Beiträge von maximus

    Hallo Vera


    Habe ich aus der Seite der JVA Duisburg Hamborn gefunden,

    Pakete bedürfen der Erlaubnis durch die JVA.

    Paketverkehr (Untersuchungsgefangene)

    Der Paketverkehr der Untersuchungsgefangenen ist in § 20 Untersuchungshaftvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen (UVollzG NRW) mit Hinweis auf § 28 Strafvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen (StVollzG NRW) geregelt.

    Hiernach bedarf der Empfang von Paketen der Erlaubnis der Anstalt. Vom Empfang ausgeschlossen sind Pakete, die Nahrungs- und Genussmittel enthalten sowie Pakete, die geeignet sind, die Sicherheit oder Ordnung der Anstalt zu gefährden.

    Aus Sicherheitsgründen muss jedes eingehende Paket im Beisein der Gefangenen geöffnet und der Inhalt kontrolliert werden. Ausgeschlossene Gegenstände können zur Habe der Gefangenen genommen, der absendenden Person zurückgesandt oder vernichtet werden.

    Darüber hinaus kann es den Gefangenen gestattet werden, Pakete zu versenden. Die Anstalt kann deren Inhalt aus Gründen der Sicherheit oder Ordnung der Anstalt überprüfen.

    Danach darf die bzw. der Untersuchungsgefangene nach vorheriger Genehmigung durch die Justizvollzugsanstalt Pakete empfangen. Vom Empfang ausgeschlossen sind Inhalte, die geeignet sind, die Sicherheit oder Ordnung der Anstalt zu gefährden, sowie Nahrungs- und Genussmittel.

    Die eingehenden Pakete werden in Gegenwart der/des Untersuchungsgefangenen geöffnet. Nicht erlaubte Gegenstände können zu ihrer bzw. seiner Habe genommen, zurückgesandt oder, falls der Aufbewahrung oder Rücksendung besondere Gründe entgegenstehen, vernichtet werden.

    Im begründeten Ausnahmefall kann es den Untersuchungsgefangenen gestattet werden, Pakete zu versenden. Die Justizvollzugsanstalt soll deren Inhalt aus Gründen der Sicherheit oder Ordnung überprüfen.

    Dieser sagte das neben dem 1. Delikt aus Berlin wo er halt schon mal im Gefängnis war noch 2 weitere Anzeigen gegen ihn vorliegen würden.

    Dann weißt Du wenigstens warum er in U-haft sitzt, also nicht wegen fehlender Ausweispapiere sondern wegen laufender Ermittlungen.

    Aber fehlende Papiere sprechen dann für den Haftgrund Fluchtgefahr.


    Bei der 2 Sache ist es dann wohl ähnlich abgelaufen, wieder mit Vorschuss u so...

    Ich würde nie jemanden Geld geben den ich noch nie vorher gesehen hab.

    Sind diese dann nicht selbst daran Schuld??

    O.k, sorry aber nun machste es Dir wirklich sehr einfach, die Schuld nun den Opfern eines Betruges zu unterstellen, sie wären doch selber schuld.

    Zumal es leider oft in der heutigen Handwerkergesellschaft leider oft Gang und Gebe ist , dass ohne Vorschuss nicht gearbeitet wird, kann das etwas beurteilen, da ich mit meinem EX-Mann selber einen Betrieb geführt habe.

    Ausserdem solltest Du nie von Dir auf andere schliessen.

    Aus meiner Sicht . solltest Du erstmal wirklich wissen was Sache ist und das kannst Du nur von ihm oder über seinen Anwalt erfahren( sofern Dein Freund , seinen Anwalt Dir gegenüber von der Schweigepflicht entbunden hat)

    Knastforum-die Community rund um den Strafvollzug, ich denke der Name sagt doch schon viel aus. Es geht im Forum um den Strafvollzug, den Fragen die einen beschäftigen und nicht ums Quatschen.


    Mit dem Chat habt ihr eine Möglichkeit zu quatschen bis Euch die Ohren abfallen, ihr müsst dieses Angebot ja nur nutzen. Ich bin ja des öfteren im Chat, wenn sich keiner dazu traut, kann ich das leider nicht ändern.

    Als weitere Möglichkeiten gibt es die Konversationen.

    Den wenn corona so weitergeht, ist er eher entlassen, bevor lockerungen in frage kommen. Was ja eigentlich auch nicht unbedingt Gesetzteskonform ist.

    Du solltest nur dabei eines bedenken, Lockerungen sind eine Kann-Bestimmug, keine Muss.

    Ein Gnadengesuch nimmt 1. auch einige Zeit in Anspruch und 2. hat kaum Aussicht auf ein Erfolg, in meinen Augen mal nicht auf die Gründe die Ihr anführen wollt.

    Wir durften nach Hause, das handhabt aber jede JVA anderst.

