Ich habe zwei Packungen Klopapier getragen...

  • Corona bestimmt unseren Alltag und gefühlt alles was passiert ist mit Corona in Verbindung zu bringen und mich persönlich nervt es richtig.

    Es wäre alles etwas schneller wieder entspannt wenn sich so manche Deppen einfach an die allgemeinen Regeln halten würden. (passt ja.. wo wir alle hier im Forum sind weil sich jemand nicht an die Regeln gehalten hat... ups)


    Jedenfalls habe ich, für mich, etwas POsitives erfahren dürfen.

    Die Regale werden seit Tagen leerer und nicht voller und auch die zweite, von drei Rollen Klopapier ist nun angebrochen.. oder angerissen? Egal ( zum Wohle dem, der dieses Wort nicht automatisch singt beim Lesen. Danke Wendler!)!


    Ich hab halt einige Bekannte und Freunde im Einzelhandel und gerade hier gegenüber bei Netto kam mir das zugute.

    Es kam nicht viel aber sie hat mir was zurück gelegt. Klopapier reservieren lassen, wo sind wir nur hingekommen? Sie hat es mir heimlich, unter der Kasse hervorgeholt, an der Kasse gegeben, als gerade kein Kunde da war. Die andere Kollegin hat an der Tür schmiere gestanden. Wenn Klopapier zu Hehlerware wird. Ist doch beknackt! Es kam mir auch jemand, auf dem Weg nach Hause entgegen und kurzzeitig habe ich überlegt ob er ein Tetra Milch von mir an den Kopf geworfen bekommt, sollte er mir auch nur zu nahe kommen oder womöglich ein Päckchen aus der Hand reißen.


    Fühlt ihr Euch zum Teil auch schon so genötigt mehr zu kaufen? Also ich gehe trotzdem nur rüber wenn ich etwas brauche, der Gefrierschrank ist ganz gut bestückt aber man hat immer ein unwohles Gefühl dabei wenn man durch leere Regale geht. Ja es kann Angst machen.


    Ich bin jetzt wieder etwas beruhigter. Ob mein Hintern es interessiert dass das Papier duftet und mit pinken Vögeln bedruckt ist, keine Ahnung. Das Badezimmer duftet jetzt jedenfalls nach Klopapier.


    Ich wünsche Euch, dass ihr zwischen all dem negativen durch Corona, auch etwas positives erlebt.. und wenn es nur der Erwerb von Klopapier ist...

    Bleibt gesund und zu Hause (wenn möglich) damit der Spuk bald ein Ende hat. Vielleicht hat ja noch jemand etwas positives zu berichten, und wenn es nur etwas ganz Kleines, scheinbar unbedeutendes ist, es sind doch noch immer die kleinen Dinge im Leben.


    Der einzige bittere Beigeschmack ist bei mir dass wir meine Eltern doch nicht besuchen können, Meck Pomm lässt keinen mehr rein und mein Papa ist Risikopatient, es ist mir zu riskant.


    Seid lieb gegrüßt, Steffi. <3

    "Liebe, die verspricht, muss nicht halten, Liebe, die hält, muss nicht versprechen"

    -Manfred Hinrich-

  • Liebe Lovegoeson,

    ach - wie habe ich wieder beim Lesen deines Beitrags lachen müssen ......danke! Auch wenn es für uns alle nun nicht einfach ist, und auch gerade für dich als Alleinerziehende - aber du hast meinen Respekt und Hochachtung, wie du das alles wuppst :blumen:!

    Liebe Grüße Herzschmerz

  • Danke für den Wendler Ohrwurm erst mal ??

    Ich bin stolzer Besitzer von hackle feucht Toilettenpapier ?‍♀️ , weil nichts anderes da war.


    Ich arbeite ja beim Bäcker und heute um 8 Uhr war unser Brot ausverkauft . Die Leute fangen nun wirklich an , alles zu horten. ?‍♀️


    Aber am Traurigsten finde ich die Unvernunft , mit Corona umzugehen. Es wird sich lustig gemacht über die Schilder wegen den Sicherheitsabstand , oder das sie das Geld auf den Zahlteller legen sollen.

    Eine Oma meinte , sie habe den Krieg überlebt , also überlebt sie diesen Virus auch. Hm , ob man das vergleichen kann ? Zumal die Oma eigentlich zur Sicherheit zu Hause bleiben soll ?‍♀️.


    LG Josi

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!