Haftstrafe / Sozialstunden

  • Hallo Leute


    Eine Freundin von mir hat mich heute total verunsichert


    Mein Mann wurde ja erst zu 5 Monaten auf 3 Jahre Bewährung verurteilt. (das erste Urteil)


    Bewährungsauflagen waren eben 0,00 Alkohol und 300 Sozialstunden ohne erledigungsdatum.


    Er hat 3 Monate später wegen Vollarbeitsplatz antrag auf umwandlung der Sozialstunden in Geldstrafe gestellt. Darauf haben wir nie eine Antwort erhalten.

    Jetzt wurde die Bewährung aufgehoben, da ein Alkoholtest Positiv ausgefallen ist.


    Und er ist jetzt laut Ladung 5 Monate in Haft.


    Jetzt meint meine Freundin, das die 300 Sozialstunden ebenfalls umgerechnet werden und er deswegen länger drin bleiben muß. Kann ich mir zwar nicht vorstellen, den entweder oder, aber ich wollte nochmal nachfragen, wie das so ist.


    LG Nikita

  • Da hat deine Freundin leider recht. Auflagen werden mit Widerruf der Bewährung ebenfalls in Haftzeit umgewandelt. Dabei ist es egal ob Geldstrafe oder Sozialstunden. Wieviel mehr müsst ihr abwarten. Bei mir waren es 2 Monate mehr für eine Summe von nicht ganz 300€, dieich bis zum Widerruf noch nicht gezahlt hatte.


    LG Kaja

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!