Aktuelle Situation bei Gerichtsverfahren

  • Hallo zusammen.

    Heute war der 1. Prozesstag von 4. Wir (6 Personen) durften an der Verhandlung teilnehmen. Brauchten keinen Mundschutz. Die Stühle standen jedoch alle etwa 1.50 m auseinander.

    Aufgrund der Corona Situation wurde ihm vom Richter ein Deal angeboten. Er gibt zu, dass die Tat so abgelaufen ist und bekommt dafür eine geringere Haftstrafe. Hinzu kommt eine Verurteilung nach Paragraph 64. Etwas Besseres hätte uns nicht passieren können.

    Das endgültige Urteil wird bei der nächsten Verhandlung in 2 Wochen gefällt. Wir sind sooo froh.

  • Hallo zusammen.

    Wir haben nun auch den 2. und letzten Gerichtstermin hinter uns gebracht. Die Situation war für uns alle sehr angespannt, zumal alle auf das Gutachten des Psychiaters gewartet hatten.

    Zum Glück waren alle Beteiligten meinem Sohn gut gesinnt, so dasss er eine recht niedrige Strafe erhalten hat.

    5 1/2 Jahre. Bedeutet, 2 Jahre und 9 Monate auf Bewährung, 2 Jahre in einer Erziehungsanstalt nach §64 und 9 Monate in Haft. Da er nur 3 Monate U-Haft hatte (der Rest ist bis jetzt Ersatzhaft), wird er also noch 6 Monate im Gefängnis bleiben müssen. Aber er ist stark und er schafft das!

    Auch dieses Mal brauchten wir keinen Mundschutz, jedoch waren die Stühle noch weiter auseinander gestellt.

    In seinem letzten Brief schrieb mein Sohn, dass ich ihm meine Handynummer mitteilen soll. Besteht nun die Möglichkeit für die Häftlinge zu telefonieren, da ja keine Besuche erlaubt sind?

    Wie gerne hätte ich ihn nach der Verhandlund in den Arm genommen, ihm ein paar Worte gesagt. Stattdessen mussten wir den Saal verlassen und er blieb zurück. Als Mutter bricht es mir das Herz und ich hoffe so sehr, dass die Erziehungsanstalt ihn auf den richtigen Weg bringt.

    LG und bis bald

  • Hallo Maramel,


    nun habt ihr ein weiteres Stück hinter euch gebracht. Auch wenn der Weg der vor euch liegt noch lang ist, auch er hat ein Ende.

    Verlass dich nicht auf die verschiedenen Strafteile, er muss jetzt beweisen, das er sich ändern möchte.

    Die Verhandlung unseres Sohnes war noch vor Corona und auch wir durften ihn nicht berühren oder mit ihm sprechen im Gericht.

    In Strafhaft regelt sich das dann alles, auch wenn die Besuchseinschränkungen schon extrem sind. Berlin hat diese schon bis Ende Mai verlängert.

    Bleib standhaft,


    VG Bikerboy

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!