Erhalt der Psyche

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo,

    in Vorbereitung auf meinen vmtl. bevorstehenden Gefängnisaufenthalt überlege ich gerade, wie ich psychisch damit umgehe. Haftdauer wird vmtl. etwas zwischen 2 und 4 Jahren sein.

    Ich hatte hier im Forum schon quer gelesen, was eher hervorgebracht hat, dass eine Haftschaden so mancher erlebt hat.

    Scheinbar sind auch die ersten Wochen die schwierigsten, um klarzukommen.


    Ich würde für mich wohl folgende Punkte mitnehmen:

    - Situation akzeptieren und zu seinen Taten stehen

    - regelmäßiger Austausch per Brief nach Extern

    - regelmäßiger Besuch als Ankerpunkt

    - Arbeit im Gefängnis suchen und in der Freizeit möglichst viele Angebote wahrnehmen

    - Von potentiellen Problemen fernhalten

    - Nicht die Tage zählen

    - Viele Bücher lesen

    - Einfach viel machen, um den Geist zu beschäftigen


    Was habt ihr bzw. eure Partner/Partnerin noch so in Haft gemacht, um mit der Situation einigermaßen umzugehen?

    Man kann sich vmtl. irgendwie drauf einstellen, aber nachher kommt es dann doch wieder anders als man denkt.

  • Naja im wesentlichen hast du bereits alle Punkte genannt, welche wichtig sind um den Haftalltag zu meistern!


    Eine Grundformel gibt es nicht, da jeder anders mit der Situation umgeht. Und natürlich auch jede Person anders ist, ein ohnehin labiler Mensch wird es unter Umständen schwerer haben anzukommen. Wobei auch hier gesagt sei, in jeder JVA gibt es die Möglichkeit sich an den psychologischen Dienst zu wenden und Gespräche zu führen.


    Ich persönlich habe ca. 6 Monate gebraucht um richtig anzukommen. Geholfen hat mir der regelmäßige Kontakt nach außen, Besuche sowie die Arbeit.

    Rückblickend verging Die Zeit dann viel schneller, als ich je erwartet hätte.

  • Hmmm.....sag mal @StraBay, schreibst Du ein Buch oder führst Du irgendwie eine Recherche durch?

    In den ganzen 17 Jahren die ich hier im Forum bin, hat sich noch kein angehender Strafgefangener so auf seine Strafhaft vorbereitet, wie Du hier.

    Irgendwie passt Deine Ausdrucksweise nicht dem üblichen Fragen, die hier sonst gestellt werden. Die erste Frage die von verurteilten Straftätern immer zuerst gestellt wird ist die Frage nach den Verhältnissen der Anstalt, in den sie kommen werden. Keiner hat sich hier je vor der Hauptverhandlung je einen Kopf gemacht und so untypische Fragen gestellt.


    Des weiteren Du hast als Dein Bundesland Mecklenburg-Vorpommern angegeben, aber alle Deine Beiträge stammen aus dem Bundesland Hamburg, da ist die JVA Stralsund aber nicht für Dich zuständig.

    Ehrlich, für mich bist Du nicht der für den Du Dich hier ausgibst.

    Oh, was für ein verstricktes Netz wir weben,

    wenn wir zuerst die Täuschung üben.

    ~Sir Walter Scott

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.