Psychotherapie nur bei MRV?

  • Hallo zusammen,


    es geht darum dass mein Ex- Freund, der jetzt seit 1,5 Jahren im Gefängnis sitzt, eine Psychotherapie machen möchte.

    Im Gefängnis heißt es, es besteht keine Notwendigkeit.


    Ich verstehe das nicht. Wie kann man bei jemandem, bei dem Kinderpornographie auf dem Rechner gefunden wurde und der seine Tochter missbraucht haben soll (Konjunktiv weil ich nicht sicher bin ob das wirklich stimmt), wie kann man da von keiner Notwendigkeit sprechen???


    Bräuchten nicht alle Sexualstraftäter eine Psychotherapie??? Ein gesunder Mensch macht doch sowas nicht!


    Oder gibt es Psychotherapie nur bei Schuldunfähigkeit oder verminderter Schuldfähigkeit = Maßregelvollzug?

    Kennt sich da jemand von Euch aus?


    Liebe Grüße von Cedia 🙂

  • Hm, wer wegen einer Sexualstraftat verurteilt wurde, der muss eine Sozialtherapie machen außer er verweigert sich oder es sprechen Dinge dagegen, die in seiner Person begründet sind.

    Wobei ich jetzt nicht unbedingt eine Sozialtherapie mit einer Psychotherapie gleichsetzen würde, erstere ist doch umfassender. Warum soll das nicht nötig sein, kennst du die Begründung?

  • Nein, die kenne ich nicht. Ich weiß nur dass in 1,5 Jahren JVA Düsseldorf nichts passiert ist.

    Mich wundert es auch dass im Urteil keine Therapie erwähnt wurde.

    Mit einfach nur wegsperren ändert sich doch nichts im Kopf der Täter !


    Jetzt ist er in Hagen und soll von dort aus weiter verlegt werden. Vielleicht passiert ja dann was ...

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!