Nach 9 Monaten in Freiheit, nun das...

  • Hallo zusammen,

    Ich war bereits während der ersten Inhaftierung meines Mannes hier und habe viel Zuspruch erhalten. Daher wende ich mich jetzt wieder an euch.

    Kurze Vorgeschichte. Mein war letztes Jahr von Mai bis Nov im OV in Castrop. Während dieser Zeit wollte die StA die alte Bewährung widerrufen, wo aber bis auf den Antrag das dies geschehen soll, nichts mehr kam und mein Mann mit der Weihnachtsamnestie entlassen wurde. Jetzt vor 1 Woche kam die Ladung zum Strafantriff wg Bewährungswiderruf für 2 Jahre. Dabei war die Strafe vom Bewährungswiderruf 1 Jahr 10 Monate. Es gab keine Möglichkeit Stellung hierzu zunehmen noch sonst was. Alles gut, diese Bewährung lief noch und es wurde ja schon während der Haft angestrebt. Was natürlich blöd und Ärgerlich ist, dass es a. Von Juli 19 bis jetzt gedauert hat und b. Wir und der Anwalt bisher nicht wissen warum statt 1 Jahr 10 Monate auf der Ladung 2 Jahre stehen.

    Diese jetzige Strafe war vor der für die er bereits letztes Jahr saß. Jetzt hoffen wir das es wirklich nur 1 Jahr 10 monate sind und die Prüfung bzgl FB zügig geht, da er seinen Job behalten darf und die Firma bereits mit anderen Häftlingen aus Castrop arbeitet. Arbeitsvertrag und Bestätigung liegt der Jva auch schon vorab vor.

    Oh man, dachte echt das Thema wäre durch :-(


    Ach noch eine Frage.. muss man wenn man in castrop jetzt auf die zugangstation kommt dort 14 Tage bleiben wg Corona? Letztes Jahr hat es nur 2 Tage gedauert.. weiß jemand wie es aktuell wg Corona gehandhabt wird? Danke euch

    Einmal editiert, zuletzt von maximus () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Sherobin mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die Fb-Anträge werde bzw wurden seit Ende Mai wieder bearbeitet. Wenn dein Mann zuvor schon in der Firma tätig gewesen ist und diese der JVA bekannt sind, dann sollte es zügig gehen.


    Anderenfalls mal beim Hr.Aigner anrufen. Sicherlich gibt er mehr Informationen raus.


    Bezüglich der Quaränte und Zugang würde ich ebenfalls vorab mal anrufen und fragen wie sich das verhält. Vielleicht steht auch etwas auf der JVA-Castrop Seite.


    Ziemlich ärgerlich dass die Bewährung widerrufen wurde. Erst recht das eine Anhörung nichts gebracht hat.


    So Human wie der Vollzug in Castrop ist, noch einmal so etwas durchmachen möchte ich nicht noch einmal... Ich wünsche Euch viel Kraft. Dein Mann kennt zum Glück ja die Abläufe in Castrop.


    Viele Grüße

    M52

  • Chris

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!