Beiträge von Kajada

    Er hat sich schon ans Gericht gewandt.

    Das klingt für mich alles nach ganz viel Druck ausüben. Sich an das Gericht zu wenden, ist sehr kontraproduktiv. Denn Entscheidungen zum OV obliegen ausschließlich der JVA und die kann, wenn man hinter ihrem Rücken agiert, sich gaaanz viel Zeit lassen. LG Kaja

    Hallo, nein es gibt, ausser selbst zahlen, keine Möglichkeit. Ein Anwalt während der Haft ist nur selten notwendig. Bea hat das ja schon ausführlich geschrieben.

    Auch die Kosten des Pflichtverteidigers kommen noch auf euch zu. Nach Abschluss des Prozesses und mit Verurteilung, werden diese Kosten dem Verurteilten auferlegt.


    LG Kaja

    Wer keinen Einzahler hat, keine Arbeit und selbst das Taschengeld riskiert hat( müsste man aber mal nachlesen ob dass möglich ist, das kommt nicht von der JVA), der hat hallt einfach mal nix. Deshalb florieren Drogen/Medikamente. Irgendwie muss das eine oder andere bezogen werden.

    Hallo, die JVA Vechta hat ein Mutter-Kind-Haus.

    Die Beschwerde zum Widerruf, sowie ein Gnadengesuch haben keine aufschiebende Wirkung, du wirst dich also stellen müssen.

    Zumal die Bearbeitung derlei Dinge durchaus dauern kann.

    Was das Gnadengesuch angeht, besteht tatsächlich wenig Hoffnung. Eben weil diese JVA ein Mutter-Kind - Haus hat. Man ist dort spezialisiert Strafen von Schwangeren oder Frauen mit Babys/Kleinkinder zu vollstrecken. Insofern gibt es wenig Grundlage für ein positives Ergebnis.

    LG Kaja

    Hier nur mal ein Beispiel wie dumm es kommen kann.


    Der Probant (der Bewährungshelfer nennt seine Kundschaft so) feiert mit Freunden, hat anständig getrunken und schiebt in Folge sein Fahrrad nach Hause.

    Nun stolpert er beim Schieben über seine eigene Füße. Jux in dem Moment fährt ein Auto, bemannt mit Mitarbeitern der Sicherheitswacht, vorbei. Der Probant wird festgesetzt, die Polizei kommt dazu. Atemalkohol 1,60. Der Probant darf mit zum Bluttest. Das Ergebnis 1,68 Promille.

    Dem Radschieber ist nicht klar, dass auch betrunken schieben eine Straftat ist.

    Zum Glück des Probanden, schätzt die Strafvollstreckungskammer die Straftat als geringes Vergehen ein und verlängert die Bewährung nur um 6 Monate. Das hätte aber auch anders ausgehen können.

    Hallo, da ausser ein geringer Betrag zur Arbeitslosenversicherung keine Steuern oder sonstige Abgaben gezahlt werden, ist der Lohn steuerrechtliche irrelevant.

    Bei Unterhalts und anderen Schulden aber zum Teil pfändbar.

    Für die Kitagebühren wohl auch nicht relevant.

    Hallo,

    wenn ich das richtig rauslese hat sich für ihn gerade das eine oder andere geändert. Neues/anderes Umfeld, neu eingewöhnen, neu ankommen. Dazu noch Quarantäne.

    Wir haben heute den 28.5. am 21.5. hast du den letzten Brief bekommen. Das ist jetzt eine Woche, nicht Monate.

    Ich habe nach 4 Wochen im Knast schon keine Lust mehr auf schreiben gehabt und ich bin eine Frau. Wie soll es da einem Mann ergehen? Im Knast gibt es nichts spannendes, was tägliche Briefe füllen könnte. Irgendwann ist man angekommen und hat seinen Alltag. Über diesen kann man schon mal vergessen das man schreiben wollte. Man mags nicht glauben, aber so wie draußen, hat man drinnen irgendwann seine Abläufe und geht am Abend müde ins Bett. Es ist toll Briefe zu bekommen, denn meist steht da mehr drin, als man selbst berichten kann.

    Es wird einfacher, wenn man draußen die Erwartungshaltung etwas korrigiert

    Du solltest dich etwas gedulden. Sobald ihr telefonieren könnt, wird es sicher besser.

    LG Kaja

    Hallo Mei,

    ich bin da ganz bei Nordlicht. Weshalb sollte eine Verhaftung drohen? Ist er Türke, hat er Straftaten in der Türkei begangen? Worauf begründet sich deine Angst?

    Die Türkei erhebt wegen einer Urlaubsreise kaum Daten, zumindest nicht von Deutschen.

    Hier stellt sich die Frage, ob ALG I oder ALGII?

    Bei ALGI ist das Ügeld irrelevant.

    Sollte er in der JVA gearbeitet haben und auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung abgeführt haben, er mindestens 12 Monate innerhalb 2 Jahren eine versicherungspflichtig Tätigkeit nachweisen kann, erhält er ALGI. Sonst ALGII.

