Infos zur JVA Aachen

  • Hallo zusammen,

    Ich hatte vor Wochen ja geschrieben,dass mein Sohn für 30 Tage nach Aachen muss. Da ein Widerspruch nichts nutzte,ist er heute Morgen abgeholt worden. Während ich hier sitze und heule,denke ich selbst wie lächerlich es ist,im Vergleich zu anderen Schicksalen hier.?

    Meine Angst,ihm könnte dort etwas passieren,wurde mir schon von einem guten Freund,der in einer anderen JVA arbeitet,genommen. Er erzählte mir auch,dass mein Sohn erst mal 14 Tage in Quarantäne kommt ( Einzelzelle). Jetzt habe ich einige Fragen ,habe eben sofort Geld auf „sein“ Konto überwiesen...wie lange dauert es etwa,bis er davon erfährt und darauf zugreifen kann? Mir wurde gesagt,er käme auf die Station für Kurzzeitinsassen...wie muss ich mir das vorstellen? Wie sind die Beamten? Der Tagesablauf? Darf er sofort schreiben?

    LG

  • Hallo, zur JVA selbst kann ich nichts sagen.

    Zur Überweisung aber schon. Bei der kurzen Zeit, wäre es sinniger gewesen, dass er Geld mit in die JVA nimmt. Das würde sofort auf sein Haftkonto gebucht. Eine Überweisung kann zwischen ein paar Tagen und 2 Wochen dauern. Je nachdem ob sie zentral über die Landeskass verarbeitet wird oder direkt von der JVA.

    Positiv ist, wenn ihm das Geld nicht hilft, bei der Entlassung kann er es wieder mitnehmen.


    Briefe kann er sofort schreiben, wenn er Briefmarken hat. Sollte er keine mitgenommen haben, wirst wohl du zuerst schreiben müssen und ihm welche schicken müssen.

    LG Kaja

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!