Selbstbeschäftigung in der JVA

  • Guten Abend,

    da bei mir irgendwann auch ein längerer Aufenthalt in einer JVA bevorsteht, überlege ich gerade, ob ich beruflich ggf. in der JVA irgendwas mit meiner bisherigen Tätigkeit machen kann. Ich hatte nachgelesen, dass je nach Bundesland es auch die Möglichkeit zur internen Selbstbeschäftigung gibt, wenn man noch keine Eignung für Ausgang hat.

    Hat hier jmd. mit der Selbstbeschäftigung in einer JVA Erfahrung oder weiß, ob die JVAs das eher ungern sehen? Ich habe dazu bisher nicht viel im Netz gefunden, gehe aber erstmal davon aus, dass sowas selten genehmigt wird, da die JVAs wohl eine Vollauslastung ihren Unternehmerbetriebe erstreben und sowas dann Vorrang hat.

  • Hallo Nordlicht, du scheinst von dem Gedanken bestimmt zu sein, dass die JVAs von jedem Häftling die Arbeitskraft auspressen, denkst du vielleicht noch, dass die damit Gewinn machen?

    Die sind froh, wenn sie für jeden eine sinnvolle, den Fähigkeiten angemessene Beschäftigung finden.

    Ansonsten geht der Sicherheitsaspekt immer vor.

    Da du nicht schreibst, was deine "interne Selbstbeschäftigung" sein soll, ist eine Antwort auf deine Frage schwierig.


    Rechne damit, dass du kein Telefon, kein Internet und keinen Zugang zu einem normalen Konto haben wirst. Da fallen viele berufliche Tätigkeiten in Selbständigkeit weg...

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!