    Mei

  • Hallo Frau Mayer


    Warum sollte Dich irgendjemand verurteilen, es ist Dein Leben, es ist Deine Entscheidung und ganz ehrlich ich ziehe den Hut vor Dir. Du hast für Dich eine Entscheidung getroffen die nicht leicht gefallen ist, aber mit Deiner Liebe kannst auch Du die Welt nicht retten . Schau auf Dich , es ist Dein Leben , denk immer dran Du hast nur dieses und das solltest Du so leben dürfen und tun dass es Dir gut geht.

    Und plötzlich weisst Du , Es ist Zeit etwas neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.


    Drück Dich aus der Ferne

    lg

    maximus

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo Frau Mayer ,

    ich kenne dich zwar nicht , bzw. hab hier noch nicht von dir gelesen , da ich auch nach dir hier ins Forum gekommen bin.

    Aber ich kann dich verstehen , und würde dich ebenfalls auch nie verurteilen.

    Es ist dein Leben , das du so leben solltest , das es für dich schön ist.

    Und wenn da eben dein Mann / Freund nicht mehr dazu gehört , dann ist das gut so für dich.

    Und da du endlich wieder durch schlafen kannst , ist doch ein Zeichen , das deine Entscheidung richtig war.


    LG Josi

  • Hallo Frau Mayer,


    ich kann mir vorstellen, dass das ein riesiger Schritt für dich gewesen sein muss, der bestimmt auch nicht einfach war. Aber manchmal ist es echt besser loszulassen, vorallem wenn es einen nicht mehr guttut. Wenn er sich nicht ändern will hat es auch wenig Sinn daran festzuhalten.


    Für die Entscheidung hast du aufjedenfall meinen Respekt!


    LG

  • Hallo Frau Mayer,

    ich möchte dich hier selbst zitieren aus: "ich muss mal was los werden"

    "Wir können nix für den Mist die unsere lieben verbockt haben! An ihrer Situation sind sie selbst schuld!

    Ich bin für meinen Mann da und stärke ihm den Rücken soweit es mir möglich ist... den Rest muss er alleine Schultern!

    Ich habe hier draußen auch noch ein Leben! Meine Familie braucht mich... stark wie sie es gewohnt sind und nicht heulend und am Boden zerstört!

    In meinem Job muss ich auch 100% bringen denn er ermöglicht es mir weiterhin unabhängig zu sein!"


    Ich habe einige Bekannte, die nicht von der Flasche lassen (können). Daher möchte ich dir, auch wenn ich vom Alkoholproblem nicht, oder nur am Rande, persönlich betroffen bin, hier meine Meinung schreiben:

    Du kannst nur unterstützen, helfen - das hast du getan. Aber die Hauptarbeit müssen sie selber leisten. Einige schaffen es nicht, obwohl sie alles tun, um trocken zu bleiben. Manchmal ist die Sucht stärker als sie.

    Aber wenn dein Mann jetztschon die feste Absicht hat, nach der Haft weiter zu trinken, dann sind die Aussichten für ein gemeinsames (!) Leben nach der Haft gering. Ich hoffe, er nimmt die Trennung als Anlass, nochmal nachzudenken, wie er sich sein künftiges Leben wünscht. Ich hoffe er kommt zu der Einsicht: Nüchtern betrachtet war´s betrunken nicht so berauschend


    Alles gute für Dich und liebe Grüße

  • Liebe Frau Mayer,

    ich persönlich finde es auch total Mutig von Dir das Du Dich für eine Trennung entschieden hast, war ja sicher nicht einfach . Verstehen kann ich es sehr gut und es war auch sehr vernünftig, wenn man selber merkt das es einfach besser ist dann sollte man so stark sein das durchzusetzen! Ich wünsche Dir von ganzem Herzen für Deine Zukunft alles gute... LG Nadine

  • Liebe Frau Mayer,
    auch ich kann so gesehen nichts zur persönlichen Situation sagen und bin auch erst viel später hier ins Forum gekommen - aber wer von uns sollte jemanden "verurteilen", nur weil er ehrlich zu sich und den Seinen ist und daraus die Konsequenz zieht.........nur für sich, nicht für andere. Denn jeder muss sein Leben leben!
    Und wenn jemand "Nein" sagt in solcher Lage, denke ich ist das Letzte, sich rechtfertigen zu müssen!
    Ich wünsche dir und deiner Familie "draussen" alle Kraft und Stärke, die ihr braucht!
    Liebe Grüße

    Herzschmerz

  • Liebe geht nur solange bis einer Mehranlage sich denkt als an den anderen.


    Ich glaube dass es viel Kraft, Tränen und Mut gekostet hat zu dieser Entscheidung zu kommen.. Niemand hier wird Dich dafür verurteilen.


    Ich wünsche Dir für dieses neue, freie Leben ganz viel Kraft und Glück und alles erdenklich Gute!!


    Trennung ist nicht zwangsläufig immer der leichtere Weg.. denn Du hast ja versucht mit ihm zu kämpfen..aber Du kannst nicht seinen Kampf allein kämpfen.. das geht nicht.


    Für Dich, dein Leben und dein Wohlbefinden hast Du einfach das richtige getan!!


    Liebe Grüße und fühl Dich gedrückt!!

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Auch von mir meinen größten Respekt für deine Entscheidung, du wirst bestimmt sicher gut überlegt haben und dir die Entscheidung nicht leicht gemacht haben

    Du hast nur dieses eine Leben und das sollte man so leben wie es für einen richtig ist und sich richtig anfühlt.


    Ich bin in der ähnlichen Situation, nur das es nicht mein Partner ist, sondern mein Kind, der so spricht

    Ein Kind kann man nicht aufgeben oder sich trennen und das macht es doppelt schwer.

    Ich wünsche dir das allerbeste

  • Hallo Frau Mayer,

    Du hast ihm Unterstützung geboten, er scheint dies nicht zu erkennen und bleibt weiterhin im Suchtkreislauf.

    Damit ist deine Entscheidung - die du dir bestimmt nicht leicht gemacht hast - in meinen Augen, das einzig Richtige, was du tuen konntest.


    Gruß

    Shawn

  • Guten abend Frau Mayer,


    Dich kann keiner verurteilen den du bist eine starke aufrichtige Frau. Es kostet viel Mut und stärke sich einzugestehen das es keinen Sinn macht an was zu halten und zu kämpfen was keine Zukunft hat..


    Wünsche dir auf deinen weiteren Weg alles gute.. genieß deine neue Freiheit..


    Lg Bella

  • Hallo Frau Mayer.


    Du hast für dich das Richtige getan und das ist das Wichtigste! Denn es ist dein Leben und du sollst das tun was dich glücklich macht und dir gut tut, auch wenn es dieser Weg ist. Du bist eine starke Frau.


    Ich finde es für deinen ex unglaublich schade, dass er die Chance nicht für sich genutzt hat und nun auch dich verloren hat. Du hast aber immer alles getan und warst soweit es dir deine Kraft ermöglicht hat, für ihn da. Hut ab dafür.


    Genieße deine wieder gewonnene Ruhe und tanke Kraft dich und deinen weiteren Weg. 🤗


    Alles Gute und ganz liebe Grüße von mir 💐