    Letztlich muss das jeder für sich entscheiden, aber die meisten Anhörungen finden ohne Anwalt statt. Es geht hier ja nicht um rechtliche Fragen, sondern darum dem Richter glaubhaft zu vermitteln, weshalb dieser den Inhaftierten früher rauslassen soll.

    Das Hauptaugenmerk sollte auf der Sozialprognose liegen. Was bietet er für eine frühere Entlassung.


    Ein Anwalt kann ganz viel Fachchinesisch formulieren, dass wollen die Richter aber nicht hören.


    LG Kaja

    Hallo, bitte zuvor in der JVA anrufen und nachfragen. Die Summen variieren erheblich von Bundesland zu Bundesland und zwischen UHaft und Strafhaft. Ebenso muss das Geld eingezahlt oder überwiesen werden. Einfach mal schicken geht nicht.


    LG Kaja

    Da das Thema Ukraine vs Russland doch sehr präsent ist und in deutschen JVAs massig Russen sitzen, ist eine solche Flagge sicher nicht die beste Idee gewesen.

    Hier wird die JVA gute Argumente haben bzgl Sicherheit und Ordnung.

    In der jetzigen Zeit kann eine solche Flagge als Provokation aufgefasst werden.


    Man kann natürlich einen Anwalt beauftragen. Allerdings ist die Einkaufs und Freizeitsperre lang rum, bis der mal zum Zug kommt, schade ums Geld. Das Statement was der Bruder in der JVA gezeigt hat, bleibt an ihm kleben. Sein Alltag wird da nicht zwingend leichter.


    LG Kaja

    Mein Strafbefehl konnte ohne Probleme bezahlt werden, während ich in Haft war.


    Könnte natürlich daran liegen, dass mein Bewährungswiderruf aus einer Verurteilung wegen Betrug stammte und der Strafbefehl wegen eines Verkehrsdeliktes erlassen wurde. Also 2 verschiedene Paar Schuhe und zeitlich um gut 4 Jahre auseinander.


    Wenn es sich um gleichgelagerte Straftaten handelt, kann die Sachlage durchaus eine andere sein. Sofern der zeitliche Rahmen für einen Zusammenzug gegeben ist.

    Entschuldige dann muss ich mich wohl verbessern ! Es ist Handel mit BTM nehmen tut er nix . Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber als sein Sohn ihn besucht hat gab es eine Trennscheibe weil er noch nicht geimpft war .

    Nun ja, da der Handel im Knast floriert, wird es wohl auch bei Handel eine Scheibe geben, unabhängig von Corona.

    Das ganze ist meist zeitlich begrenzt, während Uhaft aber so sicher, wie das Amen in der Kirche.


    LG Kaja

    Die Bewährung stoppt quasi mit der neuen Straftat. Gibt es einen Freispruch läuft sie weiter runter.


    Hier und dauert es halt länger. Es gibt Fälle da kam der Widerruf kurz vor der Entlassung. Auch hier ist wieder Geduld gefragt. Wenn man mal einsitzt, lassen die Damen und Herren sich gerne Zeit.

    Also, um einen Haftauschub wegen Erkrankung zu bekommen bedarf es einem Antrag nach 455 Strafprozeßordnung. Ein Gutachter wird dann, wenn nötig, von der Staatsanwaltschaft beauftragt und muss vom Verurteilten bezahlt werden. Die Kosten liegen um die 600€.

    Eine Haftunftähigkeit wird nur in absoluten Ausnahmefällen ausgesprochen, zb. wenn die Lebenserwartung nur noch sehr kurz ist. Bei allen behandelbar Erkrankungen fährt man über kurz oder lang ein.

    Ich habe diese Prozedur hinter mich gebracht. Allerdings nicht weil ich nicht in den Knast wollte. Ich wollte nur das ich in der JVA vernünftig medizinisch versorgt werde. Was in meinem Fall tatsächlich nicht ganz so einfach war, trotz amtsärztlichen Gutachten. Ohne Gutachten jedoch wäre es ganz sicher in einer Katastrophe für mich geendet. Eine kaum bekannte Autoimmunerkrankung ohne Heilung und mit ganz viel "Sonderbehandlung". Am Ende ging alles, nach etwas Anlaufschwierigkeiten, gut.

    Die Zeit während des Haftaufschubs, fast 3 Monate, war allerdings sehr anstrengend.


    Ich bin ganz bei Chris, stell dich, nimm alle ärztlichen Unterlagen mit. Laut deinen Beiträgen ist ja alles bekannt und auch in einer JVA behandelbar.


    Glaub mir, je länger es dauert um so mehr geht es an die Nerven.

    1 Jahr ist kein Drama und mit 2/3 Möglichkeit schon mal gar nicht.


    LG Kaja

    Hallo, Haftunftähigkeit kann und wird ausschließlich durch einen, von der Staatsanwaltschaft, beauftragten Amtsarzt bescheinigt. Das was du hast, ist nicht mehr als ein ärztliches Attest, dass wenig Aussagekraft hat. An dieses Attest muss sich die Staatsanwaltschaft nicht halten.


    Hier wäre ein Antrag auf Haftauschub nach § 455 Strafprozeßordnung nötig.


    LG Kaja