zu spät vs. nicht erschienen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ja, mich beschäftigt gerade mal etwas sehr doll.


    Folgendes.

    Der zweite Besuch mit den Jungs beim Papa ist nicht passiert aufgrund von zu spät kommen. In der Akte wurde vermerkt dass keiner zum Besuch erschienen ist.

    Vielleicht sehe ich das etwas arg kleinlich allerdings macht es für mich einen großen Unterschied ob jemand gar nicht kommt oder zu spät ist, egal in welcher Hinsicht.

    Macht in der Akte außerdem einen super Eindruck, zwecks soziale Kontakte nach außen, da ja auch die Umstände nicht berücksichtigt werden.

    Mir ist klar dass man hätte früher los fahren können, nur wie lange vorher soll ich denn da sitzen und meine ungeduldigen Kinder beschäftigen?


    Wir konnten noch nicht in Erfahrung bringen was beim vorletzten Besuch in der Akte vermerkt wurde denn dort konnte keiner aufgrund von Hausalarm keiner aus der TA2 raus oder rein. Mich würde interessieren was dann in der Akte steht denn wir waren überpünktlich dort.


    Umstände für rechtzeitig los fahren und doch zu spät sein wären gestern auch wieder beinahe eingetreten, Fahrstühle die nicht funktionieren, in der Hektik in eine falsche Bahn einsteigen und die nächste kommt in zehn Minuten Blablabla..

    Ich will hier keine Belehrung oder so etwas, ich hab mich damit abgefunden dass ich besser drei Stunden früher los fahre und hoffe dass meinen Jungs nicht langweilig wird.

    Vielleicht hat aber schon mal einer die selben Erfahrungen gemacht oder kann mir einfach mal erklären warum in der Justiz spät kommen bedeutet gar nicht da gewesen zu sein? Mich würde das echt einmal interessieren.


    Danke falls mir jemand etwas dazu schreiben kann.

    Liebe Grüße, Steffi!

    "you're not alone in all this
    you're not alone, I promise
    standing together we can do anything"


    sia - courage to change

  • Hallo Steffi,


    die Kollegen der Besuchsabteilung verbuchen die Besuche. Wenn zu Besuchsbeginn niemand da ist, wird der Besuch unter „nicht erschienen“ gebucht. Selbst wenn du später kommst und an der außenpforte abgewiesen wirst, sagt da niemand mehr in der Besuchsabteilung Bescheid so nach dem Motto „hey, da ist doch noch jemand gekommen“. Es interessiert schlicht auch keinen ob niemand gekommen ist, oder zu spät. Bei der Prüfung von vollzugsöffnenden Maßnahmen ist der regelmäßige Besuch nur ein sehr kleiner Bruchteil. Ihr telefoniert doch regelmäßig und schreibt euch bestimmt auch - das zählt für viele viel mehr. Außerdem habt ihr gemeinsame Kinder - auch das wird wahrgenommen.

    Mach dich nicht verrückt was in Basis (so heißt das Programm) eingetragen ist.

  • hallo love,


    mach dich da nicht so verrückt....ist mir auch mal passiert das ich einen Termin verpasst habe weil ich mir die falsche Uhrzeit notiert hab....war 2 Stunden zu spät.

    Hab mich selbst am meisten geärgert weil ich fast 400 km gefahren bin....passiert....

    Für meinen Mann wars blöd weil er die 45 min im Besuchsraum allein warten musste und man hat ihn garnicht Bescheid gesagt obwohl ich extra angerufen hab.

    Das ist jetzt aber alles Vergangenheit....

    Deshalb hat er auch seit Januar 3 Ausgänge gehabt und das erste Wochenende Zuhause ist schon genehmigt...

    Also denke das es nicht so schlimme Folgen hat wenn man mal nicht kommt....es wird schon alles...

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.