Nachfrage des Amtsgerichts

  • Hallo zusammen,

    hätte nur eine kurze Frage. Ich bin ja nach 9 Monaten Haft letztes Jahr im März zum 2/3 Zeitpunkt entlassen worden, mit 3 Jahren auf Bewährung. Heute früh bekam ich einen Anruf von der örtlichen Polizeidienststelle. Der durchaus nette Polizist hatte eine Anfrage vom Amtsgericht Augsburg vorliegen, die sich erkundigen wollten, ob denn gegen mich in letzter Zeit etwas vorgelegen hätte oder etwas vorliegt. Natürlich nicht. Aber ist das normal, dass das Amtsgericht ( ich war in Aichach, also Amtsgericht Augsburg) sich da erkundigt? Hab mal nachgerechnet, im Moment ist genau Halbzeit der Bewährung.

    Hatte natürlich erst mal einen Schock bekommen, aber der Polizist meinte, dass alles gut ist, da ja nichts vorgefallen ist in letzter Zeit.

    Ist das normal? Ich hoffe, ich muss mir da wirklich keine Gedanken machen, ich hab die letzten 11/2 Jahre nicht mal falsch geparkt 😂


    Liebe Grüße

  • Hallo Lilly,


    ja, die Behörden arbeiten zusammen, wie dabei die Informationsbeschaffung läuft ist mir auch nicht immer ganz klar.

    Sei froh, das es nur ein Anruf war, es gibt auch unangekündigte Hausbesuche.

    Sicher kennst du deine Bewährungsauflagen, je straffer die sind, je weniger wird überprüft, da ja schon ein Netz gespannt ist.


    Also entspann dich und mach dir keine Sorgen, wenn du die Regeln befolgst, besteht kein Grund, die Bewährung zu widerrufen.


    Gruß


    Bikerboy

  • Chris

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!