JVA Bruchsal, Vollzugsplan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,

    mein Sohn wird demnächst von der JVA Stammheim (U-Haft) in die JVA Bruchsal verlegt. Ich habe hier schon gelesen, dass dort dann ein Vollzugsplan erstellt wird. Er hat sich jetzt schon Gedanken darüber gemacht und möchte dort eine Ausbildung bzw. Fortbildung machen. Auf der Internetseite der JVA Bruchsal wird auch einiges angeboten. Allerdings gibt es sehr wenig Plätze. Hat schon jemand Erfahrungen, wie realistisch es ist, einen Ausbildungsplatz er bekommen? Er möchte die Zeit auf jeden Fall nutzen um beruflich weiter zu kommen....

  • Hallo Hope,

    bei einer Haftzeit von ca. 6 Jahren ist eine Ausbildung noch nicht möglich. Das liegt daran, das das Ausbildungsende an dem Entlassungszeitpunkt gekoppelt ist. D. h. er müsste erst einmal 1 oder 2 Jahre absitzen und kann dann mit der Ausbildung anfangen. Es ist sehr realistisch das er dort eine Ausbildung machen kann, denn in der Wartezeit (von den 1 oder 2 Jahren) enden ja auch wieder Ausbildungen.

    Während meiner Haftzeit haben viele eine Ausbildung begonnen, die allerdings in anderen Anstalten stattgefunden haben, weil die JVA Wittlich nicht ausbildet.


    Aber all das wird im Vollzugsplan stehen, der alle 6 Monate wieder neu geschrieben wird, je nach Haftzeitlänge.

    Oh, was für ein verstricktes Netz wir weben,

    wenn wir zuerst die Täuschung üben.

    ~Sir Walter Scott

  • Hallo,


    Geht die Ausbildung 3 Jahre, dann sollte man den 2/3 Termin im Auge behalten.

    Es geht manchmal schneller als man denkt und das erste Jahr in Haft inkl. U-Haft ist vorbei.

    Da sollte man sich schlau machen was geht und den Vp so gut es möglich ist darauf ausrichten lassen.


    Gruß


    Bikerboy

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.