Meine KF....

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo Zusammen,


    habe lange überlegt, aber werde es tun, auch wenn es niemanden interessiert, werde ich Euch meine KF-Erfahrungen anhängen!!


    Bin durch einen guten Freund, der in den Knaszt musste ans KF gekommen, habe durch Zufall im Chat eine raupe getroffen, die einer Computer-Blondine erklärt hat, wie man sich vorstellt sds . Habe viel gelesen und war total von den Socken, was es alles gibt, da ich zwar das Wort Knast kannte, aber das war es auch!


    Habe auch nicht viel erzählt, da ich zweimal zu Besuch im Knast war und das fing um 9.30h an und war um 15.30 Ende, mit Kaffee trinken, Kuchen oder belegten Brötchen, die ich mitbringen durfte. Sowas wollte ich Anderen nicht mitteilen, die sich auf monatlich 30 min oder 1 Std gefreut haben, fand ich nicht fair, also habe ich die Klappe gehalten.
    Mehr Besuche gab es nicht, da er recht schnell am Wochenende draussen war. Er hat sich aber, wie ich es in vielen Threads gelesen hatte sehr verändert, nur sein Knast war wichtig und dort war es hart und nur dort gab es Probleme, draussen ist doch alles in Ordnung. Also schlief diese Freundschaft langsam ein. Aber "mein" KF nicht.


    Bedingt durch meine Nicht-Knasterfahrung konnte ich nicht viel sagen und habe meistens nur gelesen.


    Es haben sich einige Kontakte ergeben, mit Usern aus dem KF, mit denen ich auch telefonisch verkehre.


    Aber was ich eigentlich sagen/schreiben möchte, dass mir aufgefallen ist, das man Posts lesen bzw. verstehen kann, wie man will! Ein geschriebenes Wort hat keine Betonung und man kann es auch umdrehen. Manche Posts lesen sich beim zweitenmal oft ganz anders! Oft kann man auch zwischen den Zeilen lesen! Vor alem, wenn man von den Usern schon öfter was gelesen hat.
    Ich habe im Moment das Gefühl, das die wenigsten, versuchen für Andere Verständnis zu haben, OK manche Dinge sind schon 100mal diskutiert worden, aber kann das ein neuer User wissen?? Im Zweifel muss ich doch nicht antworten, kann es doch auch lassen.


    Jeder Mensch hat eine eigene Meinung und jeder Mensch kann anderen Menschen Ratschläge geben, über die dieser nachdenken kann oder auch sagen kann, nein danke!


    Vielleicht sollten wir einfach mit Verständnis reagieren, wir würden es für uns doch auch erwarten!!



    Ich glaube das war´s erstmal, dass war das längste, was ich hier je geschrieben habe, aber es war mir wichtig, wollte niemandem auf die Füsse treten, nur um Verständnis betteln!!


    Edit:
    Hab noch was vergessen! Wir haben Alle mal klein angefangen und mussten Erfahrungen sammeln (haben das hoffentlich auch getan), wir haben hoffentlich draus gelernt und die gleiche Chance müssen wir Anderen auch einräumen.

  • Muh,
    genau das ist es was ich meine,und ich vor einigen Minuten fast zeitgleich beim Thread "Ich versteh euch nicht" geschrieben hab.
    Genau das sollte jeder "alte User" hier mal machen.
    Zurückdenken,wie es bei jedem von uns am Anfang war.Nicht wie es jetzt ist,man sich schon lange an die Situation gewöhnt hat,und damit lebt.
    Als ich hier ankam,war mein Mann schon fast 20 Monate in Haft,ich hatte mich an vieles schon gewöhnt.
    Habe in dieser Zeit so einige Postings hier in den falschen Hals bekommen,mich aber trotzdem bemüht nicht gleich auszuflippen.
    Ist das denn so schwer,zurückzudenken,wie schwer das alles am Anfang war?

    Zitat

    das war das längste das ich hier je geschrieben habe


    Muh,da war kein Wort zuviel!


    Liebe Grüße,Lillifee

  • Ich lebe nicht in der Vergangenheit, sondern ich lebe heute.


    Die Vergangenheit bringt mich nicht mehr weiter, sondern nur das was heute und jetzt ist.


    Und trotzdem ich nicht auf meine Vergangenheit zurückschaue, ist meine Vergangenheit für manch Einen eine Hilfe.

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.