Termin steht

  • hallooo Leute :)

    Ich hab heut "endlich" die Ladung bekommen ... antritt ist in 2 Wochen und ich finde das bissjen knapp. Muss 14 Monate einsitzen und somit Wohnung räumen und alles weitere ...

    Hab morgen Termin bei nem anwalt mal schauen was der sagt ob man haftaufschub beantragen kann ...

    Wie läuft denn der erste Tag im Knast ab?

    Würdet ihr mir eure Erfahrungen mal erzählen bitte

    Ich bin total nervös und hoffe auch dass ich ne Einzelzelle bekomme...

    Würd mich auf jeden Fall freuen eure Erfahrungen zu lesen...

    Ansonsten wünsch ich euch noch en schönen Abend ;)

    Liebe Grüße, Melanie :grazy:

  • Liebe Melanie,

    ich kann deine Aufregung nur zu gut verstehen.

    Hast Du Freunde oder Familie, die Dir helfen können, Deine Wohnung auszuräumen und zu kündigen?
    Meine Haft liegt noch nicht ganz so lange zurück:

    Ich sollte im August 2017 meine Haft antreten. In Passau, Männer- Gefängnis. Ich bin allerdings transsexuell und operativ nicht vollständig angeglichen. Also hat mein Anwalt hin und her geschrieben, seine eine Sekretärin rief auch immer hin und her. Ich sollte also zum Datum des Antritts erst mal zu Hause bleiben.

    Dann kam im Januar 2018 eine Schulter- OP dazu. Ich bekam jedes Mal einen Haftaufschub. Doch dann musste ich im letzten Oktober in Aichach einrücken.

    Natürlich voller Sorge (meine Eltern sind beide krank, mein Vater Pflegefall) und auch Angst.

    Aber die Leute im Büro waren schon sehr nett. Die Dame vom Sozialdienst ebenfalls.

    Auch in der Kammer beim Klamotten- Wechsel waren sie alle sehr nett. Auch die medizinische Begutachtung, wo ich nun hin sollte, verlief sehr freundlich.

    Kam dann, obwohl augenscheinlich (trage Vollbart) männlich, aber eben nicht ganz männlich mit Genitalien, in den Frauentrakt.

    Im Zugang war alles so super nett und lieb. Die Beamtinnen und auch die Damen waren sehr freundlich.

    Nur wenige Tage später (kann sicher auch mal einen längeren Aufenthalt im Zugang geben, wurde mir auch schon in Aichach gesagt)kam ich dann auf den Flügel, wo ich meine Haft absaß. 9 Monate. Bin aber seit April auf 2/3 draußen.

    Sei einfach nur du selbst, geh Ärger und Trubel aus dem Weg, schau, dass du eine Arbeit bekommst, sei respektvoll zu den Beamten (ich war immer höflich, so mit Türen aufhalten und so), dann vergeht die Zeit wie im Flug. :)

  • Hallo Mel,

    Strafaufschub kannst Du maximal bis zu vier Monaten bekommen, die Frage ist bringt es Dir was. Du musst es doch ohnehin hinter Dir bringen, manches schiebt man gerne auf die lange Bank, dies gilt nicht nur für Haftfragen.

    In der Regel müsstest Du eine Einzelzelle bekommen, Zweibrücken hat auch offenen Vollzug. Selbststeller haben bessere Chancen dahin zu kommen, weil sie sich der Strafe nicht entzogen haben. LG Lasker

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!