Halbstrafe (Brief von der STA)

  • Hallo Leute,

    das letzte mal wo ich mich gemeldet hatte war vor knapp 9 Monaten. Inzwischen Ist unser Sohn geboren und mein Mann hat 1 Jahr 10 Monate bekommen ohne BewĂ€hrung . Das ist der jetzige Standpunkt 😋


    So jetzt zu der eigentlichen Frage đŸ€­

    Mein Mann hat am 20 november die halbstrafe erreicht, gestern hat er ein Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen ob er zur halbstrafe entlassen werden möchte, er sollte ja oder nein ankreuzen und es zurĂŒck schicken. Er hat natĂŒrlich ja angekreuzt und es zurĂŒck gesendet, allerdings hat er die halbstrafe noch garnicht beantragt ? Der Brief kam einfachso von der Staatsanwaltschaft, kennt sich jemand aus was das bedeutet ? Hatte da schonmal jemand Erfahrung damit ? Ist das positiv ? Wie ist es bei euch ausgegangen falls jemand damit Erfahrung hat ?


    Danke schonmal im Voraus fĂŒr eure Hilfe ❀

    • Hilfreichste Antwort

    Mit den ModalitÀten des Jugendstrafvollzugs kenne ich mich nicht aus, wenn das kann das Lasker besser.

    Aber ich denke schon, das es ein gutes Zeichen ist, wenn die Kammer von selbst auf den Gefangenen zu kommt.

    Da seine Haftzeit unter 2 Jahre ist, ist diese auch HalbstrafenfÀhig.


    Mit einer vorzeitigen Entlassung muss ein Inhaftierter immer einverstanden sein, denn es gibt ja auch Inhaftierte fĂŒr die eine BewĂ€hrung nicht in Frage kommt und lieber Endstrafe machen.

    Oh, was fĂŒr ein verstricktes Netz wir weben,

    wenn wir zuerst die TĂ€uschung ĂŒben.

    ~Sir Walter Scott

  • Chris

    Hat den Titel des Themas von „Halbstrafe (Brief von der Staatsanwaltschaft)“ zu „Halbstrafe (Brief von der STA)“ geĂ€ndert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!