Antrag Verlegung

  • Hallo meine Lieben,

    Und zwar hat mein Schatz einen Antrag auf verlegung gestellt!


    Der Physchologe und auch der Anstaltsleiter befürworten die Verlegung.


    Meine Frage ist wie so ein Antrag bearbeitet wird?


    Mein Verlobter weiß nicht ob es die andere Jva entscheidet oder Minesterium oder oder oder


    Deswegen frage ich euch mal ob ihr euch da etwas auskennt! :)


    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende und vorallem bleibt gesund ❤️❤️


    Liebe Grüße

  • Hallo,


    Ich kann dir nur sagen wie es in Hessen läuft, andere Bundesländer sind wohl ähnlich.


    Bei Verlegungen innerhalb des Bundeslandes schreibt der Gefangene ein Anliegen an die Anstaltsleitung. Diese prüft es und stimmt zu. Bei Ablehnung ist hier Schluss.

    Danach nimmt die Anstaltsleitung Kontakt mit der Leitung der aufnehmenden Anstalt auf und gibt den Wunsch weiter. Diese prüft nach Aktenlage ob der Gefangene aufgenommen werden kann. Ist diese Prüfung erfolgreich findet die Verlegung statt. Bei einem negativen Ergebnis kann die Anstaltsleitung das Ministerium einschalten, welches eine Anordnung für oder gegen die Verlegung trifft.


    Bei Bundeslandübergreifenden Verlegungen wird nach der Prüfung durch die Anstaltsleitung der Vorgang an das hessische Ministerium der Justiz gegeben. Sollten diese eine Verlegung befürworten, wird diese an das zuständige Ministerium im Empfängerland gehen. Dort dann ebenfalls die Prüfung ob man aufnehmen will und kann.

  • Hallo,


    den Ausführungen von OD würde ich noch hinzufügen, das es schon triftige Gründe geben sollte, warum man eine Verlegung beantragt.


    Gruß


    Bikerboy

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!