JVA Dortmund

  • Hallo


    Wer hat aktuelle Erfahrungen mit der JVA Dortmund ? Wie wüerde man den bewerten? Was ist gut was ist schlecht?

  • Die JVA Dortmund ist zuständig für den Vollzug von Freiheitsstrafe an erwachsenen Männern im geschlossenen Vollzug. Freiheitsstrafen von drei Monaten bis einschließlich 18 Monaten werden im Erst- und im Regelvollzug vollstreckt. Freiheitsstrafen von mehr als 24 Monaten bis einschl. 48 Monate an Ausländern. Untersuchungshaft, Auslieferungs- und Durchlieferungshaft an Erwachsenen und Strafarrest. Die JVA hat eine Belegungsfähigkeit für 421 männliche Gefangene. Es stehen 223 Einzelhaftplätze und 198 Gemeinschaftshaftplätze (Zwei- oder Vier-Mann-Belegung) zur Verfügung.


    Tagesablauf


    05:30 Uhr

    • Um 05:30 Uhr findet ein Weckruf für alle Inhaftierten statt

    06:00 Uhr

    • Ausschluss der Hausarbeiter
    • Frühstücksausgabe durch die Hausarbeiter in Begleitung der Abteilungsbeamten
    • Abgabe der Post und der Anträge
    • Anmeldung zum Sanitätsdienst

    06:35 Uhr

    • Aufschluss für die Arbeiter der Arbeits- und Werkbetriebe

    Für die Gefangenen, denen keine Arbeit zugewiesen werden kann, ist bis zum Mittagessen Einschluss. (d.h.. Aufenthalt im Haftraum bei verschlossener Tür)


    07:00 Uhr - 12:00 Uhr

    • während des Vormittags finden die Freistunden für jede Abteilung statt. Hier bekommt jeder Inhaftierte die Gelegenheit mindestens 60 min. Aufenthalt im Freien zu verbringen.
    • an 2 Tagen in der Woche Duschen für die unbeschäftigten Inhaftierten.
    • einmal wöchentlich werden jeden Gef. die Gelegenheit gegeben Bücher in der anstaltseigenen Bibliothek auszuleihen.
    • Der Arzt- / Zahnarztbesuch wird in der Regel einmal in der Woche auf Antrag ermöglicht.
    • Während der Woche werden verschiedene Sportartengruppen für die Gefangenen angeboten.
    • Lern- und Weiterbildungsmaßnahmen

    12:00 Uhr

    • Mittagspause für die Arbeiter der Arbeits- und Werkbetriebe
    • Ausgabe der Mittagskost
    • Ausgabe der Post für die Inhaftierten

    12:35 Uhr

    • Ende der Mittagspause
    • Aufschluss für die Arbeiter der Arbeits- und Werkbetriebe

    13:00 Uhr - 15:00 Uhr

    • Lern- und Weiterbildungsmaßnahmen

    15:10 Uhr

    • Arbeitsende und Freistunde für die Arbeiter der Arbeits- und Werkbetriebe

    16:15 Uhr

    • Ausgabe der Abendkost

    16:45 Uhr

    • Duschen für die Arbeiter der Arbeits- und Werkbetriebe

    18:00 Uhr - 21:00 Uhr

    • Umschluss (bezeichnet eine Freizeitmaßnahme. Der Gefangene hat dabei die Möglichkeit, zu einem anderen Gefangenen auf dessen Haftraum eingeschlossen (umgeschlossen) zu werden.)
    • div. Freizeitgruppen

    21:00 Uhr - 22:00 Uhr

    • Umschlussende
    • Vollzähligkeitskontrolle und Nachtverschluss.


    Das Wochenende oder der Feiertag

    06:30 Uhr

    • Um 06:30 Uhr findet ein Weckruf für alle Inhaftierten statt

    07:00 Uhr

    • Ausschluss der Hausarbeiter
    • Frühstücksausgabe
    • Anmeldung zum Sanitätsdienst

    07:30 Uhr - 14:00 Uhr

    • während dieser Zeit finden die Freistunden für jede Abteilung statt.

      Hier bekommt jeder Inhaftierte die Gelegenheit mindestens 60 min. Aufenthalt im Freien zu verbringen.
    • Sport für Arbeiter

    08:45 Uhr

    • ev. oder kath. Gottesdienst

    12:00 Uhr

    • Ausgabe der Mittags- und Abendkost

    13:00 Uhr - 17:00 Uhr

    • Umschluss für die Inhaftierten

    21:00 Uhr - 22:00 Uhr

    • Vollzähligkeitskontrolle und Nachtverschluss.

    Mehr zur JVA findest Du hier unter http://www.jva-dortmund.nrw.de/


    Einen schlechten Ruf hat die JVA Dortmund nicht, 2017 z. B. wurde im Historischen Rathaus der Stadt Münster die Gefangenenbibliothek der JVA Dortmund mit der Auszeichnung "Gefangenenbücherei des Jahres 2016" als Erstplatzierte gewürdigt.

    Oh, was für ein verstricktes Netz wir weben,

    wenn wir zuerst die Täuschung üben.

    ~Sir Walter Scott

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!