Haft oder doch Entlassung?

  • Hallo lee hier,ich hoffe euch alle geht es soweit gut?

    Und zwar bin ich als am nachdenken,mein Mann würde eigentlich Jetzt am 19.04.22 entlassen werden wegen seiner (Alten Strafe) wo er jetzt drinnen sitzt.

    Nur das Problem ist,er hat noch eine Strafe Offen die er ja bekommen hat(aber er mit seinem Anwalt in Berufung gegangen ist) und wir jetzt als auf die Gerichtsverhandlung warten aber als noch nichts kommt.

    Jetzt zur meiner Frage,wenn bis zum 19.04.22 nichts mehr kommt von der neuen Gerichtsverhandlung würde er dann erstmal wirklich raus kommen? Oder müsste er drinnen bleiben wegen der (Neuen Gerichtsverhandlung) die ja dann erst kommen würde.

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung.

    Lg Lee

    Und für alle weitehin viel Kraft danke schon mal 🙏🏽😊

  • Hallo Lee,

    wenn in der noch laufenden Sache kein U-Haftbefehl ergeht, wird er am 19.04.2022 entlassen. Es ist also wichtig, dass kein Haftgrund vorliegt und das Gericht nach der Entlassung weiß, wo er sich aufhält. Vielleicht hat er in der Berufungsverhandlung sogar eine Bewährungschance, da den meisten Richtern klar ist, das ein rein-raus-rein Verlauf schädlich ist. Wichtig wäre dazu, wenn er in der neuen Verhandlung etwas vorweisen könnte ( z.B. eine Arbeitsstelle).

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!