Halbstrafe dahin oder gibt es hoffnung

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • halli ihr lieben ich bin neu hier.

    Mein Freund sitzt seit januar 2020 in haft haftdauer 1 jahr und 4 Monate.

    Er hat die halbstrafe beantragt und ein schreiben bekommen das es befürwortet wurde.

    Also entlassungtermin wäre der 8.12.2020.

    Nun hat er nach ausgang am sonntag ein positven drogentest bekommen.

    Jetzt sitzt er seit sonntag wieder im geschlossenem vollzug.

    Halbstrafe dahin oder doch noch hoffung haben ?

    Würde mich sehr freuen über antworten .


    Liebe grüsse

  • Eine Urinkontrolle die positiv ist, ist letzten Endes nicht gerichtlich verwertbar. Bei uns ist es aber so, dass jemand der im Ov eine positive Urinkontrolle abgibt umgehend in den geschlossenen Vollzug wandert. Die Ablösung aus dem OV wird aber erst geschrieben wenn das Laborergebnisse da ist, da nur dieses gerichtsverwertbar ist. Hat er denn schon das Laborergebnis. Bei uns dauert das mit Postweg ca. 3 Wochen bis die Ergebnisse in der Anstalt vorliegen.

  • bislang noch nix .... soll aber laut seiner meinung ziemlich geringer wert sein . Nichts Destotrotz is es sau dumm 2 wochen vor entlassung so ein mist zu bauen . Er sitzt wegen einer straftat die nix mit drogen zu tun hat kann sich das ein bisschen mildernt auswirken ? Die restliche strafzeit hat er sich vorbildlich benommen. Ausser wie gesagt jetzt am sonntag der urin test :-(


    Na bei uns in sachsen scheint das wohl bissl flotter zu gehen er musste sonntag seine sachen packen im ov und ist dierekt in gv gekommen . Sogar noch in Quarantäne.

    Einmal editiert, zuletzt von maximus () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Awbd88 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Dieses Thema enthält 17 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.