Haftkonto wurde gepfändet

  • Guten Abend ihr lieben.

    Heute hat mein Ehemann mich aus der jva angerufen. Leider konnten wir nicht wirklich über die Kinder oder so sprechen. Er sagte bitte hole dir schnell ein stift und Papier. Das Zoll bei uns hat meinem Mann das haftkonto gepfändet. Ich sollte mir alles aufschreiben Aktenzeichen und Betrag. Soll versuchen das morgen noch irgend wie zu klären. Er kann nicht mehr einkaufen alles an Geld ist weg ! Mein letztes Geld was ich ihn eingezahlt habe😭

    Er hörte sich am Telefon an als würde er gleich los weinen. Morgen ist schwer Donnerstag ob ich das zoll noch erreichen kann? Es geht um seine Selbstständigkeit als Kfz. Er hatte 3 Auto s von Kunden angekauft sie waren gemeldet und sie konnten nicht abgemeldet werden da dieser Kunde verstorben ist!! Es gibt keine Angehörigen des Verstorbenen und auch keine Papiere um die Autos abzumelden somit die Schulden die sich immer weiter verbreiten den die Autos laufen weiter !! Das Problem haben wir schon 1 Jahr. Es läuft über Anwalt usw nicht hat was gebracht bis heute ! Es tut mir im Herzen leid das er heute nicht einkaufen konnte.. ich weiß nicht was er jetzt machen kann.. kann er überhaupt was in der jva machen?? Dürfen die überhaupt alles pfänden? Kann er überhaupt eine Insolvenz in der jva machen? Können vllt die Beamten oder das soziale Dienst ihn helfen ? Ich konnte ihn das nicht alles fragen da uns sie Zeit weglief beim Anruf.

    Der Anwalt von ihm sollte gestern ihn besuchen haben eben auch erfahren das er nicht gekommen sei. Ohne Begründung! Bitte hilft mir . Gibt es irgend was ,was er jetzt machen kann dagegen oder ich ?? Danke fürs Lesen.. ?(:heul1:

  • Sorry, ich verstehe den Sachverhalt nicht.


    Er hat drei Autos von einem Kunden gekauft. Und direkt danach ist der Verkäufer verstorben?

    Wenn Dein Mann die Autos gekauft hatte dann hat er doch Kaufverträge und Fahrzeugbriefe, warum konnte er die Autos dann nicht abmelden?

    Und falls er die Papiere nicht hatte, weshalb ist er dann der Besitzer und haftbar für die Kosten?


    Zur Pfändung,

    ich fürchte auf die schnelle kannst Du da nichts machen.

    Das er nicht einkaufen kann ist natürlich der Supergau, es interessiert da drinnen aber leider niemanden. Mein Mann hatte keine Pfändung aber mal eine 3 monatige Einkaufssperre als Disziplinarmaßnahme, das war ne wirklich harte Zeit.

    Zum Glück wurde er von "Kollegen" unterstützt während diesen Wochen, vielleicht klappt das bei Deinem Mann auch, zumindest mit dem aller nötigsten und bis die Sache geregelt ist.

    I am with you, til the end oft the line. - Captain America -

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!