    Selbst innerhalb seiner JVA wurde es unterschiedlich gehandhabt, Insassen die eine längere Anfahrt hatten, bekamen die Auflage sich beim 1 Ausgang sich im gewissen Radius zur JVA aufzuhalten.

    Macht ja auch ehrlich gesagt keinen Sinn, wenn man die Hälfte vom Ausgang sich auf den Strassen des Landes befindet und evtl.eine pünktliche Rückkehr in die JVA nicht gewährleistet werden kann.

    Wir hatten das Glück und hatten max.25 Minuten Fahrzeit zur JVA.

    Hm, dann wäre ja vielleicht doch ein Antrag ins Freigängerhaus sinnvoll,

    Auch da kann es sein , dass man nicht gleich von alleine in den Ausgang / Urlaub gehen darf.

    Ich musste meinen zum 1 Ausgang ( er hatte auch nur den einen Ausgang über 8 Stunden ) und dann die nächste 3 mal zum Urlaub persönlich abholen und wieder in der JVA abliefern.

    Nur jetzt, am Anfang, wirkt das alles so ungewohnt und gruselig :rotwerd:

    Hallo Anschke, ich kann das sehr gut verstehen. Klar mit dem Urteil , weiß man ja schon irgendwann kommt der gewissen Brief mit der Einladung sich selber in der JVA zu stellen. Es war auch für mich damals ne Umstellung als ich es dann schwarz auf weiss in der Hand hatte und es nun den Termin gab. Vorher war mehr oder weniger alles graue Theorie und nun gings mit großen Schritten auf die Praxis zu. Dass sich dann auch noch einige Fragen ergeben, ist doch alles normal. Und zu mir , haste wenigstens einen Vorteil , Du hast den Weg vorher zu uns gefunden und hast nun schon einiges an Infos bekommen, die Dir sicher weiterhelfen. Ich stand damals wirklich da wie der sprichwörtliche Ochs am Berg, da ich erst nach der Inhaftierung meines EX-Mannes den Weg in ein Forum gefunden habe.

    Und ihr habt alle Recht - schaffen werden wir das auf jeden Fall und vermutlich geht es schneller rum als wir gucken können

    Eben, am Anfang ist der Berg immer höher als er wirklich ist, der Weg ist das Ziel.

    6 Monate? Das war eine andere Geschichte aus einem anderen Thread. Da war sie in Aichach. Das ist vorbei.

    Eine andere Sache, wurde sie nach Würzburg verlegt. Sie hat noch bis Ende Juli 2021.


    Wie kann ich ihr helfen?

    An Ihrer Stelle, würde ich es dann mal mit einem Verlegungsantrag innerhalb der JVA versuchen, intern kann doch einiges schneller bewegt werden.


    Wir gehen ja von deinen Angaben im Profil aus, wenn das nicht stimmt, können wir auch nicht wissen, dass sie nun in einer anderen JVA ist als die , die Du angegeben hast.

    Er sitzt ja weiterhin in U-haft. Darf ich ihm ein Paket schicken und wenn ja was darf ich da reinlegen.

    Soweit private Kleidung und Wäsche zugelassen sind, kannst Du die Wäschepakete während den üblichen Geschäfts und Besuchszeiten an der Außenpforte abgeben.

    Nahrungs-und Genussmittel sind nicht erlaubt.

    seit Ende Oktober 2019 ist meine Verlobte in der JVA Aichach. Im Dezember wurde sie zu 6 Monate verurteilt.

    Am 10.01.2020 ist der erste Besuchstag 2020.

    Frage erstmal an Dich ,wenn sie 2019 im Dezember verurteilt wurde, dann sind 6 Monate aber schon lange vorbei, mal nach meiner Rechnung.



    Eine Verlegung muss immer gut begründet werden, in eurem Fall müssen sich auch beide Ministerien einverstanden erklären, da länderübergreifend. Genauso kann es dauern bis ein Antrag beschieden wird.

    Liebe Daisy....


    .......mach nun bitte nicht den Fehler und vergleiche alles miteinander. Du kannst hier noch so über die Ungerechtigkeiten dieser Welt, unseres Landes schimpfen, es hilft Dir nicht weiter. Im Gegenteil es kostet dich Kraft, die Du eigentlich gar nicht hast. Ich nenne das ehrlich gesagt verschwendete Lebensenergie. Konzentrier Dich doch auf das was wichtig ist, und das bist in erster Linie Du selber.

    Wir, als Elternteil können doch nicht ein Leben lang die Verantwortung für unsere Kinder übernehmen. Du kannst ihm Wege aufzeigen , aber gehen, laufen muss er die von alleine. Gut gedacht ist leider nicht immer gut gemacht.

    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Ich wünsche Dir diese Gelassenheit und die Erkenntnis Du kannst sein Leben nicht leben. Du kannst ihn begleiten, aber nicht seinen Weg gehen.