Beiträge von maximus

    Wenn ich das richtig verstehe , ist er doch noch gar nicht drin, er kann das Armband ja dann wenn er sich stellen muss einfach anlegen. Sollte er es nicht haben dürfen kommt es ja dann zu seiner Habe, dann kann er immer noch einen Antrag stellen, dass es ihm wieder ausgehändigt wird.

    Hallo Alfa


    Zellendurchsuchungen gehören zum Alltag in einer JVA , sie dürfen jederzeit gemacht werden auch ohne das ein Verdacht besteht.

    (1) Gefangene, ihre Sachen und die Hafträume dürfen durchsucht werden.

    Dass Chaos hinterlassen wird, ist ärgerlich, aber machen kann man da leider nicht viel.

    Klinik Nette Gut


    Die Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie ist eine Einrichtung des Landeskrankenhauses (AöR). Die Behandlung in der Klinik Nette-Gut dient der Besserung und Sicherung der Patienten auf der Grundlage des Maßregelvollzugsgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz. Alle Therapiemaßnahmen sind darauf ausgerichtet, die Resozialisierung der Patienten mit der größtmöglichen Sicherheit für die Bevölkerung zu verbinden.

    Grundlage dafür, dass ein Angeklagter zum Patienten wird, sind die §§ 63 und 64 im Strafgesetzbuch (StGB). Hier ist auch geregelt, dass Straftäter mit einer fehlenden (§ 20 StGB) oder verminderten (§ 21 StGB) Schuldfähigkeit in ein psychiatrisches Krankenhaus (gemäß § 63 StGB) eingewiesen werden können.

    Steht die Straftat im Zusammenhang mit einer Suchterkrankung, kommt die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt (gemäß § 64 StGB) in Betracht. Dies gilt nur, wenn die richterliche Gesamtwürdigung des Täters und der Tat ergibt, dass von ihm weitere erhebliche rechtswidrige Taten zu erwarten sind und er deshalb für die Allgemeinheit gefährlich ist. Erst dann nehmen wir ihn als Patienten auf.

    Der § 126a der Strafprozessordnung (StPO) regelt zudem, dass ein Gericht einen Beschuldigten bereits vor einer eventuellen Verurteilung in ein psychiatrisches Krankenhaus einweisen kann. Diese einstweilige Art der Einweisung ist mit der Untersuchungshaft im originären Strafverfahren vergleichbar.



    https://www.landeskrankenhaus.de/klinik-nette-gut

    Es gibt die sogenannte Trennung im Vollzug, das heisst männlich und weibliche Inhaftierte sind getrennt voneinander unterzubringen.

    Dokumentation im ZDF am 21.09.2020

    Wenn Kinder Täter werden.

    Was tun mit straffälligen Minderjährigen ?

    Die Dokumentation zeigt Fälle von Jugendkriminalität und versucht die Ursachen zu ergründen.


    https://www.zdf.de/dokumentati…er-taeter-werden-102.html


    Vorab läuft der Spielfilm Totgeschwiegen.

    3 Teenager geraten in einem U-Bahnhof mit einem Obdachlosen aneinander. Nach gegenseitigen Provokationen ist der Mann am Ende tot.


    https://www.zdf.de/filme/der-f…e/totgeschwiegen-100.html

    Was kann man alles zu ihm schicken?

    Der Empfang von Paketen bedarf der Erlaubnis der JVA, nur einfach was schicken kannst Du nicht. Er muss einen Antrag für eine Paketmarke stellen und nur was die JVA erlaubt darf dann geschickt werden.

    Nahrungs-und Genusssmittel dürfen nicht geschickt werden.

    Denise und Lee, es geht hier um eine bayrische JVA. Vor Corona war in keiner JVA das telefonieren so vorgesehen wie es in anderen Bundesländern Standard ist, anrufen war aus bayrischen JVA`s nur in absoluten Notfällen erlaubt. Erst nun in Corona-Zeiten, als die Besuche weggefallen sind wurde es auch aus bayrischen JVA`s erlaubt ,aber nicht zu solchen Bedingungen wie ihr es wahrscheinlich kennt. Das Geld dazu muss er auf seinem Haftkonto haben, denn Telio gibt es in Bayern nicht.

    Daher mein Rat an Katzac, er soll sich erkundigen wie es bei ihm in der JVA läuft( er sitzt ja an der Quelle), es hilft ihr nix, wenn hier Mitglieder aus Hessen oder NRW schreiben wie es bei ihnen läuft. Was das telefonieren anbelangt ticken im bayrischen Vollzug die Uhren immer noch anders als im Rest unseres Landes.

    Hallo Katzac


    Wie Kajada schon anmerkte in bayrischen JVA`s gibt es keinen Langzeitbesuch.

    Zum normalen Besuch muss er Dich erst in die Besucherkartei eintragen lassen ( es werden nur Personen zum Besuch zugelassen die in der Kartei eingetragen sind), die Besuche auch erst nach vorheriger telefonischer Terminabsprache durchgeführt. Terminvergabe ist von Montag bis Freitag zwischen 11.00 und 13.00 und zwischen 16.30 und 18.30 08230/8590822 . Bei telefonischer Terminvereinbarung musst Du seinen Namen , Geburtsdatum und seine Buchnummer angeben, die Buchnummer erhälst Du von ihm.

    Solange die Coronamaßnahmen bestehen sind zum Besuch nur 2 Personen erlaubt, eine Selbstauskunft muss ausgefüllt werden, es wird kontaktlos Fieber gemessen.

    Der Besuch findet in Räumen statt, die durch eine undruchlässige Trennscheibenvorrichtung abgeteilt sind, während des Besuches muss auch eine Mund-Nasen Maske getragen werden.


    Gerade am anfang eine Haftzeit solltest Du eines haben Geduld, es braucht einfach alles seine Zeit bis alles ins Laufen kommt.


    lg

    maximus