Anhörung Führungsaufsicht

  • Hallo zusammen,


    heute hat mich die Sozialarbeiterin meines Mannes angerufen und mir gesagt, dass sie gerade dabei ist eine Stellungnahme für das Gericht zu schreiben wegen seiner Führungsaufsicht, die er wohl bekommen soll.

    Sie meinte, dass es dazu auch eine Anhörung vor Gericht geben soll.

    Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?

    Wie läuft eine solche Anhörung ab? Auf was wird da Wert gelegt?

    Seine 2/3 Anhörung war ja erst im Dezember.

    Und welches Gericht ist dafür zuständig? Wieder das gleiche Gericht mit den gleichen Richtern?


    Liebe Grüße

    Huriya

  • Hallo Huriya,

    sei gegrüßt. für die Anordnung der Führungsaufsicht ist die Strafvollstreckungskammer zuständig, also dasselbe Gericht, dass auch über 2/3 entschieden hat. Bei der Anhörung wird es darum gehen, welche Weisungen ihm auferlegt werden. Ihm wird ein Bewährungshelfer zugewiesen, daneben kann es Weisungen geben, die die Rückfallwahrscheinlichkeit minimieren sollen. LG Lasker

  • Danke Lasker.

    Es war damals das OLG, also wird wohl die Anhörung wieder dort sein.

    Hat er bei der Anhörung, dann noch die Chance das irgendwie positiv zu beeinflussen?

    Oder werden ihm dort nur die Weisungen mitgeteilt, die schon vorab beschlossen worden sind?

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!