straffällig wärend der inhaftierung

  • Hallo leute,

    ich habe eine frage und hoffe jemand kann mir helfen. Mein freund war im offenen vollzug hat während der Arbeitszeit seine Firma beklaut (2000 euro ) und einen einbruch vorgetäuscht angeblich weil er von einem mithaftierten dazu erpresst wurde... ich bin einfach nur enttäuscht aber mittlerweile habe ich kein mitleid mehr. Egal nun zu meiner frage. Er ist im geschlossenen seit dem Geständnis und zu mir sagte er das er wahrscheinlich auf die tat bewärung bekommen wird (was ich nicht glaube) aber immer noch auf die Verhandlung wartet. Er hätte jetzt im September 2020 2/3 gehabt. Wie lange wird er nun noch ca bekommen? und muss es zwingend einen Gerichtstermin geben oder kann das urteil auch ohne Gerichtstermin kommen? da er nun schon angeblich seit November auf seinen Termin wartet... langsam glaube ich ihm aber nicht mehr und ich bin auch einfach nur enttäuscht von ihm selbst wenn es so wäre hätte es andere Möglichkeiten gegeben als scheiße zu bauen.

  • Hallo,


    wie lange er dafür bekommen wird kann dir niemand sagen. Wir kennen die Umstände und Hintergründe der Tat nicht. Außerdem ist kein Verfahren vergleichbar. Jeder Urteilsspruch ist individuell.
    Eine Verhandlung wird es wohl geben müssen. Einfach ein Urteil auf Aktenlage entspricht nicht unserem Rechtssystem.
    Je nach Ermittlungsstand kann es dauern bis ein Termin zur Hauptverhandlung steht. Selbst bei einem Geständnis muss die STA ja noch ermitteln ob das wirklich alles so passt oder ob er nicht vielleicht erpresst wurde dieses abzugeben. Besonders in diesen Zeiten könnte es länger dauern mit den Terminen...

  • Hallo Mandyy,

    ein Urteil ohne Gerichtstermin wäre eine Entscheidung im Strafbefehlsverfahren. Als Rechtsfolge kann dort aber nur Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr unter Strafaussetzung zur Bewährung verhängt werden. Bei einer Freiheitsstrafe ist auch zwingend ein Pflichtverteidiger für das Strafbefehlsverfahren zu bestimmen. Gerichte und Staatsanwaltschaft werden in nächster Zeit von dieser Möglichkeit vermehrt Gebrauch machen, um möglichst viele mündliche Verhandlungen zu vermeiden. Ob dies bei deinem Freund in Betracht kommt ist eher zweifelhaft, da eine Festlegung ohne Hauptverhandlung auf eine Bewährungsstrafe sich bei der aktuellen Inhaftierung und Rückfälligkeit während laufenden Strafvollzug nicht aufdrängt. LG Lasker

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!