JVA Kaisheim

  • Nun habe auch ich den Erstbesuch in der JVA Kaisheim hinter mir weshalb ich folgendes Berichten kann.


    Die Beamten waren eigentlich ganz ok was die Freundlichkeit betrifft, die Kontrollen allerdings waren völlig überzogen und meiner Meinung nach schon Schikane.

    1.Der Besuch fand in einem Trennscheibenraum statt was schon die erste Sauerei war da dies nicht mal in der U-Haft so war.

    2. Ich durfte meinem Bruder ein Kaltgetränk aus dem Automat ziehen aber keinen Kaffee, als Grund wurde mir auf meine Anfrage mitgeteilt das die Getränke geschlossen sein müssen.

    Für mich kein Argument denn eine Glasflasche ist in meinen Augen gefährlicher als ein Kaffeebecher auch wenn der Inhalt heiß ist.

    Die Kontrollen vor dem Einlass waren der Oberhammer, da der Besuch ja wie gesagt in einem Trennscheibenraum statt fand, gab es ja im Vorraus schon gar keine Möglichkeit ihm irgendwas zu übergeben

    weil man ihm ja nicht mal die Hand geben konnte, dennoch mußte alles abgegeben bzw. in den Safe eingeschossen werden.

    Ich selbst mußte sogar die Hosen in einem extra Raum runter lassen da dieses Kontrollgerät bei mir ständig angeschlagen hat, am Ende stellte es sich dann heraus das es am Tressor Schlüssel lag der in meiner Hosen Tasche war.

    Diese Kontrollen waren absolut lächerlich und das hab ich auch so zum Beamten gesagt.

  • die Kontrollen allerdings waren völlig überzogen und meiner Meinung nach schon Schikane.

    Diese Kontrollen waren absolut lächerlich und das hab ich auch so zum Beamten gesagt.

    Hallo snickers, diese beiden Aussagen von dir sind doch schon etwas wiedersprüchlich;)


    Danke aber für deinen Bericht, da können sich andere Besucher gut auf die Besuche vorbereiten.

    Ich habe jetzt schon einige JVA-Besuche erlebt und morgen geht es dann für mich nach Moabit.

    In SWH (Flensburg/ Lübeck) waren die Besuche eigentlich alle sehr korrekt abgelaufen.

    Einmal hatte ich 50 Cent zuviel in der Tasche, die musste ich sogar im Müll entsorgen, weil ich vom Kontrollraum nicht mehr an das Schließfach des Warteraums zurück durfte.

    Metallgegenstände hatte ich nach dem ersten Besuch nicht mehr bei mir, hier war eine Gürtelschnalle der "Übeltäter".

    Es gab sowohl offene als auch geschlossene Getränke und verschieden Snacks aus dem Automaten.

    In Flensburg sogar Zigaretten (zwei Schachteln pro Besuch).

    Es ist immer etwas komisch und man fühlt sich auch wie ein Verdächtiger.

    Man entwickelt aber auch eine Besuchsroutine und nimmt die Dinge dann wie sie sind.


    VG Bikerboy

  • Na, so ähnlich war es in Bayern auch allerdings uhaft!!

    Musste auch alles in den safe einschließen und musste durch so einen Teil durch das wars mit kontrolle

    Getränk gab es auch nur in Flasche fand es jetzt nicht so schlimm, halt die trennscheibe war das schlimmste

    Liebe Grüße

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!