Folgen einer Rückverlegung?

  • Hallo,


    unser Spezie ist ja vor Weihnachten vom OV in den GV zurück verlegt worden.

    Nun habe ich unter einem anderen Thema einen Satz von Chris gelesen, "das damit der 2/3 Termin eher unrealistisch sein wird".


    Natürlich ist mir das von der Sache logisch erklärbar, er hat sich also nicht bewährt und das hat folgen für den weiteren Haftverlauf.


    Er/Wir haben über seinen Anwalt nun gegen die Verlegung Einspruch eingelegt, ob das was bringt wird sich zeigen.


    Sollte der Einspruch erfolg haben, wie sieht es dann mit den Konsequenzen für den weiteren Haftverlauf aus und

    ist es denn immer grundsätzlich so, dass es bei einer Rückverlegung keine Chance mehr auf den 2/3-Termin gibt?


    Gruß


    Bikerboy

  • Bikerboy um Dich etwas zu beruhigen, es gibt im Strafvollzug nichts grundsätzliches.


    Zu meiner Zeit konnten in Wittlich 99% der Gefangene die zurückverlegt wurden damit rechnen keine ⅔ zubekommen. Den Grund hast Du ja schon selbst richtig erkannt, man hat das Vollzugsziel nicht erreicht.

    So wurde es mir auch auf meiner ⅔ Anhörung vom Strafvollstreckungsrichter gesagt. Das heißt aber nicht, das eine Rückverlegung grundsätzlich ein ⅔ Killer sein muss.

    Ich habe es in Wittlich zwar nicht erlebt, aber es gibt bestimmt Gefangene die trotz Rückverlegung ihre ⅔ erhalten haben.

    Was man aber bei einer Rückverlegung nicht außer Betracht lassen darf, ist der negative Eintrag in der Gefangenenakte und die wird bei der Beurteilung halt herangezogen.


    Ein erfolgreicher Einspruch gegen die Rückverlegung darf natürlich keine negative Auswirkung auf die ⅔ haben. Aber........


    Ich kann mir nur schwer vorstellen das der Einspruch erfolgreich sein wird, die Anstalt wird diese Rückverlegung mit Sicherheit gut begründet haben und abgesehen davon haben Gefangene keinen gesetzlichen Anspruch auf Lockerungen. Solche Wege sind im Strafvollzug oft nicht gerade förderlich für den Inhaftierten, ich hätte da lieber etwas abgewartet und mir die Chance offen gehalten evtl. später erneut in den offenen Vollzug zu kommen.


    Ich wünsche Deinem Sohn Glück das der Einspruch erfolgreich ist.

    Manchmal braucht das Herz ❤ mehr Zeit,

    um etwas zu akzeptieren,

    was der Kopf schon längst weiß.

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!