UHaftbefehl

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo

    Ich hab mal eine Frage, mein mann hat einen uHaftbefehl seit august und ist von der jva Billwerder nach Uha dammtor verlegt wurden (mit Lka überwachung).Anklage wurde schon erhoben.. er hat mich angerufen und meinte das die Hauptverhandlung nicht in den 6 monaten stattfinden muss, weil bei ihm ja überhaft notiert ist also kann sich der Richter zeit lassen wieviel er möchte??? Kann mann da nichts machen beschleunigen??? :boese(:

    • Hilfreichste Antwort

    Hallo Mery,

    Nach sechs Monaten U-Haft prüft das Oberlandesgericht, ob StA und Gericht zügig genug gearbeitet haben. Da das beide nicht gerne haben, findet in mehr als 90% aller U-Haft-Fälle die Hauptverhandlung innerhalb der sechsmonatigen Frist statt.

    Besteht Überhaft ( also Strafhaft mit einem U-Haft-Befehl im Hintergrund) läuft diese Frist allerdings nicht. Das Beschleunigungsgebot gilt dennoch. Der Richter ist demnach gehalten möglichst bald zu terminieren. LG Lasker

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.