Keinen Vollzugsplan erhalten

  • Hallo zusammen.

    Kann es sein, dass für einen Inhaftierten kein Vollzugsplan erstellt wird wegen Kürze der Haftstrafe?

    Mein Freund hat 14 Monate bekommen und davon bereits 5 Monate in U-Haft abgesessen, insgesamt sind jetzt 7 Monate vorbei. Laut Sozialarbeiter wird kein Plan mehr erstellt werden, wegen der Kürze der verbleibenden Haftstrafe. D.h. wohl auch, er wird weiterhin außer an seiner Arbeitsstelle, an keinen Maßnahmen/Angeboten teilnehmen. 2/3 Entlassung wird dann auch nicht befürwortet, weil er ein Drogenproblem habe und die Gefahr für einen Rückfall zu groß sei. Haftlockerungen werden auch von ihm abgelehnt. In Haft würde er sich sehr gut machen, nicht auffällig sein, und ist auch schnell auf Arbeit befördert worden.

    Mein Freund versucht auch einen Therapieplatz außerhalb der JVa zu erhalten und dann Therapie auf Bewährung zu bekommen. Die Aussage vom Sozialarbeiter dazu ist, dass er das auch nicht befürworten wird. Er soll sich einen Therapieplatz für nach der Haft suchen.

    Ich finde diese ganze Einstellung unter aller Sau. Das bedeutet ja nur, dass mein Freund die volle Zeit einfach absitzen muss und dann kein bisschen besser gestellt ist als vor der Haft. Nur negative Folgen für unsere Familie und schlechte Ausgangslage für sein Asylverfahren.


    Ich weiß auch gar nicht mehr was ich meinem Freund noch Positives sagen soll?! Er hat sich wirklich sehr angestrengt in Haft alles gut zu machen. Viel viel besser als während seiner letzten Haftzeit. Er bemüht sich dort und er ist trotz Inhaftierung sehr für uns da.


    Hat irgendjemand Tipps für die Situation?

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!