Rassismus gegen schwarze Häftling

  • Hallo,


    Meine Verlobte ist aktuell in Bayern untergebracht und erleidet Rassismus. Mithäftlinge bespucken Sie und die Sprüche sind unter der Gürtelline.
    Unterstützung bekommt sie keine. Sie hält das nicht mehr aus. Auch ihr Antrag auf 2/3 Regel wurde abgelehnt.

    Schreiben schon Briefe ans Gericht und Leitung der JVA. Anwalt ist schon informiert. Was kann man noch tun?
    Wer kennt dieses Problem auch noch? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


    Selbst wohne ich in Baden Württemberg. Und möchte meine Verlobte verlegen lassen. Als Betreuer von ihr hab ich schon Rechte.


    Wie sieht es mit Rassismus gegen schwarze Häftlinge in Baden Württemberg aus?


    Sinnvoll? ==> Verlegung in die Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Gmünd?


    ich brauche unbedingt Hilfe! Am Montag ist Besuchstag in der JVA.


    Grüße

    Erik

  • Hallo Erik ,


    Ich möchte dich in keiner Weise angreifen aber wenn der 2/3 Antrag abgelehnt wurde lief wohl einiges schief da dieser ja sogar von Amtswegen geprüft wird und eher selten abgelenkt wird(selbst in Bayern )

    Deine Rechte als Betreuer hängen stark vom Aufgabengebiet der Betreuung ab und aus welchen Grund sie eingerichtet wurde .Du schreibst deine Freundin hat 6 Monate habe ich das richtig verstanden ? Ich denke es ist nahezu ausgeschlossen dass wegen ca 2 Monaten eine Verlegung möglich ist vor allem Bundesland übergreifend .

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!